Autor Thema: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung  (Gelesen 796 mal)

Online Soul

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 115
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #15 am: Mai 06, 2019, 04:41:32 Nachmittag »
Nur mal so zur Info falls es wenn interessiert. Habe Bei Bodnik angerufen.

Man kann bei jeden Bogen die Buchsen einbauen lassen.

Preislich hält sich das im Rahmen.
Spider Steppenwolf #35
Osiris #40
Mohawk Hybrid Chief #35
TD Shadow Special Tecno #37

Offline rso

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 386
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #16 am: Mai 06, 2019, 05:21:33 Nachmittag »
..
Man kann bei jeden Bogen die Buchsen einbauen lassen.

Preislich hält sich das im Rahmen.

das ist doch ratz-fatz selbst gemacht, falls man seine Angst überwindet  :???: und ne (Stand-)Bohrmaschine bedienen kann  ;)
cu

Rainer

Online Soul

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 115
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #17 am: Mai 06, 2019, 06:11:16 Nachmittag »
@rso

Kannste gerne machen.

Wenn ne Woche später der Bogen delamniert selbst wenn es damit nichts zu tun hat wirste nicht 1 Cent bekommen oder auch kein Ersatz und das den auch zu recht.
Spider Steppenwolf #35
Osiris #40
Mohawk Hybrid Chief #35
TD Shadow Special Tecno #37

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 3906
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #18 am: Mai 06, 2019, 06:21:33 Nachmittag »
Also das glaub ich jetzt mal nicht. ;D
Wenn es mir die Wurfarme delaminiert schicke ich die reinen Wurfarme ein und nicht den ganzen Bogen.
Selbst wenn ich das Mittelteil mit einschicke, soll sich der Bogenbauer mal trauen daß die Wurfarme wegen der beiden 6mm Löcher im Mittelteil delaminiert wurden. Dem sag ich dann was anderes über seine Bogenbauerkunst, glaub mir....Garantie und Gewährleistung her- oder hin.... :youRock:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1422
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #19 am: Mai 06, 2019, 06:28:24 Nachmittag »
Guido, setze mal zwei Bohrungen am MT vom Rayden...   8)   +   ;-)


Beste Grüße,
Jörg
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 3906
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #20 am: Mai 06, 2019, 06:51:35 Nachmittag »
Guido, setze mal zwei Bohrungen am MT vom Rayden...   8)   +   ;-)


Beste Grüße,
Jörg

Aber klar, das mach ich auch wenn mein Bogenköcher da ist und zwar 3 Bohrungen.
Denn die Haube ist mit zwei Schrauben montiert, dann verdreht sich auch nix.... :GoodJob:
Mach ich schon seid 25 Jahren an meinen Bögen und denen meiner Freunde. Was soll denn da passieren?
Meinst ich bin zu blöde ein Loch mit der Ständerbohrmaschine zu bohren, oder trau mich nicht?
Wie oft hab ich bei teuren Custombögen die Sehnenkerben nachschleifen müssen, meinst du daß deswegen ein Bogenbauer kommt und beklagt sich, daß dann die Garatie weg ist? Dem würde ich seine oberflächliche Arbeit höchstens um die Ohren hauen, denn so was sollte gar nicht sein schon gar nicht an Custom Bögen.... ist aber immer wieder mal.... leider..... ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Online Soul

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 115
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #21 am: Mai 06, 2019, 06:58:26 Nachmittag »
@String

Das war nen Beispiel.

Aber das ist eine bauliche Änderung ob es nun ins eigene Rechtsempfinden passt oder nicht. Ob es nun ein Bogenabuer so anwenden würde oder nicht ist auch wieder ein anderes Thema.

Spider Steppenwolf #35
Osiris #40
Mohawk Hybrid Chief #35
TD Shadow Special Tecno #37

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 3906
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #22 am: Mai 06, 2019, 10:07:37 Nachmittag »
@String

Das war nen Beispiel.

Aber das ist eine bauliche Änderung ob es nun ins eigene Rechtsempfinden passt oder nicht. Ob es nun ein Bogenabuer so anwenden würde oder nicht ist auch wieder ein anderes Thema.
Stringwistler bitte...so viel Zeit muß sein.... ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1422
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #23 am: Mai 06, 2019, 10:27:09 Nachmittag »
Guido, setze mal zwei Bohrungen am MT vom Rayden...   8)   +   ;-)


Beste Grüße,
Jörg

Aber klar, das mach ich auch wenn mein Bogenköcher da ist und zwar 3 Bohrungen.
Denn die Haube ist mit zwei Schrauben montiert, dann verdreht sich auch nix.... :GoodJob:
Mach ich schon seid 25 Jahren an meinen Bögen und denen meiner Freunde. Was soll denn da passieren?
Meinst ich bin zu blöde ein Loch mit der Ständerbohrmaschine zu bohren, oder trau mich nicht?
Wie oft hab ich bei teuren Custombögen die Sehnenkerben nachschleifen müssen, meinst du daß deswegen ein Bogenbauer kommt und beklagt sich, daß dann die Garatie weg ist? Dem würde ich seine oberflächliche Arbeit höchstens um die Ohren hauen, denn so was sollte gar nicht sein schon gar nicht an Custom Bögen.... ist aber immer wieder mal.... leider..... ;)


Du bist aber auch von nix abzubringen, das schöne Mt..., nimm doch einen Köcher für die Befestigung an den WA-Schrauben... Komm egal und klar du machst das schon, und bitte zeigen dann...


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

und immer bei der Arbeit

Offline madil

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 96
Re: Bogenköcher und die verschiedenen Arten der Halterung
« Antwort #24 am: Mai 13, 2019, 10:48:16 Vormittag »
Moin Guido,
welche Inserts und woher benutzt du für die Bogenköcher.
Habe zwar 2 Insert die aber konisch sind und ich nicht den richtigen Bohrungsdurchmesser kenne.
Gruß Martin