Autor Thema: Victory Pfeile  (Gelesen 545 mal)

Online Grendel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 204
Victory Pfeile
« am: April 29, 2019, 02:09:55 Nachmittag »
Hallo!

Kennt jemand die Sachen von Victory? Scheint bei uns ja nicht sonderlich verbreitet zu sein. Ich schau mich grad bissl nach Schäften mit 0.245 Innendurchmesser um.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme

Offline Engel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: Victory Pfeile
« Antwort #1 am: April 29, 2019, 02:59:33 Nachmittag »
Hi, Victory ja, aber haupstächlich die VAP, die haben aber ID 0.166" sind haltbare Schäfte, für 3D als auch für Halle.

Welche Victory haben denn 0.245?
die Victory TRAD?

lg
der Engel


Online Grendel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Victory Pfeile
« Antwort #2 am: April 29, 2019, 03:08:24 Nachmittag »
Dürfte da eine Serie Namens VForce geben, die Modelle Sport, Gamer, Elite.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Victory Pfeile
« Antwort #3 am: April 29, 2019, 03:08:30 Nachmittag »
Ja, ich teste grade 500er und 600er VAP.  Auf dem Messgerät zusammen mit Easton das Beste was ich bisher hatte.
Die 600er mit originaler Nocke, ProRi hinten, 2'' Vanes, Tophat Protector 3D oder Giglio Spitzen. Kommen nicht ganz auf 300gr, fliegen sauber und schnell (gemessen 224 fps bei 44# adF). Die originalen Nocken mag ich nicht, wenn man die Mittenwicklung so macht dass sie sauber drauf sitzen und sich mit leichtem Widerstand verschieben lassen ist mit die Lösekraft zu hoch, wenn ich die MiWi so mache dass mir die Lösekraft passt rutschen sie ohne Widerstand auf der Sehne rum. Und die Tophat Klebespitzen, egal ob als 3D oder Giglio, sind den Belastungen nicht gewachsen, allein beim Testen, noch kein ernsthafter Einsatz auf dem Parcours, sind mir bereits 2 am Übergang von Spitze zum Dorn gebrochen.
Die 500er haben Beiter Pin Nocken, Pins von Avalon, ebenfalls 2'' Vanes, ProRi vorne und Spitzen von Winys Archery. Liegen bei 7,5gpp und warten auf Testbeginn.
Haltbarkeit auf dem Parcours muss sich noch zeigen.

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Victory Pfeile
« Antwort #4 am: April 29, 2019, 03:09:47 Nachmittag »
Sport, Gamer, Elite bezeichnet bei Victory immer die Geradheit der Schäfte, Sport = V6 = 0.006, Gamer = V3 = 0.003, Elite = V1 = 0.001

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Online Grendel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Victory Pfeile
« Antwort #5 am: April 29, 2019, 03:34:36 Nachmittag »
Sport, Gamer, Elite bezeichnet bei Victory immer die Geradheit der Schäfte, Sport = V6 = 0.006, Gamer = V3 = 0.003, Elite = V1 = 0.001

Gruß, Andi
;D Aso, danke für die Aufklärung. Zählt man die Firma zu den grossen Herstellern oder eher zu den kleinen? Zumindest in den USA dürften die verbreitet sein.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Victory Pfeile
« Antwort #6 am: April 29, 2019, 04:06:28 Nachmittag »
Keine Ahnung wie ich das beantworten soll... kleiner als Easton, größer als Nijora.
Aber als Vergleich, letztes Jahre Finale 100er Challange Herren BHR in Linz, 1x Goldtip Traditional Hunter, 1x Aurel Agil (ich), 3x Victory VAP.
1. Platrz Victory, 2. Platz Victory, 3. Platz GoldTip. Sind nicht die billigsten Pfeile, deshalb sieht man sie nicht so oft. Und nicht jeder kann die höhere Qualität auch nutzen, noch dazu sind die Victories tendenziell für den hiesigen traditionellen Schützen zu leicht. Die einzigen anderen Victories die ich gelegentlich auf dem Parcours sehe sind die 3DHV wenn's noch ein bisschen leichter sein soll.

Aber was sollen die eigentlich gesuchten 0.245er Pfeile den können? Worauf legst du wert? Was dürfen sie kosten?

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Online Grendel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Victory Pfeile
« Antwort #7 am: April 29, 2019, 05:32:38 Nachmittag »
Keine Ahnung wie ich das beantworten soll... kleiner als Easton, größer als Nijora.
Aber als Vergleich, letztes Jahre Finale 100er Challange Herren BHR in Linz, 1x Goldtip Traditional Hunter, 1x Aurel Agil (ich), 3x Victory VAP.
1. Platrz Victory, 2. Platz Victory, 3. Platz GoldTip. Sind nicht die billigsten Pfeile, deshalb sieht man sie nicht so oft. Und nicht jeder kann die höhere Qualität auch nutzen, noch dazu sind die Victories tendenziell für den hiesigen traditionellen Schützen zu leicht. Die einzigen anderen Victories die ich gelegentlich auf dem Parcours sehe sind die 3DHV wenn's noch ein bisschen leichter sein soll.

Aber was sollen die eigentlich gesuchten 0.245er Pfeile den können? Worauf legst du wert? Was dürfen sie kosten?

Gruß, Andi

Danke erstmal.

Ich bekomm diese Woche einen Super Kodiak mit 40 Pfund und somit etwa 42  Pfund auf den Fingern.  Ich hab überlegt, bei meinen Penthalon Hunter Extreme auf 500er Spine mit 125er Spitze zu wechseln, weil die 600er einfach zu weich waren.
Das Problem : 500er mit 125 er spitze ergeben grob 10gpp bei 29er Schaft, was doch ein bissl schwer ist.

Darum bin ich bissl am rumsuchen. Wenn ich irgendwo um 8,5-9 gpp lande, wärs gut.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme

Online Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2036
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Victory Pfeile
« Antwort #8 am: April 29, 2019, 06:15:33 Nachmittag »
Die VAP habe ich lange und sehr viel auf unterschiedlichen Bögen geschossen, das sind einfach super Schäfte in jeder Hinsicht.

Die etwas dickeren 3DHV hatte ich nur kurz, damals noch auf dem Compound. Die sind gebrochen wie Streichhölzer. Dickere (.246“) Victory habe ich noch nicht geschossen.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 556
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Victory Pfeile
« Antwort #9 am: April 29, 2019, 06:39:10 Nachmittag »
Je nach dem wie gut du schießt und was du erreichen willst wären die 500er GT Warrior eine Alternative mit der du auf das gewünschte Gewicht kommen könntest, evtl. ein bisschen drunter. Vorteile: günstig, fast überall verfügbar. Nachteil: ein einer Packung sind nie zwei gleiche Schäfte, die schwanken um mindestens eine halbe Spinegruppe. Mit langen Tophat Protector Inserts und ProRi hinten sehr haltbar. Wenn es ein bisschen teurer, qualitativ hochwertiger und schwerer sein soll würde ich Easton Axis empfehlen, die haben zwar noch nicht meine ganzes Testprogramm durchlaufen sind bisher aber vielversprechend. Nachteil: ist kein 0.245 ID. Ist halt auch immer eine Frage was der fertige Pfeil kosten darf. Evtl. auch der Powerflight, weiss grad ned was der wiegt...

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Online Grendel

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Victory Pfeile
« Antwort #10 am: April 29, 2019, 06:47:53 Nachmittag »
Ok, danke!
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme

Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 254
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
Re: Victory Pfeile
« Antwort #11 am: April 29, 2019, 08:56:00 Nachmittag »
Meine VAPs sind für den Blankbogen klasse. Guck mal nach Aurel Agil, wenn es dick und leicht sein soll.