Archers Campfire

Bogenshop in NRW mit guter Beratung für Neueinsteiger

Offline Mcintyre

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Hallo zusammen,

ich (m, 47) mache gerade einen Schnupperkurs und bin vom Bogenschießen sehr angetan. So sehr, dass ich mir tatsächlich überlege in einen Verein einzutreten. Und das, obwohl ich kein Vereins-Freund bin!

Nun bin ich auf der Suche nach einen guten Fachgeschäft, in dem ich zum einen einen Leihbogen , und zu anderen danach auch eine vernünftige Beratung für den ersten Bogen bekommen.

Nachdem man mir in dem Verein, in dem ich gerade den Schnupperkurs mache, ein bestimmtest Geschäft empfohlen hatte, bin ich da gestern hingefahren und habe mich erst einmal grundsätzlich informieren wollen. Mir wurde ein Bogen gezeigt, welchen man mieten kann und welches Zubehör es dann noch braucht. So weit so gut.
Auf meine Frage, ob den so ein Modell, wie man es dann mietet, auch etwas wäre was man dann später als Einstieg kauft, wurde das massiv verneint. Da müsste ich schon mit mindestens 400 Euro für ein Mittelteil rechnen. Und zu den Leihbogen brauche in auf jeden Fall schon individuelle Pfeile!

Da klingeln bei mir leider die Alarmglocken, ob mich da jemand einfach nur abziehen möchte. Ich bin mir sicher, dass ich in dem Geschäft gutes Material bekomme. Aber ich bin mir ebenfalls sicher, dass es für den Start auch ein Bogen um die 200€ und Pfeile "von der Stange" tun.

Nun suche ich eine solches Fachgeschäft im (südlichen) NRW und gerne auch mal Meinungen zu meiner Preisvorstellung.

Beste Grüße
McIntyre


testjan

  • Gast
Sherwood in Herne. Zwar nicht direkt südliches NRW aber die sind kompetent, haben auch ein Mietprogramm, sehr empfehlenswert.

Überhaupt empfehle ich einen Leihbogen, erst recht, wenn noch nicht 100%ig klar ist, wohin die Reise gehen soll (BB-Recurve, Langbogen, Jagdrecurve, Primitivbogen oder ganz was anderes....).


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3098
  • Nordlicht
Moin McIntyre,
erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Runde.
Und nun mal der Reihe nach. Du hast in Deinem Beitrag nicht erkennen lassen
a. welche Bogenart wirst Du denn mal schießen wollen? Vermutlich ist das noch gar nicht klar.
b. was für einen Bogen Du gerade ausprobierst wissen wir doch auch noch nicht
c. dass ein Händler seinen Vorteil sucht ist ja durchaus normal. Ohne konkrete Angaben kann Dir auch niemand sagen, ob Du hier "abgezogen werden sollst".  Deine Annahme, dass es anfangs Produkte von der Stange tun kann ich jedoch vollauf unterstützen.
Also viel Spaß bei dem neuen Hobby! Und nimm Dir ausreichend Zeit zum Informieren und Kennenlernen. Das mindert das Risiko eines Fehlkaufs und steigert die Freude.
so long
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Mcintyre

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Danke für Eure ersten Antworten und das Willkommen!

Also Leihbogen für die ersten sechs Monate ist klar.

Im Moment tendiere ich zu Blankbogen (damit wird auch der Schnupperkurs durchgeführt). Aber ich schätze, dass sich das sicher in den kommenden Monaten oder Jahren noch ändern kann.

Dieser Händler hier: http://arctec.de/ wäre für mich gut erreichbar. Hat da schon mal jemand (als Einsteiger) Erfahrungen gemacht?


Offline aged younger

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 624
  • FYL - Das Leben ist schön
komme wohne zwar nicht in der Ecke,
war aber mal in Siegen bei Bogenpunkt https://bogenpunkt.de/
Fand ich gut sortiert in alle Richtungen und wurde auch kompetent beraten ...
Gruß, younger


Franky

  • Gast
Bogenpunkt auf jeden Fall zu empfehlen.
Dann noch dieser hier: Anrufen, Anliegen schildern, Termin machen und alles geht seinen Gang.
https://www.bergischebogenbutze.de


Offline joe.man

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 88
Auf jeden Fall Bogenpunkt!!!

Sherwoood ist für die ersten 6. Monate, wenn du mieten möchtest ganz okay, du musst aber sehr viel Zeit mitbringen (Nummer ziehen und bring mal locker 3 Stunden Zeit mit)
Falls du mit einen Jagdrecurve anfangen möchtest, rufe bei Rudi Weick an, der Spirit ist ein toller Bogen für den Anfang. Für 60,- pro 1/2 Jahr ist das eigentlich unschlagbar.

Noch ein guter Rat zum Zuggewicht, wähle ein Zuggewicht das du gut und bequem ziehen kannst und quäle dich nicht mit einem zu hohen Zuggewicht da du am Anfang genug damit zu tun hast die Technik zu lernen.
Falls du 3D schießen möchtest, lass dir keine Alupfeile andrehen (macht Sherwood ganz gerne bei Anfängern) .... egal was schießen möchtest, besser keine Alus, einmal daneben und die Teile sind krumm.


Offline Ghost

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Ich bin auch schon lange Kunde beim Bogenpunkt in Siegen.
Gut sortiert, Ahnung vom Fach, freundlich und Hilfsbereit.
Kann ich nur wärmstens empfehlen.
Gruß Ghost


Offline Prime

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 53

Auf meine Frage, ob den so ein Modell, wie man es dann mietet, auch etwas wäre was man dann später als Einstieg kauft, wurde das massiv verneint. Da müsste ich schon mit mindestens 400 Euro für ein Mittelteil rechnen. Und zu den Leihbogen brauche in auf jeden Fall schon individuelle Pfeile!

Da klingeln bei mir leider die Alarmglocken, ob mich da jemand einfach nur abziehen möchte. Ich bin mir sicher, dass ich in dem Geschäft gutes Material bekomme. Aber ich bin mir ebenfalls sicher, dass es für den Start auch ein Bogen um die 200€ und Pfeile "von der Stange" tun.

Nun suche ich eine solches Fachgeschäft im (südlichen) NRW und gerne auch mal Meinungen zu meiner Preisvorstellung.

Beste Grüße
McIntyre

Bitte vorsichtig mit solchen Äußerungen von wegen Abziehen, vor allem wenn man selber noch relativ wenig Ahnung von der Materie hat. Damit hat man schnell mal jemandem Unrecht angetan.

Man kann das mit den "individuellen" Pfeilen auch positiv auslegen. Denn auch mit einem Mietbogen sollten die Pfeile auf dein Zuggewicht und Auszug abgestimmt sein. Dann können das auch fertig befiederte Pfeile von der Stange sein. Außerdem sind individuelle Pfeile die man selber befiedert meistens billiger. Die Arbeitszeit des Händlers fällt dann weg.

Ich kann außerdem die Aussage des Händlers durchaus verstehen. In dem Preisbereich fangen ca die mittelpreisigen Mittelteile an.

Die Mietsachen werden das billigste sein was man hier in Deutschland erhält und das sind eben die Bögen für um die 200€.  Denn der Sinn des Mietens ist ja eben, dass man sich die billigen Bögen nicht kaufen muss. Sondern man kann dann alle paar Monate die Wurfarme tauschen wenn man sein Zuggewicht steigert.

Und wenn man dann nach 1/2 bis 1 Jahr sein Zuggewicht erreicht hat und sich Gedanken über seinen ersten eigenen Bogen macht, wirst du wahrscheinlich wie viele hier feststellen, dass es viele schöne Bögen gibt und der Händler evtl doch den einen oder anderen Erfahrungswert sammeln konnte und weiß was die Kunden wollen.

Wobei der dich auch garantiert nicht davon abhalten wird, wenn du feststellst, dass du das Hobby einfach just for fun weitermachen möchtest und dir der Anfängerbogen für gelegendliche Parcoursrunden reichen.

MfG Andre


Offline blackboom

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 88
Hallo Andre,
hier ist noch einer http://www.meyerbogensport.de
Mit dem Rene' kannst du reden, hat sehr viele Sachen im Verleih !!
LG Rainer
blackboom
Alpsbow Shadow SpezialTecno 64"/43@28
Hoyt Buffalo+WA Formula short 60"/32lb@28
Klein/schwarz 58"/40lb@28


Offline HarryS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 125
Hallo Andre

Die meisten hier im Forum sind Tradis, ich selbst schieße Blank mit Alu-MT, daher meine evtl. etwas abweichende Sicht auf den Bogenkauf.

Wenn du im Verein jetzt erst mal Blank schießt, dann wirst du vermutlich mit einem Leihbogen der Klasse Optimo für die ersten Monate ganz gut fahren. Dieser Bogentyp kostet neu so zwischen 80€ und 100€, dazu kommt ja auch noch die Schutzausrüstung und Tasche, so dass er in der Miete mit max 40€ für ein halbes Jahr zu bekommen sein sollte (ich habe meinen über den Verein gemietet und weniger bezahlt). Beachte aber bitte auch den Service bzw. die Kosten wenn du Wurfarme tauschen möchtest. Das kann im ersten Jahr durchaus mehrmals vorkommen.
Nach 6-12 Monaten sollte man wissen in welche Richtung es weitergehen soll. Bleibt es bei Blank, so kommt man mit einem Mittelteil der Liga WNS Forged bereits recht weit. Wenn ich mich bei uns im Verein oder auf selbst auf der Landesmeisterschaft umschaue, so ist das das mit Abstand am weitesten verbreitete Mittelteil. Dazu noch Button und Pfeilauflage, so bist du im Bereich 200-300€ dabei. Für die deutsche Meisterschaft hats mir noch nicht gereicht, daher habe ich keine Ahnung, ob dort die Masse mit 400€+ Mittelteilen rumrennt, ich glaube aber auch eher nicht. Zu dem Mittelteil brauchst du noch Wurfarme. Auch die kann man erst mal mieten. Je nach Anspruch wirst du beim Kauf da auch schnell bei 150€-300€ landen. Nach oben gibt es fast keine Grenzen. Ganz nebenbei, manche Händler bieten auch Mietkauf an. Damit hast du dann z.B. mit der dritten Rate die Wurfarme bezahlt und kannst sie behalten.
Mittelteile lassen sich auch ganz gut gebraucht kaufen, da geht eigentlich nix dran kaputt. Bei Wurfarmen ist da schon mehr Vorsicht geboten.
Zum Thema Pfeile. Ob ich jetzt einen halbwegs brauchbaren Pfeil von der Stange für 8€ kaufe oder mir die Einzelteile fürs gleiche Geld je Pfeil kaufe, diese dann aber genau abgestimmt sind, macht mir zwar mehr Arbeit, kostet aber letztenendes das gleiche. Wichtig als Anfänger, mir muss da jemand bei helfen. Wenn ihr im Verein jemanden habt, der da Fit ist und Zeit hat bist du mit einem individuellen Pfeil immer besser bedient. Aber auch ein Pfeil von der Stange muss zu Bogen und Schütze passen.
So das war jetzt viel Text und kein Tipp für einen Laden, aber ich hoffe das hilft Dir die Aussagen des Händlers besser einzuschätzen und dann für Dich eine vernünftige Entscheidung zu treffen. Sicher will der Händler mit dir Geld verdienen, aber so komplett abwegig sind seine Aussagen auch nicht.

Ganz wichtig ist und bleibt aber (und das gilt für Fitanesen ebenso wie für Tradis), der Bogen muss zu dir passen. Er muss dir gefallen, er muss gut in Deiner Hand liegen und er muss sich für Dich gut anfühlen. Bogenschießen ist immer noch zu einem großen Teil Kopfsache und wenn du mit dem Material haderst, wirst du nicht gut treffen.

Gruß Harald
Blankbogen EXE Competitor 32# otf


Offline Prime

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 53
Ihr werft da was durcheinander, ich hab schon einen Bogen  :)

MfG Andre
« Letzte Änderung: März 27, 2019, 06:42:16 Nachmittag von Prime »


Offline Mcintyre

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Aber ich (noch) nicht!  :new:


Daher vielen Dank für Eure Antworten!

Zum dem Shop in Solingen kann keiner etwas sagen? Der wäre nämlich verhältnismäßig gut erreichbar für mich.


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2342
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
...
Zum dem Shop in Solingen kann keiner etwas sagen? Der wäre nämlich verhältnismäßig gut erreichbar für mich.


Ich war vor einigen Jahren mal dort, aber wegen einer Bogenbruchgeschichte (hatte nix mit Arctec zu tun) und benötigte deren Hilfe - ich wurde, worüber ich mich heute noch freue, sehr kompetent bedient.

Mehr kann ich dir leider nicht schreiben - also, habe vertrauen, fahre hin... und berichte dann von deinen Erfahrungen hier...   :thankyou:


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Mcintyre

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5

Mehr kann ich dir leider nicht schreiben - also, habe vertrauen, fahre hin... und berichte dann von deinen Erfahrungen hier...   :thankyou:


Ich denke, so werde ich es machen.  :)