Archers Campfire

Pfeilschneider und Staub


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3502
  • Einer trage des anderen Last...
Was bitte spräche denn, auch momentan, gegen eine selbst hergestellte Schutzmaske, meinetwegen auch Atemschutzmaske genannt - oder stehe ich gerade auf den Verstehschlauch?



Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3853
    • bogenanwalt.rocks
Was bitte spräche denn, auch momentan, gegen eine selbst hergestellte Schutzmaske, meinetwegen auch Atemschutzmaske genannt - oder stehe ich gerade auf den Verstehschlauch?
Ja eigentlich nix aus meiner Sicht, aber vielleicht wissen da ja die Experten mehr, die mit Arbeitssicherheit und sowas zu tun haben.

Aber bitte nochmal und ganz besonders ... die Frage ist momentan rein theoretischer Natur momentan.


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3502
  • Einer trage des anderen Last...

Offline nordstern

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 567
Weiß jemand, wie groß die Staubpartikel sind ?
Davon hängt doch die Schutzmaßnahme ab, sprich Filterklasse.
Ein Leben ohne Bentis ist möglich, aber sinnlos.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.


Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3970
  • Bowhunter
Ich nutze wie schon einmal geschrieben einen handelsüblichen Rohrschneider aus dem Sanitärbereich. Da braucht es keinerlei Masken und wenn sich Partikel lösen sollten fallen die auf den Tisch oder in ein Papiertuch was man drunter-legen kann.
https://www.google.de/search?sxsrf=ALeKk01qrslPXCGGmQCy5SR6Kc8pes1bYQ%3A1585549486426&source=hp&ei=rpCBXoP1F86RlwS_3ZrwAg&q=rohrschneider&oq=rohrsc&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQARgBMgIIADICCAAyBAgAEAoyAggAMgIIADIECAAQCjICCAAyAggAMgIIADICCAA6BQgAEIMBOgQIIxAnUMcGWLcXYLI1aAFwAHgAgAFuiAGTBJIBAzQuMpgBAKABAaoBB2d3cy13aXo&sclient=psy-ab
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen das man nicht genossen hat.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9415
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Und ich schneide mit dem Decut nur im freien und immer Windrichtung im Rücken....zusätzlich noch Schutzmaske...was soll da dann passieren?
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline rso

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1079
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
wenn ich mehrere Schäfte schneide (meist im Verein mit dem dortigen Pfeilschneider), dann setze ich immer ne Maske auf.
Ok, momentan kann man die Dinger auch anders sinnvoll einsetzen  ;)
cu

Rainer


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2994
selbstbau Pfeilschreider (mit Baumarkt-Dremel) und Werkstattsauger mit HEPA Filter. Wenns viele sind zum schneiden, was bei wachsenden Kindern schon mal vorkommt, auch noch eine Schutzmaske mit den entsrpechenden Filtern. Keine Ahnung wie die heissen, aber bei Dräger gibts da so ne Übersicht. Hilft auch gegen Corona. Sähe nur etwas seltsam aus, mit do einer Gummimaske zum Semmelholen zu gehen,
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline rso

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1079
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
.. Hilft auch gegen Corona. Sähe nur etwas seltsam aus, mit so einer Gummimaske zum Semmelholen zu gehen,

OT:
lieber blöd aussehn, als krank werden. Wir waren heute das erste Mal mit Maske einkaufen.
Könnte man danach ja gleich Pfeile schneiden  ;)
cu

Rainer


testjan

  • Gast
An den Anblick werden wir uns gewöhnen müssen, in Hessen ist ein Mundschutz beim Einkaufen neuerdings vorgeschrieben. Der Söder ärgert sich jetzt bestimmt, dass er mal nicht Erster war und zieht bald nach.

Ich hatte mir zum Schäfte schneiden ziemlich hochwertige und teure Masken gekauft, leider aber keinen vernünftigen Sitz im Gesicht hinbekommen. Es hat überall durchgepfiffen, nur nicht durch den Filter.


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2994
Jaja, meine Frau geht auch schon mit Mundschutz zum Bäcker. Aber halt so ein "Tuch" wie die Ärtze. In der Werkstatt habe ich so ein Teil mit Wechselfilter links & rechts.
Sowas da, das mit auch den Lackiernebel abhält, wenn ich mal Zeit zum Basteln hab

https://www.amazon.de/Rauchmaske-Respirator-Wiederverwendbare-Augenschutz-Schwei%C3%9Fspritzen/dp/B082V3YTRP/ref=sr_1_8?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=290SE7PGZPAYB&dchild=1&keywords=dr%C3%A4ger+atemschutzmaske&qid=1585586903&s=diy&sprefix=Dr%C3%A4ger+%2Cdiy%2C177&sr=1-8

Das sorgt natürlich schon ein wenig für Endzeitstimmung  :unschuldig:
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline nordstern

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 567
Was bitte spräche denn, auch momentan, gegen eine selbst hergestellte Schutzmaske, meinetwegen auch Atemschutzmaske genannt - oder stehe ich gerade auf den Verstehschlauch?

Habe mich mal schlau gemacht, es ist eine P2/FFP2 vorgeschrieben. Da kannste nix selbst machen.
https://www.dguv.de/medien/fb-holzundmetall/publikationen-dokumente/infoblaetter/infobl_deutsch/074_cfk_materialien.pdf

Eine selbstgebastelte Schutzmaske ist aber besser als gar nichts.  ;)

Ein Leben ohne Bentis ist möglich, aber sinnlos.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.


Offline rso

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1079
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
immer noch OT:

im Moment schützt man mit nahezu jedweder Maske / Tuch, was auch immer, sein Gegenüber, quasi  als Spuckschutz (Tröpfchenverbreitung).
Das ist -wenns jeder täte- überaus sinnvoll, weil man weiß ja nicht unbedingt, ob man selbst schon infiziert ist.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum es noch keine Verpflichtung dazu in Geschäften oder bei der Arbeit gibt.
Tut auch gar nicht weh, so ein Ding zu tragen.

Kommt vermutlich erst in ner Woche und wir haben wieder unnötig Zeit verschenkt.

Und auch beim Pfeileschneiden (bei den paar Dingern, die wir machen) ist eine Maske ohne spezielle Qualifizierung besser als nix!
cu

Rainer


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3853
    • bogenanwalt.rocks
immer noch OT:

im Moment schützt man mit nahezu jedweder Maske / Tuch, was auch immer, sein Gegenüber, quasi  als Spuckschutz (Tröpfchenverbreitung).
Das ist -wenns jeder täte- überaus sinnvoll, weil man weiß ja nicht unbedingt, ob man selbst schon infiziert ist.
Ich verstehe überhaupt nicht, warum es noch keine Verpflichtung dazu in Geschäften oder bei der Arbeit gibt.
Tut auch gar nicht weh, so ein Ding zu tragen.

Kommt vermutlich erst in ner Woche und wir haben wieder unnötig Zeit verschenkt.

Und auch beim Pfeileschneiden (bei den paar Dingern, die wir machen) ist eine Maske ohne spezielle Qualifizierung besser als nix!

Verlängertes OT:
Du hast sowas von Recht, rso!

Der Threadersteller wird dich nicht für das OT rügen  8)


Offline Rumpelstilzchen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 488
Zum Carbonstaub - genau das von Nordstern hochgeladene pdf habe ich dazu heute schon einmal gelesen, da stehen schon die wichtigsten Dinge drin. Und ich halte es auch immer so, daß ich möglichst Staubvermeidung vor Atemschutz setze. Was nützt die Maske, wenn der Staub danach in der Werktatt liegt. Dan atme ich das Zeug beim nächsten mal ein wenn ich es z.B. beim Kehren aufwirbele und keine Maske trage...
Und der in dem Dokument genannte M-Klasse Sauger ist übrigens auch für Holzstäube der richtige. Entspricht wenn ich nicht irre einem Hepa 14 Filter. Ein guter Haushaltssauger schafft das auch.
Bei meiner Anordnung bleibt übrigens kein erkennbarer Staubrest in der Nähe der Schleifscheibe zurück. Es landet also wirklich nahezu Alles im Sauger.  Viel Material wird da ja auch nicht gerade zerspant... 8)

zur technischen Gummi- Atemmaske in Corona Zeiten fällt mir nur ein:
Die schützt allein den Träger - denn die hat in der Regel ein Ausatemventil, d.h. die ausgeatmete Luft entweicht ungefiltert...  :wtf:
 
« Letzte Änderung: März 30, 2020, 09:52:22 Nachmittag von Rumpelstilzchen »