Autor Thema: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen  (Gelesen 165 mal)

Offline Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • ♫♪ Freiheit, Freiheit,ist das einzige was zählt ♪♫
    • Bruchsaler Blankbogenschuetzen
Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« am: Dezember 29, 2018, 09:28:01 Vormittag »
Frage an alle Primitivbogenbauer:

Was ist aus eurer Sicht die optimale Holzfeuchte für einen Primitivbogen?
Macht Ihr da Unterschiede pro Holzart?

Freue mich auf eure hoffentlich zahlreichen Antworten.

Gruß Tom
„Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.“

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Bögen: so dies und das und davon einiges :-)

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2134
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #1 am: Dezember 29, 2018, 11:01:00 Vormittag »
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1163
  • ♫♪ Freiheit, Freiheit,ist das einzige was zählt ♪♫
    • Bruchsaler Blankbogenschuetzen
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #2 am: Dezember 31, 2018, 09:41:47 Vormittag »
@waldgeist, danke für den Link

Was ist mit den Primitivbogenbauern hier im Forum? Habt Ihr Antworten für mich? Oder gibt es hier keine Primitivbogenbauer mehr im Forum? Wollt Ihr euer Wissen nicht teilen?
„Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.“

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Bögen: so dies und das und davon einiges :-)

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2118
  • Bowhunter
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #3 am: Dezember 31, 2018, 10:42:50 Vormittag »
Grombard sollte Auskunft geben können.
Zu mir hat er gesagt beste Lagerung ist der Kleiderschrank oder Bettkasten. Glaube ich zumindest mich zu erinnern.
Meiner hängt an der Wand und wird regelmäßig geölt.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Hauptberuflich: Urlauber und Jagdbogen-verrückt.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Offline bowster

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #4 am: Dezember 31, 2018, 10:51:35 Vormittag »
ich baue in erster Linie aus Osage, welches nicht nur sehr gutes Material für Bögen ist, sondern auch sehr tolerant gegenüber zu trockener Aufbewahrung.
Bei Hasel oder Eibe ist da die Toleranz gegenüber gelegentlicher trockener Aufbewahrung eher schlecht.

Offline Grombard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 911
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #5 am: Dezember 31, 2018, 11:29:02 Vormittag »
Da könnte man eine riesen Abhandlung drüber verfassen.
Wie Bowster schon schrieb, hat jedes Holz sein Optimum.
Ein Hartriegel will richtig trocken sein, weil er sonst die Konsistenz von Knete hat.
Zu trockene Hasel oder Holler explodiert spektakulär.

Generell sollte ein Primitivbogen auf jeden Fall nicht zu warm und trocken gelagert werden.
Also Wohnzimmer bei 25° und 40% relativer Luftfeuchtigkeit wäre jetzt nicht unbedingt auf Dauer gesund.

Optimal ist ein kühler normal-trockener Raum.
Z.B. Schlafzimmer.
irgendwas is ja immer

Offline Steff

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1589
  • Sunday, monday, every day ...roving is a drug🏹
Re: Optimale Holzfeuchte für Primitivbögen
« Antwort #6 am: Dezember 31, 2018, 11:33:38 Vormittag »
Laut meiner Recherche sollte der Bogen im Schnitt 8 bis 10% Feuchtigkeit vor dem Versiegeln durch Lack oder Öl besitzen, da er bei dieser Feuchtigkeit am Effektivsten ist, und am Wenigsten zum Set neigt.

Vorderegger schreibt, das er aus Hickory mit 6% die besten Ergebnisse herausgeholt hat, usw.

Scheint eine Wissenschaft zu sein.