Archers Campfire

Easton Apollo

Gast · 22 · 8026

testjan

  • Gast
Ich möchte mal eine Lanze für den oft als Anfängerpfeil bezeichneten Apollo brechen. Haupteigenschaften: dünn, billig, schwer.

Der Schaft hat das Standardstricknadelmass von .166“ innen, es passen also G-Nocks, 12er Beiternocken und Spitzen von Tophat oder Easton (teuer) oder Avalon oder Cross-X (halber Preis). Die meisten dünnen Schäfte sind relativ leicht, der Apollo nicht. Ich nutze momentan den Spine 740 und der bringt stolze 7,2 gpi auf die Waage.
Die „krummen“ Spines sind auch eher unüblich, es gibt viele eng abgestufte Kategorien. Die Rundlaufgenauigkeit weiß ich nicht, spielt auf meinem Level ohnehin keine Rolle.

Robust! Meine Apollos haben Insertnocken und normale Klebespitzen, keine Protectorringe oder so etwas und mir ist noch kein einziger gebrochen. Nichts. Ich halte die Pfeile für überdurchschnittlich robust.

Wer gern leichte Pfeile schießt, muss woanders suchen. Aber wer dünne und trotzdem schwere Schäfte mag, die kein Vermögen kosten und etwas aushalten, sollte mal einen Blick auf die Apollos werfen.


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
Kannst du etwas dazu sagen welche Avalon oder Cross-X Spitzen genau in den Apollo 740 passen?
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


testjan

  • Gast
Die passen alle, glaube ich. Auch wenn Avalon verschiedene Spitzen für unterschiedliche Spines verkauft. Ich habe ein ziemliches Sammelsurium verschiedener Gewichte hier und weiß gar nicht mehr, von wem die einzelnen Spitzen sind.


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
Dann besorge ich mir mal ein paar in Frage kommende Gewichtsklassen. Meine Freundin schießt die Apollo 740 auch mit Begeisterung.
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Fanatic_Ice

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 713
  • Erst Bogenschießen lernen, dann treffen!
    • Traditionelle Bogenschützen des SV Harste

Ich habe auch die Easton Apollos 740 (6 EUR/ Stck.), 7.2 GPI, ± .005, mit TopHat Protector BR 0,5 3D 80-90-100-110grn. mit Pin und G-Nock, 330grn., 4" Naturbefiederung, und ich kann bestätigen, dass die sehr viel aushalten.

Die leichteren Easton Carbon One 730 (11 EUR/ Stck., Sonderangebot 8,08 EUR/ im 12er Satz 97 EUR) Schäfte sind baugleich, 6.0 GPI, ± .003, 295grn, 3" Naturbefiederung, und es passen die selben Spitzen und Nocken, nur eben etwas teurer.
*********************
MfG
Carsten

BM Peters Custom Carbon Palisander Hybridlangbogen Python 62" 38#@28"
BM Peters Custom Ebenholz Hybridlangbogen Raptor 62" 31#@28"
Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 26#@28" 
Ragim Fox Custom 62" 39#@28"
Ragim Black Bear 58" 35#@28"


AndiE

  • Gast
Hallo

Für mich auch der beste Easton Schaft. Stabiler und gewichtsgenauer als die meisten anderen Schäfte die meis ein Mehrfaches kosten.

MfG
       Andi


Offline Ralf_HH

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 467
  • Bogenschießen lernen und neue Freunde treffen!
Ich habe die 840er geschossen, weil ich bei meinem Wiedereinstieg einen eher schweren, verzeihenden Pfeil gesucht habe, der gewichtsmäßig möglichst dicht an meinen schon vorhandenen Alus sein sollte. Tatsächlich konnte ich Apollo 840 und X7 1714, abgesehen von einer leicht unterschiedlichen seitlichen Trefferlage, praktisch gemischt schießen.

Ich bin jetzt zum Carbon Express Predator 2 übergegangen, weil ich mir mittlerweile einen leichteren Pfeil "zutraue" und mit dem Apollo doch hin und wieder Bruch hatte, wo es nicht hätte sein sollen, z. B. beim Treffer auf den Holzrahmen eines Ziels. Ich würde den Apollo, wenn man keinen allzu leichten Bogen schießt, mittlerweile nur noch mit Protektorspitze empfehlen.
Beste Grüße aus dem Norden, Ralf

Kinetic Forged Stylized 38#@26"
Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 38#@26"


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
Ich würde jeden Pfeil nur noch mit Protectorspitze oder Protectorring schießen. ;)
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Ralf_HH

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 467
  • Bogenschießen lernen und neue Freunde treffen!
Ich würde jeden Pfeil nur noch mit Protectorspitze oder Protectorring schießen. ;)

Da ist was dran. Man muss allerdings erst mal eine passende Spitze finden, das ist nicht immer so ganz einfach. Übrigens haben die Tophat-Spitzen für meine CXP2 beim Einkleben in den Schaft deutlich weniger Spiel als die EAP-Spitzen, die ich zu den Apollos bekommen habe. Damals schien es für den Apollo gar keine für diesen Schaft gebaute Spitze von Easton zu geben, es wurde, als ich meine ersten Apollos gekauft habe, neben der EAP eine Spitze für den Carbon One und auch anderes Zubehör für diesen Typ empfohlen.

Ich habe heute im Parcours einen CXP2 auf ein kleines Tierziel (Hase) geschossen und offenbar die eingelassene Metallstange mittig erwischt. Das Geräusch war hässlich. Die Tophat-Spitze ist jetzt vorne platt und 2 mm kürzer, ich werde sie wohl tauschen, aber der Schaft ist unversehrt. Beim Apollo (ohne Protektorspitze) hatte ich bereits zwei solcher Treffer, da hat es jeweils die Spitze in den Schaft gedrückt.
Beste Grüße aus dem Norden, Ralf

Kinetic Forged Stylized 38#@26"
Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 38#@26"


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
Das stimmt die Spitzen von Easton für den Apollo sind für 3D ein Witz. Die EAP-Spitze ist ganz ok, mit Protectorring wahrscheinlich annähernd genauso gut wie die TopHat. Aber für den Preis wird man dann auch sofort bei TopHat fündig. Mit den Giglio Spitzen hat meine Freundin praktisch keine Verluste bei 35# Zuggewicht.

Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline Fanatic_Ice

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 713
  • Erst Bogenschießen lernen, dann treffen!
    • Traditionelle Bogenschützen des SV Harste
Hier habe ich noch irgendwo eine Kompatibilitätsliste!

Und die TopHat 3D Klebespitzen die auf den Easton Carbon One 730 u. 660 passten, gehen auch auf den Apollo 740, 840 und 950, Pin - Adapter ist auch der gleiche.
« Letzte Änderung: Februar 11, 2018, 12:23:21 Nachmittag von Fanatic_Ice »
*********************
MfG
Carsten

BM Peters Custom Carbon Palisander Hybridlangbogen Python 62" 38#@28"
BM Peters Custom Ebenholz Hybridlangbogen Raptor 62" 31#@28"
Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 26#@28" 
Ragim Fox Custom 62" 39#@28"
Ragim Black Bear 58" 35#@28"


Offline Ralf_HH

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 467
  • Bogenschießen lernen und neue Freunde treffen!
An dieser Tabelle - danke dafür! - erkennt man sehr "schön", warum ich mich mit meinen Apollos nie an Protektorspitzen herangetraut habe. Ich hätte zunächst mal die Information haben müssen, welchem Carbon One "meine" Apollos hinsichtlich Innen- und Außendurchmesser entsprechen. Eine Tabelle mit Schaftdurchmessern habe ich aber nicht mal bei Easton gefunden. Und dann hätte ich noch wissen/herausfinden müssen, welche Tophats auf diesen Carbon One passen. Was für ein Krampf, zumal auf verschiedenen Seiten von Onlineshops teilweise unterschiedliche Tophat-Spitzen als passend für denselben Apollo angegeben wurden.

Auf meine CXP2 900 passt übrigens die BR0 von Tophat (in der Tabelle nicht enthalten), das wurde vom Bogenladen Leipzig, wo ich die Schäfte und die Anbauten gekauft habe, auch völlig korrekt so angegeben - prima! Und auf der Seite von Carbon Express finde ich tatsächlich Angaben zu den Schaftdurchmessern (innen und außen), die ich bei Easton vergeblich gesucht habe. Auch bei Tophat selbst finde ich Angaben für Spitzen für den CXP2 nur bis Spine 800. Und die Kompatibilitätsliste für die BR0, die auf meinen 900er passt, auf der Tophat-Seite ist leer...

Ich werde wohl nie verstehen, warum nicht jeder Schafthersteller eine komplette Liste mit Innen- und Außendurchmessern seiner Schäfte bereitstellt und dies bei Herstellern von Pins, Inserts etc. ebenfalls nicht üblich zu sein scheint. Vielleicht sollte man hier im Forum mal eine Sammlung entsprechender Daten zusammentragen.
Beste Grüße aus dem Norden, Ralf

Kinetic Forged Stylized 38#@26"
Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 38#@26"


testjan

  • Gast
Das finde ich auch mehr als unterirdisch. Nicht von Easton, die wollen ihre eigenen Komponenten verkaufen und geben nur an, welche Spitze in welchen Schaft passt.
Aber von Tophat, deren Kompatibilitätsliste ist ein einziger Krampf, schon immer. Mir will nicht in den Kopf, was daran so schwierig ist und ich vermute, dass viele potentielle Kunden auf andere Spitzen ausweichen weil sie irgenwann die Faxen dicke haben.


Offline Fanatic_Ice

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 713
  • Erst Bogenschießen lernen, dann treffen!
    • Traditionelle Bogenschützen des SV Harste

Mir hat die Tabelle schon vor drei/ vier Jahren geholfen, ich weis aber nicht mehr wo ich die her hatte. Deckte sich auch mit der TopHat Website, da ich nur die Easton Carbon One 730, Apollo 740 und die Carbon Express Predator II 700 habe/ hatte.

Wenn ich bald neue Holzpfeile und Carbonies brauche geht der Spaß wieder von vorne los, da ich dann wohl eine Spine um 20 - 25lbs. bei Holzschäften, sowie 1000 - 1400 bei Carbon benötige.
*********************
MfG
Carsten

BM Peters Custom Carbon Palisander Hybridlangbogen Python 62" 38#@28"
BM Peters Custom Ebenholz Hybridlangbogen Raptor 62" 31#@28"
Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 26#@28" 
Ragim Fox Custom 62" 39#@28"
Ragim Black Bear 58" 35#@28"


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
    • Killdings.de
Das stimmt schon mit der Kompatibilitätsliste bei TopHat. Gerade auch im Hinblick das einige Hersteller gerne mal die Spezifikationen ihrer Schäfte ändern. Ich habe aber auch schon sehr gute Erfahrungen mit deren E-Mail-Support gemacht. Auch der ein oder andere Händler hat auf Nachfrage mir schon mal die passenden Spitzen rausgesucht.
Shrew Classic Hunter 54" 40#
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#