Autor Thema: Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers  (Gelesen 192 mal)

Offline astrocreep

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers
« am: November 13, 2018, 12:56:00 Nachmittag »
Hallo zusammen,

letzte Woche ist nach fast dreiwöchiger Reise endlich ein kleines, feines Paket aus Australien angekommen! Der Inhalt war ein Bogenköcher von Marksman Quivers. Kleiner, Ein-Mann-Betrieb, der jeden Köcher nur auf Bestellung fertigt. Wie ich draufgekommen bin? Hm, keine Ahnung. Suche schon lange nach dem passenden Köcher für meine Zuzeca und da hier leide keine Lösung mit den Gewindeschrauben in Frage kommt ging die Suche los… Ich brauche dann immer ewig bis ich mich entscheide und war Anfangs etwas skeptisch, da ich nur relativ wenige Reviews gefunden habe. Letztendlich siegte dann doch die Neugier und das „ach warum denn nicht?“…
Bei der Haube stehen drei Größen und drei Farben (Schwarz, Braun, Grün) zur Auswahl, ich habe mich für die kleinste in braun entschieden. Dazu dann die Pfeilaufnahme für fünf Pfeile. Vier oder sechs wären auch möglich gewesen. Im Paket war dann der Gummi in zwei unterschiedlichen Größen für dünne oder dickere Pfeile. Der Gummi ist etwas härter, als ich erwartet habe, dafür halten die Pfeile, wenn sie mal stecken echt bombenfest. Bisschen weicheres Material fände ich besser… Als extra habe ich mir noch ein „Set-Back-Bracket“ bestellt, was die Pfeilaufnahme etwas nach hinten versetzt. Damit stehen die Pfeile nicht so weit aus der Bogengeometrie heraus und auch ein anlehnen am Baum ist mal möglich, ohne gleich alle Nocken voller Erde zu haben :)
Für Die Befestigung erfolgt via Aluwinkel, Antirutschgummi und Klettverschluss. Die letzteren sind am Aluwinkel befestigt und werden in Lagen um die Wurfarme gewickelt. Die Wurfarme kommen nicht mit dem Alu in Berührung, also Kratzer gibt’s keine. Schwer zu beschreiben, aber macht einen soliden Eindruck. Glaube auf seiner Instragram-Seite gibt es auch ein Video dazu. Langzeittest von meiner Seite steht natürlich noch aus.
Bisher habe ich erst einen Parcoursausflug mit dem Köcher hinter mir, aber der macht Lust auf mehr. Wieder ein Schritt näher an der für mich optimalen Parcoursausrüstung. Anbei noch ein paar Bilder.

LG, Flo

Offline astrocreep

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers
« Antwort #1 am: November 13, 2018, 12:56:22 Nachmittag »
Und noch ein Foto :)

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2967
Re: Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers
« Antwort #2 am: November 13, 2018, 12:58:46 Nachmittag »
Schaut recht gut aus ! Viel Spass damit !

Darf ich fragen was das Ganze gekostet hat ?
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Franky

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers
« Antwort #3 am: November 13, 2018, 01:17:49 Nachmittag »
der sieht gut aus, wenn das funktioniert sagenhaft.
Musstest Du den beim Zoll abholen ?

Offline astrocreep

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Bogenköcher aus Down Under von Marksman Quivers
« Antwort #4 am: November 13, 2018, 01:21:37 Nachmittag »
Schaut recht gut aus ! Viel Spass damit !

Darf ich fragen was das Ganze gekostet hat ?
Köcher selber so um die 120€, je nach Wechselkurs. Und dann halt Versand und Zoll... In Summe denk ich ca. 160€.

edit: @Franky: Nein musste ich nicht. DHL hat das Paket direkt gebracht, allerdings verlangen die auch nochmal 6,50 fürs Kassieren der Zollgebühren  :bang: