Archers Campfire

Länge des Griffstücks beim LB

Gast · 25 · 2123

HaBe

  • Gast
Hi,

ich hätte da mal wieder ne Frage an die richtigen Bogenbauer. Da ich bisher rel. lange Griffstücke verwendet habe - wegen Bogenköcherbefestigung - habe ich keinen Plan, wie lange die eigentlich richtigerweise sein sollten. Es ist mir klar, dass es da Spielräume gibt, aber was wäre denn eine vernünftige Länge ? Letztendlich ja auch nicht unwichtig für die Ausformung eines schönen Ds.
Vielleicht kann ein Besitzer eines richtig guten Langbogens mal nachmessen  - bitte am Ende der Fadeouts  ;D


Offline 66er

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 344
  • Stöcklestreuer
Bitteschön:

DerBow Verus 64": 50 cm
Kienle Togiak 68": 57 cm
Arni Charón 68": 60 cm (!)

Viel Spaß beim Bauen HaBe!
Viele Grüße
Andreas


HaBe

  • Gast
Upps, doch so lang.  :???: Dann liege ich ja gar ned sooooo verkehrt. Besten Dank.
Bin erst malbei der Planung.  ;)


Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 399
Hi,
die zwei Mittelteile von heute haben mich irgendwie auch beimpft. Somit wird das Thema wieder aktuell. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der das schnell messen möchte.
Wichtig - bitte exakt die Enden der Fades messen.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline ash

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Gern:

Stegmeyer 66"- 45,5cm
Alexbow AX-L 68"-49,5cm
GP Cazador 68"-60,0cm
21st Century Edge 66"-63,0cm


Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1450
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger

Offline aged younger

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 578
  • FYL - Das Leben ist schön
mein Quickie (62")/ Hybrid liegt ebenfalls bei 40 cm  ;)
und wegen des Köchers soll es Leute geben die eine "Weiche" leimen, das sitzt dan so gut wie geschraubt  ::)



Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 399
Supi - besten Dank für die Infos. Helfen mir schon mal weiter.
Der Falco Force ist aber ein Zuckerstück - würde mir auch gefallen.  :-[
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline Cloud7

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 165
Wapiti Spike TD 62"58#@26"=41cm
Wapiti Spike SS  TD 58"58#@26"=36cm
(TD=Take Down)
TU WAS  DU  WILLST !
DIE LEUTE REDEN SOWIESO.


Offline nsb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 366
  • Wieso Sinn? Es reicht, wenn es Spaß macht.
Bearpaw Raven 64", Länge Mittelstück 55 cm.
Gutgeh'n!
_________________________
Bear Super Kodiak 60"
DerBow SIRI 62"
LB Lothar Noll Hornet 66"
PB Osage Orange 68"


Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 399
Hi,
nochmals Dank an alle die gemessen haben. Ich habe jetzt mal eine Länge von 49 cm geplant für einen Bogen mit 68 Zoll.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline Bananajoe

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 136
  • JoHansen Bogenbau
Ich verwende für meinen 62" Lb 46cm lange Griffstücke


Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 399
Auch dir sei gedankt für die Info. Wie gesagt, ich hab jetzt mal 49 cm genommen. Der Bogen wird eh nur ein Test, damit ich endlich das richtige Taper finde, um eine regelkonforme Biegung (Kein sichtbarer Reflex in den WA) hin zu bekommen - ohne größeren Leistungsverlust.
Wenn das dann alles passt, wird die finale Pfeilschleuder gebaut. (zumindest vorläufig ;))
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire


Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 399
Hallöchen,

da ich die Diskussion um den Beitragszähler als Schrei nach Foreninput sehe, mach ich hier mal weiter. Vielleicht interessiert es ja jemanden bzw. gibt den entscheidenden Kick dazu, selbst mal nen Bogen zu bauen. Wie allgemein bekannt, bin ich kein Bogenbauer. Es mag nicht immer fachlich unbedingt richtig sein, was ich tue, aber so ist es eben mein Weg. Verbesserungsvorschläge sind gerne gehört und werden, so es für mich sinnvoll erscheint, auch berücksichtigt.
Ziel ist es, endlich einen leisungsfähigen und  "regelkonformen" Langbogen mit 68 Zoll und 40# Zuggewicht zu haben. Deshalb jetzt erst mal ein Prototyp, um das richtige Taper für die WA-Laminate zu finden. Da ich rel. wenig Zeit habe, wird das eher ne längerfristige Sache werden, über die ich immer mal wieder berichte - eben dann, wenn es was Neues gibt.
Der Griff ist aus Cobam gefertigt - ein Bambus/Harz-Kunstmaterial, welches ich schon mehrfach eingesetzt habe. Wurfarme sind aus 2x 1,0mm Schwarzglas + 2 x Amerikanischem Hard Maple jeweils getapert.
Paar Bilder noch.
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

Voltaire