Autor Thema: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft  (Gelesen 5406 mal)

Online Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1417
  • ♫♪ Freiheit, Freiheit,ist das einzige was zählt ♪♫
    • Bruchsaler Blankbogenschuetzen
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #30 am: Dezember 07, 2018, 03:52:48 Nachmittag »
Hallo zusammen,

gibt es inzwischen schon etwas mehr Erfahrungen mit dem Schaft?  Bin am überlegen ob ich die mal im 1000 Spine einsetze.

Würde mich über weitere Berichte von Schützen, die den Bandit geschossen haben, oder schießen, freuen.

Danke vorab für alle Antworten auf meine Frage.
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich Laktose Intoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2507
  • Bowhunter
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #31 am: Dezember 07, 2018, 03:59:42 Nachmittag »
Es soll wohl explizit der Bandit sein. Da kann ich leider nichts zu beitragen, aber ich schieße die Slim Line Black mit 1000 Spine und Protektorring vorne.
Mittlerweile hatte ich drei harte Treffer auf Steinwände die dem Schaft nichts ausmachten. Einzig die Spitze ist 5mm raus-gekommen. Die wurde dann neu eingeklebt.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Neid muss man sich hart erarbeiten.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2088
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #32 am: Dezember 07, 2018, 04:04:09 Nachmittag »
Mal abgesehen von den geschilderten Sachschäden - wie sind denn die Flugeigenschaften der schlanken Stäbchen?
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2507
  • Bowhunter
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #33 am: Dezember 07, 2018, 04:31:05 Nachmittag »
Sehr ruhiger gerader Flug. Ich nutze sie für meine 30# Bögen und bin begeistert. Morgen kommen sie im Turnier zum -einsatz. Ich schieße da den Reiterbogen.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Neid muss man sich hart erarbeiten.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2088
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #34 am: Dezember 07, 2018, 04:38:37 Nachmittag »
Bitte bei Gelegenheit die vollständigen techn. Daten besagten Pfeilchens übermitteln.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2507
  • Bowhunter
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #35 am: Dezember 07, 2018, 04:47:28 Nachmittag »
Bitteschön.
100 Grain Spitze und vorne Protektorring.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Neid muss man sich hart erarbeiten.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Online Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1417
  • ♫♪ Freiheit, Freiheit,ist das einzige was zählt ♪♫
    • Bruchsaler Blankbogenschuetzen
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #36 am: Dezember 07, 2018, 04:49:22 Nachmittag »
Hallo zusammen,

gibt es inzwischen schon etwas mehr Erfahrungen mit dem Schaft?  Bin am überlegen ob ich die mal im 1000 Spine einsetze.

Würde mich über weitere Berichte von Schützen, die den Bandit geschossen haben, oder schießen, freuen.

Danke vorab für alle Antworten auf meine Frage.
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich Laktose Intoleranz, Veganismus & Helene Fischer geworden?

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2507
  • Bowhunter
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #37 am: Dezember 07, 2018, 04:54:35 Nachmittag »
Entschuldigung, wollte nicht deinen Thread verhunzen.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Neid muss man sich hart erarbeiten.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw

Offline Fanatic_Ice

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 713
  • Erst Bogenschießen lernen, dann treffen!
    • Traditionelle Bogenschützen des SV Harste
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #38 am: Dezember 08, 2018, 10:41:12 Nachmittag »

Schießt man beim 1000er Bandit nicht besser eine 60 o. 70grn. Spitze? Oder wird er dann schon sehr viel steifer?
*********************
MfG
Carsten

BM Peters Custom Palisander Hybridlangbogen Python 62" 38#@28"
BM Peters Custom Ebenholz Hybridlangbogen Raptor 62" 31#@28"
Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 26#@28" 
Ragim Fox Custom 62" 31#@28"
Ragim Black Bear 58" 35#@28"

Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 734
    • Killdings.de
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #39 am: Dezember 08, 2018, 11:42:01 Nachmittag »
Ein 1000er wäre mir als 5/16 Schaft viel zu dünnwandig. Die 600er machen bisher aber einen ganz guten Eindruck. All zu viele harte Treffer haben sie aber noch nicht abbekommen.
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Kinetic Vaultage 32#

Offline aged younger

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 385
  • FYL - Das Leben ist schön
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #40 am: Dezember 09, 2018, 12:05:24 Nachmittag »
Ein 1000er wäre mir als 5/16 Schaft viel zu dünnwandig. Die 600er machen bisher aber einen ganz guten Eindruck. All zu viele harte Treffer haben sie aber noch nicht abbekommen.

das ist auch meine Befürchtung, wobei es schon Charme hätte... ::)
Custom Quick Stick                       62", 48,1# @ 32"
Custom Hawk                               62", 43,5# @ 32"
ILF Jack. Obsidan, Bosen Bows       64", 48,0# @ 32"
ILF Kaiser Pena, uukha                  66", 42,8# @ 32"
Mohawk Recurve                  62", 37 und 41 # @32"

Offline Above

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #41 am: Dezember 09, 2018, 04:56:43 Nachmittag »
Habe meiner Freundin einen Satz Bandits gebaut. Hatte davor im Laden mir ein paar aussplinen lassen - die Fertigungsqualität kann da leider ein bischen zwischen ganz schön kantig und hochwertig rund variieren. Die Pfeile selber habe ich mit Protectorringen vorne und hinten, sowie Tophat Inserts und  Tophat Spitzen gebaut - die original Inserts und angedachten Spitzen sind leider ziemlich murks (Inserts stehen über und die Gewinde sind sehr grottig geschnitten). In dieser Kombination fliegen die Pfeile seitdem sehr gut und auch ohne Schäden nach zwei Parcourrunden. Genial bei den höheren Spinewerten (ü. 800) ist halt vor allem das geringe Gewicht.

Offline CS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Knab derneber is a vorbei
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #42 am: Dezember 09, 2018, 05:57:42 Nachmittag »
Ich habe mir einen Satz 700er, volle Länge, Standard Insert, Protectorring vorne, 85gr Spitze und 3"-Shild-Federn gebaut.
Bis auf einen direkten Eisentreffer im Sockel eines Fasans, bei dem sich die Nocke verabschiedet hat und der Schaft eingerissen ist, haben die Schäffte schon einiges an Holztreffern und Abprallern ausgelhalten.
Für den zweiten Teil der Winterrunde werden auch hinten noch Protectorringe verbaut.
Die Schäfte fliegen ordentlich, was sich bei den weiten Schüssen auf der Winterrunde sehr gut beobachten lässt  8).
Ragim Impala 62", 28#@28"
Ragim Brown Bear 58", 33#@28"
BP Slick Stick 58", 43#@28"
BP Mohawk Hybrid 62", 38#@28"
BP Mohawk RC 60" 48#@28"
BP Hawk 60", 43#@28"

und irgendwie werden es immer mehr ;-)

Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2203
    • bogenanwalt.rocks
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #43 am: Januar 15, 2019, 10:03:47 Nachmittag »
Weil ich heute gefragt wurde:
Auch von hier aus - Kompliment an den Kampfpfeil im 800 Spine.
Mit ProRis vorne und hinten hat der auf Parcours und in einem Turnier schon ein wenig was ausgehalten.
Ganz zerbrechlich oder "Schrott" ist er nicht - und die Leichtigkeit hat schon einiges für sich.

Für Schützen die einigermaßen treffen wohl eine Empfehlung.

Offline bear4ever

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Wer leichter glaubt, wird schwerer klug
Re: Penthalon Bandit - der neue Kampfpreisschaft
« Antwort #44 am: Februar 07, 2019, 08:15:56 Vormittag »
sind jetzt vom Slimeline 1300 auf Bandit 900 umgestiegen (Frau)
die Bandit haben sogar weniger gpi dafür mehr Durchmesser (resultiert dünnwandiger)
ich würde aber als Empfehlung lange Inserts verwenden dafür das Spitzengewicht reduzieren
da beim Ziehen aus dem Holz die Pfeile wirklich sehr empfindlich sind (als Slimeline)

Ich selbst hab 600er getestet die sind problemlos
Isidor Astar       60"
Kodiak Magnum 52"
Supermag         48"  verk
Kodiak 59         60"  verk.
WM Silvretta     62"  verk.
Tochter: Bearpaw Mingo 50"
Frau: 
Mohawk Chief Hybrid Sonderediton
Isidor Astar 60" verk.
Wing Archery Slim Line verk.
Bearpaw Little Stick verk