Autor Thema: Hallenpfeile, Empfehlungen?  (Gelesen 321 mal)

Offline Dr.J

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Schweigen ist oft das bessere Reden....
Hallenpfeile, Empfehlungen?
« am: Januar 19, 2020, 02:49:15 Nachmittag »
Hallo Zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem Hallenpfeil. Wenn man sich so umsieht schießen ja viele richtig dicke Dinger.

Was schießt ihr so im Recurve/Blankbogen? Habt ihr Empfehlungen?

Grüße
Jürgen
Grüße aus dem Frankenland

Jürgen

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 828
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #1 am: Januar 19, 2020, 04:59:06 Nachmittag »
Ich nehm die Fatboys.
Auf jeden Fall Pin Nock als Auffahrschutz

Offline Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #2 am: Januar 19, 2020, 07:39:17 Nachmittag »
Ich schieße die Victory Vap, sowohl 3-d, als auch in der Halle. Durch den milden Winter bin ich jetzt ebenfalls viel draußen unterwegs, da stelle ich meinen Bogen nicht jedesmal auf zwei verschiedene Pfeile ein.
Wenn man sich die z.B. die Lancaster Finals anschaut, bin ich mit den dünnen Pfeilen auf 18m auch nicht alleine unterwegs. Hier ist von Fatboys bis Skinnys alles vertreten 😉.

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 828
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #3 am: Januar 19, 2020, 07:42:22 Nachmittag »
Dicke Dinger lohnen sich halt v.a. beom CP, wo die 10 recht klein ist und, da man die 9 meist sicher trifft, hilft der grosse Durchmesser schon beim Ankratzen der 10. Blankbogen schiesse ich drinnen wie draussen die selben 5mm Stricknadeln.

Offline Dr.J

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 305
  • Schweigen ist oft das bessere Reden....
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #4 am: Januar 19, 2020, 09:55:20 Nachmittag »
Momentan schieße ich auch die Victory VAP. 600er draußen für 3D und 500er mit schwerer Spitze und großer Befiederung für die Halle. Ich hab bei der letzten Hallenmeisterschaft häufig auch einige „Linientreffer“ gehabt. Mehr als ich erwartet hatte.

Heute hab ich mir die Finals in Nimes angesehen und da wurden bei den OR die dicken Easton RX7 geschossen. Daher kam ich auf die Idee, ob es nicht besser sei.

Allerdings verlangt das auch ein anderes Setup am Bogen. Das könnte auch kontraproduktiv sein.
Grüße aus dem Frankenland

Jürgen

Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1200
  • hunting the X
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #5 am: Januar 19, 2020, 10:40:38 Nachmittag »
Never change a running system....

 :new:

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2457
  • Nordlicht
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #6 am: Januar 19, 2020, 10:49:50 Nachmittag »
Bin da bei Uller  ;)
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2252
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #7 am: Januar 20, 2020, 08:13:27 Vormittag »
Da ich nicht i.d. Halle schieße, habe ich auch keine dicken Pfeile dafür. Aber wenn ich es täte, nähme ich wahrscheinlich Easton X7 oder sogar Platinums. Bewährt seit Jahrzehnten....dann aber gleich mit einem extra Hallenbogen - halbjährlich das Tuning neu zu machen wäre meine Sache nicht.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline HarryS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 111
Re: Hallenpfeile, Empfehlungen?
« Antwort #8 am: Januar 20, 2020, 08:42:43 Vormittag »
Hallo
Ich habe in der Halle X7 Eclipse und draußen Nijora Speed. Glücklicherweise passen die vom Durchmesser soweit zusammen, dass ich die Pfeilauflage nicht verstellen muss. Was den Nockpunkt angeht habe ich für Sommer und Winter getrennte Sehnen, dann passt das auch. Die Einstellung des Buttons lässt sich recht einfach aufschreiben und reproduzieren (Beiter). Damit dauert dann das ändern des Setups nicht wesentlich länger als das zusammenbauen des Bogens.
Selbst wenn ich meine leichten Carbonis mit dem Hallensetup verschieße fliegen die Pfeile ziemlich gut (Buitton muss aber eingestellt sein). Mit den Carbonis habe ich aber in der Halle einen Abgriff der bei der Pfeilmenge keinen Spaß macht. Daher dort lieber die schweren Alu Pfeile.

Gruß Harald
Blankbogen EXE Competitor 32# otf