Autor Thema: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern  (Gelesen 287 mal)

Offline puschel

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 64
  • es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« am: Oktober 05, 2018, 11:51:57 Vormittag »
Hallo,

bin gerade wieder etwas irritiert...
Steige gerade vom Langbogen auf einen OR um. Bisher habe ich meinen LB mit offenem Griff geschossen, nur ein Finger leicht am Grifstück, damit er nicht wegfliegt. LB und OR halte ich senkrecht.
Jetzt schiesse ich genauso mit dem OR - die Gruppen sind solala...
Sobald ich aber mit zwei Fingern einen "Gegendruck" aufbaue, so dass der Daumenballen fest wird (wie beim Steak "medium), werden die Gruppen besser, die seitliche Streuung geht fast gegen Null.
Jetzt ist der OR aber fast doppelt so schwer wie der LB und das Griffstück wesentlich stärker ausgeformt, so dass der OR eigentlich immer viel ruhiger liegt.
Was ist das? Habe ich da noch einen Bock in meiner Bogenabstimmung, noch das falsche Griffstück oder "ist das einfach so"?

Grüße,
Jochen
______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''

W&W Inno CXT, Inno EX Power 70'' - 40#@31''
______________________

Online Grombard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 751
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #1 am: Oktober 05, 2018, 12:05:16 Nachmittag »
Bogen nicht richtig ausbalanciert?
Bei seitlicher Streuung bei offenem Griff könnte es eventuell am Release liegen?
irgendwas is ja immer

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2481
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #2 am: Oktober 05, 2018, 12:09:07 Nachmittag »
Ich tippe auf Punkt b) falsches Griffstück

Ging mir beim Satori so - nach dem Wechsel auf ein "passendes" Griffstück war alles ok

Nicht umsonst "pimpen" viele OR Schützen ihr Griffstück

Könnte auch an der "un"passenden Handhaltung liegen - aber da würde nur ein Foto helfen ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Woodinski

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 100
  • Bogenazubi - 1. Lehrjahr
    • Woody
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #3 am: Oktober 05, 2018, 12:12:55 Nachmittag »
Hast Du auch mal versucht, völlig offen zu schießen? Also mit Fingerschlaufe? Wie verhält es sich denn da? Bin ja Anfänger und hab viel rumexperimentiert. Mit offener Hand hatte ich die konstanteren Ergebnisse/Gruppen mit dem OR.

Offline puschel

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 64
  • es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2018, 05:06:17 Nachmittag »
Hi,

sorry - hat etwas gedauert den geeigneten und qualifizierten Fotografen für meine Finger zu finden ;)
Ne Fingerschlaufe habe ich nicht, daher auch noch nicht getestet.

Sodele die Fotos...

______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''

W&W Inno CXT, Inno EX Power 70'' - 40#@31''
______________________

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1043
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2018, 05:45:31 Nachmittag »
Kann es sein, dass der Griff des Bogens auf deinen Daumenballen kippelt (rechts/links) und wenn du, wie geschrieben, durch deine Finger Druck aufbaust es weniger bis fast nicht kippelt?

Meiner Erinnerung nach ist dieser Griff (vom MT) ziemlich schmal und, hast du dich schon mal mit Griffen von "Jager Archery" beschäftigt? Ich würde es tun.


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo

Jeder jeden Tag mit guter Bilanz.

Offline puschel

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 64
  • es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
Re: offener Griff versus Druck mit 2 Fingern
« Antwort #6 am: Oktober 12, 2018, 10:40:52 Vormittag »
ok, einen anderen Griff könnte ich mal testen...
______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''

W&W Inno CXT, Inno EX Power 70'' - 40#@31''
______________________