Archers Campfire

Jens Bows (Reptile)

Offline Keithrin

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 7
Hi, hat jemand Erfahrungen zu den Bögen von Jens Hammer, insbesondere zum "Reptile" Recurve? Wie schaut es mit der Verarbeitung und dem Handling aus? Handschock?



Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4709
Ich habe einen Reptile und einen Rayden.

Verarbeitung und Handling sind wirklich sehr gut - Handschock meiner Meinung nach bei beiden nicht vorhanden.

Für Auszugslängen kleiner 28" würde ich aber nicht unbedingt zum Reptile greifen, durch das Wurfarmdesign macht er richtig Dampf erst ab einer Auszugslänge über 28".

(Heisst aber nicht das er unter 28" lahm ist).

Hier noch ein Review von Deichpfeil: http://deichpfeil.de/jens-bows-recurve-reptile-60
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Steff

  • Gast
Ich schiesse einen Prototypen von Jens.

Verarbeitung sehr gut, Handschock null, Geschwindigkeit sehr schnell (Bauchgefühl, Erfahrung) hohe Schussruhe mit Sehne von Guido und etwas unter 8gpp.






Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1451
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Geschossen habe ich noch keinen, aber schon diverse in der Hand gehabt.
Die Verarbeitung ist hervorragend.
irgendwas is ja immer


Offline Keithrin

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 7
Hi, hat jemand Erfahrungen zu den Bögen von Jens Hammer, (...)

Jens Gemmer natürlich....immer Ärger mit der Autokorrektur  ::)

Danke für die Eindrücke. Hört sich ja gut an! Mein Auszug ligt bei 28,5-29", könnte also noch passen.
Schwanke momentan zwischen dem Reptile und dem BP Kiowa (ich weiß, nicht wirklich vergleichbar  ;D), aber der Reptile schaut schon sehr gut aus. Leider findet man (noch) wenig Erfahrungsberichte zu dem Bogen, aber jetzt bin ich schon etwas schlauer  :upsidedown:


Offline Der Andy

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 663
  • Die BucherBogner
    • Die BucherBogner
Ich habe mal im Training den Reptile Probe geschossen.
Wie hier schon gesagt sehr gut verarbeitet und keinen handschock.
Der Bogen ist mir seit dem immer im Kopf geblieben und irgendwann muss ich mir den wohl auch noch Kaufen  :)
Macht man keinen Fehler mit.
㐅Gruß Der Andy㐅

Bearpaw Black Kiowa, 52"
JS Hybridbogen             54“
HJM Hybridbogen          60“
HuntersNiche Predator 60"


Offline DerPhönix74

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
  • Bin daaaaa
Hallo,
habe seit neuestem auch einen Reptile in 40#.
Eine Sehne von Guido ist natürlich auch darauf.

Handschock hat er null, die Verarbeitung ist toll und er geht richtig gut.
Gefällt mir besser wie mein Mohawk Chief Hybrid.

Viele Grüße,

Sascha
Treffen wird überbewertet !
Rudi Weick Caiman 66" 31 lbs
Black Hunter 60" Hybrid 30 lbs


Offline hwz

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 1
ich habe einen Reptile in black, 38 Lbs und schiesse das Teil seit einigen
Monaten mit wachsender Begeisterung.
Kein Handschock und das bei einem Gewicht von nur ca. 740 Gramm
(Dafür habe ich sogar meine Cobra abgegeben)


Steff

  • Gast
Ich habe von Jens einen Reptile mit 50# zum Testen bekommen.
War gestern lange Zeit damit auf dem Schiessplatz.

Beeindruckende Leistung mit seinen 50#. Hab's grad etwas mit den Augen und dachte deshalb er hätte 56#, daher kamen die schweren Pfeile zum Einsatz.
Hat den Bogen nicht gekratzt, und ich habe es erst bei dem guten Licht im Freien bemerkt.

"Gefühlt" viel kräftiger und schneller als mein Kiowa, und das will was heißen.
Aber ich werde wohl nicht umhin kommen mir wieder einen Chrony anzuschaffen, um objektiv vergleichen zu können, und mein Bauchgefühl zu eichen.

Der Griff kam mir gestern etwas zierlich vor, doch hatte ich parallel "El Loco" am Start.  ;)