Autor Thema: Avalon Tec Detailfragen  (Gelesen 702 mal)

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Widerstand ist zwecklos.
Avalon Tec Detailfragen
« am: Juli 08, 2018, 03:45:43 Nachmittag »
Moin, leider sind Händler irgendwie zu unfähig wichtige Daten ins Angebot zu schreiben,
traurig traurig in der heutigen Zeit.

Da ich aber weiß, dass einige mit den Aavalon Tec Schäften experimentiert haben,
würde ich da gerne ein paat Fragen fragen.

a) die gpi bei einem Spine 1000
b) die innendurchmesser, bzw. die Komponenten,
Passen die normalen G Nocks und die Protectorspitzen von Top Hat?
Nach dem Protectorring, von 5,45 sollte das so sein.

Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1264
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #1 am: Juli 08, 2018, 03:57:51 Nachmittag »
Der Tec one?

GPI 5,1
Innen 4,2
irgendwas is ja immer

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #2 am: Juli 08, 2018, 04:01:17 Nachmittag »
Ja, der Tec one, danke für die Info, hilft mir weiter.

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1600
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #3 am: Juli 08, 2018, 04:21:32 Nachmittag »
Moin, leider sind Händler irgendwie zu unfähig wichtige Daten ins Angebot zu schreiben,
traurig traurig in der heutigen Zeit.
...

Betrifft natürlich nicht alle Händler. Auch wenn du dort nix einkäufst, so kannst du dir diesbezügliche Infos auf der HP vom "Bogenladen-Leipzig" einholen - haben ein reichhaltiges Schaftangebot mit guter Beschreibung.

G-Nock passt hervorragend für ID 4,22 mm (zum Beispiel Carbon one).


Beste Grüße,
Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Online mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 734
    • Killdings.de
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #4 am: September 09, 2019, 09:20:00 Vormittag »
Da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte, hole ich den hier mal wieder hoch.

Ich hatte überlegt für meine Freundin mal die Avalon Tec One in Spine 800 zu holen, da ihre Nijora Beginner Pro auslaufen. Jetzt habe ich bei Targetpanic gelesen, das die Tec One durch Skylon Brixxon ersetzt werden, die auch gleich zwei € teurer sind. In anderen Shops finde ich dazu keine Infos. Kann da jemand was zu sagen? Würde ungerne einen auslaufenden Schaft durch einen anderen ersetzen.
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Kinetic Vaultage 32#

Offline Chrisma

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #5 am: September 09, 2019, 10:41:53 Vormittag »
Soweit ich das gehört habe gab es lediglich eine Umfirmierung von Avalon in Skylon und somit bekam Alles einen neuen Namen. Die Schäfte sind die Selben. Aber ich kann dir auch die Avalon Classic Schäfte empfehlen. Es handelt sich bei den Classic wohl um Tec One Schäfte, die aber nicht die 0,01 Geradheit erfüllt haben. Also gleiche Fertigung etc. und wesentlich günstiger. Ich bin mit denen sehr zufrieden.

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1600
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #6 am: September 09, 2019, 11:11:28 Vormittag »
Im geschlossenen Nachbarforum hatte ein hiesiger User vor einiger Zeit bereits nach den
(neuen) Schäften von "Skylon" gefragt - eine Antwort war, dass die Avalons wegfallen und neu als Skylon zu bekommen sind.

Mal ganz allgemein und jeder weiß es doch, dass der Carbonschaft-Markt, bis auf einige Marken, ja eh ein, bewusst, nicht zu durchschauender Markt ist... Das Neue an so manchen Schaft ist nur dessen Label ...   ;)

Hier mal der Link von Skylon...
http://www.skylonarchery.com


@mk: Kauf dir die Reste des Tec One, bei der angegebeben Rundlaufgenauigkeit von .001 ist er äußerst günstig.



« Letzte Änderung: September 09, 2019, 11:23:54 Vormittag von Absinth »
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Online mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 734
    • Killdings.de
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #7 am: September 09, 2019, 01:30:04 Nachmittag »
Die Rundlaufgenauigkeit ist nicht so wichtig. Der Preis und die allgemein guten Bewertungen haben mich angelacht. ;) Ich wollte mir jetzt aber kein Lager für die nächsten Jahre anlegen. Und meiner Freundin nächstes Jahr erklären, das sie wieder einen anderen Schaft braucht geht schon gar nicht. Frauen sind da manchmal komisch. ;D Vielleicht versuche ich es dann mal gleich mit einem Skylon-Schaft.
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Kinetic Vaultage 32#

Offline cweg

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #8 am: September 09, 2019, 01:33:01 Nachmittag »
Mach doch das Label mit Aceton und Stahlwolle einfach ab. ;)

dann gibt es nur noch schwarze Schäfte und sieht eh besser aus.

Online mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 734
    • Killdings.de
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #9 am: September 09, 2019, 01:39:35 Nachmittag »
Gute Idee  ;D
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Kinetic Vaultage 32#

Offline Verano

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
  • Bogenschießen, Freunde treffen
Re: Avalon Tec Detailfragen
« Antwort #10 am: September 09, 2019, 01:39:46 Nachmittag »
Die Avalon Classic sind mit ca. 6.51Gpi angegeben und der mutmaßliche Nachfolger der Skylon Radius mit 6.17 Gpi, klar, sind nur Zahlen aber evtl. ist der Schaft doch etwas anders.
Was mich auch verunsichert ist das im Free Archers geschrieben wurde das die Radius steifer sind als angegeben.
Es wurde was geschrieben das ein 700er ungefähr wie ein 600 raus kommt.

Wäre sehr interessant wenn das jemand mit einem Spine tester im direkten Vergleich prüfen könnte.

Oder ob das jemand bestätigen oder dementieren kann beim Rohschaft ausschießen.
« Letzte Änderung: September 09, 2019, 05:11:42 Nachmittag von Verano »
Samick Leopard 60"40Lbs@28", Weick Cobra (verk.) 60"40Lbs@28",Hoyt Excel 21", WNS Premium Alpha Mt 25", Jantzen Zuzeca 62"28"-40Lbs(Verkauft)
WA RCX10068/36, Kinetic Vaultage68/36, 68/40, 66/40usw.
Hoyt Epik 25"Mittelteil
MINS 23" ILF Mittelteil