Archers Campfire

Erfahrungen mit Hoyt Satori Traditional Wurfarmen

Offline Daly

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 20
Hallo liebe Gemeinde.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den Hoyt Satori Traditional Wurfarmen? (Nicht die Carbon X)
Da ich mit den Pfundzahlen auf 35Pfund runtergehen möchte/muss, suche ich nun gute leichtd Wurfarme.

Mein derzeitiger Bogen ist ein 19Zoll Mittelteil Hoyt Satori in Kombi mit Uuhka Nature Evo2 Wurfarmen 40# Bogenlänge 62Zoll.

Nun bin ich am überlegen ob ich mir wieder die Uukhas in 35# hole oder eventuell doch die Hoyt Traditional in 35#, da diese lt. Angaben perfekt auf das Satori Mittelteil passen.

Deshalb meine Frage zu den Hoyt Tradi WA's.
Hier würde mich speziell das Auszugverhalten interessieren (weich, hart usw.)
Auch die Geschwindigkeit der Wurfarme, eher schnell oder eher träge.

Danke vorab für Infos!


Alle ins Kill 👍


Offline Soulsurfer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 168
Hallo, als ich meinen Satori 21 gekauft habe, waren diese Hoyt traditional WA in 35 Pfund Medium draufmontiert. Habe 10 Pfeile damit geschossen. Ich hatte mir aber die Uukhas vx+ bestellt und die dann geschossen. Absolut kein Vergleich. Ich kann sonst nicht mehr sagen, als dass die Hoyt ziemlich hart am Ende wirken und ich sie mir nicht kaufen würde. Die Carbon X von Hoyt allerdings schon. Ich würde sparen . Die Irbis sind übrigens auch gut zu schiessen.
stefan :bow:
When the going gets tough, the tough gets going


Offline Daly

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 20
Ok. Das sind natürlich WA's der Spitzenklasse. Allerdings möchte ich keine 600-800€ für Wurfarme ausgeben.
Meine Preisvorstellung für WA's liegt bei 350Euro.
Was mir noch im Sinn schwebt sind die MK Korea (ex Wild Mountain) Wurfarme Cross Carbon.
Allerdings finde ich keine Infos im Netz zu den WA's.
MK Korea ist ansich ein Top Hersteller.


Offline Soulsurfer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 168
Hab die meiner Freundin gekauft in L auf WM Holzriser 19“. Schießt super damit, und ist sehr zufrieden. Über 28“ Auszug werden sie hart, aber in dieser Preisklasse sehr gut.
When the going gets tough, the tough gets going


Offline aquadrat

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 751
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Ich mag das Auszugverhalten von den Hoyt Traditional ebenfalls nicht, aber vielleicht melden sich hier auch gerade nur die Uukha-versauten Schützen zu Wort. Die Carbon X-Tour würde ich gerne mal selber ausprobieren, habe ich aber noch nicht in die Finger bekommen. Die MKs aka WildMountain hat meine Freundin eine Zeit lang auf einem 19'' Spider Bow MT geschossen, ich finde auch die machen nach hinten raus zu, ist aber jammern auf hohem Niveau. Ich würde bei Uukha bleiben, egal welches Modell.

Gruß, Andi
Heavy Metal Archery
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK


Offline Richest6

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 3
Hallo zusammen, bin neu hier und möchte zu diesem Thema mal meinen Senf dazugeben. :new: Ich schiesse seit einem halben Jahr den Hoyt Satori mit Traditional Maple Wurfarmen 65lbs. Genauer gesagt 73lbs bei 31Zoll Auszugslänge. Recht brachiales Material meiner Meinung nach, allerdings auch ein bischen Träge im Vergleich zu den Carbon Wurfarmen, welche allerdings nur bis 55lbs bestellbar sind. Im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden. Schiessen tue ich Full metal Jacket Pfeile mit 300er Spine. Grüsse aus der Zentralschweiz  8)


Offline Archer

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 25
Bin ebenfalls nach ca. 2 Monaten von den Hoyt Traditional #35 auf die Uukha VX1000 mit #48 lbs auf den Fingern gewechselt.
Der Unterschied im Auszugsverhalten, finde ich, ist schon gewaltig und zum Ende hin bei den Hoyt recht hart. Bin mir nicht sicher, ob dir das als derzeitiger Uukha- Schütze gefallen wird. Vielleicht findet sich ja jemand der die Hoyt noch zu Hause liegen hat und bei Dir aus der Nähe kommt. Dann könntest Du, wenigstens selbst Dir ein Bild darüber machen.

Gruß  Alex
« Letzte Änderung: August 02, 2020, 10:49:17 Vormittag von Archer »


Offline Alex3889

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 1
Hallo zusammen, ich habe mir im Frühjahr einen Hoyt Satori mit 21“ Riser und den Traditional Wurfarmen in medium mit 40# und dem two piece Seitenköcher mit 6 Pfeilen von Hoyt gekauft! Mit einer Gesamtlänge von 64“. Als optimale Standhöhe ergab sich 8“. Habe ihn bis vor kurzem über das Shelf und ohne Visier geschossen. War von Anfang an von dem Bogen begeistert und bin schon ein paar mal damit auf diversen 3D Parcours gewesen.
Da ich nur zum hobby schiesse, bin ich dann nach und nach technischer geworden. Hoyt Jagddämpfer, Button und magnetische Pfeilauflage. Seit kurzem habe ich noch ein Jagdvisier mit 5 Zielpunkten drauf, schiesse das aber ohne Peep! Was soll ich sagen, der Bogen harmonisiert super damit.
Heute habe ich die Wurfarme gegen die Hoyt Carbon Traditional Velos mit 50# in medium getauscht! Mal abgesehen von der höheren Power, ziehen diese sich im Vergleich zu den normalen mit 40# deutlich angenehmer. Gemessen habe ich 57# auf den Fingern, die 40#er kamen auf 45#!
Da geht jetzt so richtig die Post ab! Erste Chronimessungen ergaben mit dem Elsu Pro 500er mit 90grain Spitze satte 245ft/s. Gesamtgewicht mit sechs Pfeilen liegt aktuell bei 2,3 kg.


Offline blackboom

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 93
Hallo Daly,
schau mal hier Anzeigennr.: 1575880992 ebay Kleinanzeigen.

gruß blackboom
blackboom
Alpsbow Shadow TecnoSpezial 64"/43@28
Hoyt Buffalo+WA Formula short 60"/32lb@28
Klein/schwarz 58"/40lb@28