Autor Thema: Bogenköcher Vibrationen  (Gelesen 327 mal)

Offline cweg

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 517
Bogenköcher Vibrationen
« am: Juni 26, 2018, 02:15:25 Nachmittag »
An meinem Jagdrecurve habe ich einen Thunderhorn Bogenköcher, mit den Wurfarmschrauben direkt angeschraubt. Letztens habe ich mir einen Pfeil aufgepilzt und muste ihn umgedreht mit der Nocke im Schaumstoff weiter mit transportieren. Dabei fiel mir auf, dass der Köcher, bzw die pfeile darin reichlich vibrieren, noch deutlicher wurde es mit dem umgedrhten Pfeil, der laut klappernd gegen seinen Nachbarpfeil schlug. Grundsätzlich ist mein Bogen mit der Standhöhe schön ruhig und leise eingestellt, mich hat das ganze jedoch so genervt, dass ich den Köcher erstmal abgeschraubt hab.

Wie ist das bei euch? Gibt es da Tricks, ist das normal oder spinn ich einfach mal wieder nur zu sehr herum und "gehört"so?

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2223
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #1 am: Juni 26, 2018, 02:29:28 Nachmittag »
Restenergie  :upsidedown: - ich würde sagen: normal ;)

Nach Köchertyp und Befestigung am Bogen gibt es zwar Unterschiede, aber nach meiner Erfahrung vibrieren alle mehr oder weniger stark (oder schwach)

ich werd noch zum Elch ;)

Offline nebuk4dneza

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 62
  • ~ fortis fortuna adiuvat ~
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #2 am: Juni 26, 2018, 02:33:36 Nachmittag »
Zitat
Thunderhorn Bogenköcher, mit den Wurfarmschrauben direkt angeschraubt
Ist dann der Thunderhorn 'Two Point' oder?
Den hab ich auch und meiner ist dadurch eher noch ruhiger geworden - zumindest gefühlt. (-> ist einer für vier Pfeile)


Gruß
Alex

-> 19" Satori 35#@28" | Hoyt Arrow-Rack | Hoyt Pro Stack 6" | NAP Centerest Flipper | GT Warrior (700; 29"; 90gn TopHat Protector Bullet; 3" Shield fluo pink&grün)
-> Blackhunter Langbogen 35#@28" | Thunderhorn TD-Bogenköcher | Easton Inspire (750; 29"; Giglio 90gn; 3" Shield rot&grün)

Offline aquadrat

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 303
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #3 am: Juni 26, 2018, 02:48:26 Nachmittag »
@cweg: ist bei mir mit dem orignal Hoyt Köcher am Satori auch so, wenn ich nen Pfeil verkehrt rum reinstecken muss weil kaputt hilft Spitze abschrauben gegen aneinander schlagende Pfeile.

Gruß, Andi
Sie: Spider Bow Thunderstorm 19'', Uukha X0 short, 25# @ 26'' // Cross-X Ambition 1300, Tophat Giglio, Beiter Pin Nocken
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha VX1000 XCurve Medium, NAP Centerrest Flipper, Chubby Hunter, 44# @ 28,5'' // Maximal Edge 600, 100gn Tophat, Beiter 19-1

Offline JanL

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 298
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #4 am: Juni 26, 2018, 04:11:01 Nachmittag »
Wenn es der Two Point ist, dann check mal, ob die obere Kappe bzw. die untere Pfeilhalterung (oder beide)
richtig an der jeweiligen Halterung (die, die beide Köcherelemente mit dem Bogen verbinden) festgeschraubt sind.
Dazu müsstets Du den Köcher vom Bogen abmontieren und die Kreuzschlitz- bzw. Inbusschrauben nachziehen.
Diese können sich mit der Zeit etwas lockern.

Guggsdu Bild
« Letzte Änderung: Juni 26, 2018, 04:18:19 Nachmittag von JanL »

Offline cweg

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 517
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #5 am: Juni 26, 2018, 05:31:52 Nachmittag »
Lieben Dank für eure Antworten.  Das beruhigt mich schon. Es ist ein Two Point für 6 Pfeile. Die Schrauben sitzen fest, wahrscheinlich hat mich das Geklapper des umgedrehten Pfeils so irritiert. Leider konnte ich die Spitze nicht abschrauben, da Insert samt Spitze im Schaft/ Pilz versenkt waren.

Offline Uller

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 520
  • hunting the X
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #6 am: Juni 26, 2018, 05:50:26 Nachmittag »
Das ist eh nur der kaputte Pfeil, der da scheppert...
Die Nocke sitzt nicht so fest im Schaum wenn Du sie nicht genau so fest wie eine Spitze dort hinein drückst....

 :agree:

Offline Stringwistler

  • Feuerwächter
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2090
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #7 am: Juni 26, 2018, 05:51:28 Nachmittag »
Nur normal bei kleineren Bögen 60-62" und bei langen Pfeilen, weil die 2 Winkel an den WA Schrauben dann einfach zu weit zusammen stehen und die Pfeile unter der Grundplatte zu weit rausstehen und dadurch so stark in Schwingung versetzt werden.
Geht natürlich gar nicht, drum hab ich schon immer Eagles Flight Archery Köcher mit Klettband an den Fade-Outs.... da steht nämlich nur ca.1/4 des Pfeils an der Grundplatt raus und es schwingt nicht nach....
Oder die supergeilen Köcher vom Jens Gemmer mit Verlängerung der oberen Haube und dann nur direkt in Rampamuffen angeschraubt... das gleiche, da schwingt nix, nicht mal bei dem kurzen Mohawk MT....

Was anderes kommt bei mir gar nicht mehr in die Tüte (Bogen)
« Letzte Änderung: Juni 26, 2018, 06:03:01 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

http://stringwistler.blogspot.de

ILF Junxing F261, Chinesischa Reisschleudä Hybrid 60" u. Bögen wie Bearpaw Mohawk RC u. Hybrid, Viking Loki, Meerkat Hybrid TD, Antur Matoc, Peter Nemet Pharao Amon ,Weick Cobra, Malota RC, und dies und das... alles was macht Spaß 😀

Offline cweg

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 517
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #8 am: Juni 26, 2018, 08:01:29 Nachmittag »
Ich hatte auch schon mal überlegt den Abstand zwischen Kopf und Halter mit Laschen zu verlängern, weil sich die Pfeile schon ganz schön aufgefächert sind, so steht der 6. auch mal gerne im Dreck, wenn ich den Bogen anlehne. Aber mit Verlängerungen an den Winkelstücken schlackerts bestimmt noch mehr.

.....hätt ich diesen verdammten Pfeil bloß nie ins Rattenkill geschossen (da steckte das Moniereisen😬), dann müsste ich mir jetzt keinen Kopf machen😂

Offline Uller

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 520
  • hunting the X
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #9 am: Juni 26, 2018, 08:41:20 Nachmittag »
Zeig doch mal ein Foto....wenns vorher ohne den Schrottpfeil nicht gescheppert hat, dann sollte doch alles in Ordnung sein....

Offline cweg

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 517
Re: Bogenköcher Vibrationen
« Antwort #10 am: Juni 27, 2018, 04:38:49 Nachmittag »
So schaut's aus

2018-03-09_09-49-12 by cwegy, on Flickr

2018-06-27_09-03-55 by cwegy, on Flickr