Autor Thema: Zecken  (Gelesen 7018 mal)

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2313
    • bogenanwalt.rocks
Re: Zecken
« Antwort #90 am: März 25, 2019, 10:35:06 Nachmittag »

Und wichtig, nur  ziehen, nicht drehen, könnte auch den Kopf kosten, der dann drin bleibt und blöderweise die kleinen Erreger ins Blut kotzt.

Im Gegensatz zu Mücken interessiert die Klammersauger auch die Ernährung nicht, leider.

Genau das ist der Punkt, wo ich mit dem Haken hin- und hergerissen bin.
Ich vermute aber wir reden da von 600 Spine gegen 650 Spine, um den Vergleich zum Bogensport zu ziehen.

In Bezug auf das Schwarzkümmelöl war mein Post  :Achtung:

In Bezug auf das Tickless nicht.

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Zecken
« Antwort #91 am: März 25, 2019, 10:43:44 Nachmittag »

 :agree: [size=78%]

Aber nie habe ich gehört, dass Knoblauchfetischisten unter Mücken leiden? Nur unter Einsamkeit, bis auf ein paar Zeckenfreunde.[/size]

[/size]
 ;D

Offline Sabiji

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: Zecken
« Antwort #92 am: März 26, 2019, 07:51:05 Vormittag »
Ich lasse mich dieses Jahr gegen FSE impfen.

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1675
Re: Zecken
« Antwort #93 am: März 26, 2019, 08:44:17 Vormittag »
Trotzdem vorbeugen, Körper absuchen und Zecken entfernen. Es bleibt nämlich das Borreliose-Risiko
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline nebuk4dneza

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 123
  • fortis fortuna adiuvat
    • Isar Autoteile GmbH
Re: Zecken
« Antwort #94 am: März 27, 2019, 08:31:09 Vormittag »
Frage an die Profis hier, hatte noch nie Zecken, deswegen...

Meine Herzdame war am Wochenende (Sonntags) beim Spazieren und hat heute in der Früh zwei Zecken gefunden (Ellenbogen und Leiste).
Ich hab ihr die heute in der Früh entfernt. Jetzt die Frage: Ist das normal, dass die so lange am Körper rumkrabbeln bis sie sich festbeißen? Die waren auch noch sehr klein, geschätzt nur 1-2 mm groß.

Arztbesuch ist klar, aber irgendwie doch komisch dass die sich da 3 Tage Zeit lassen, oder?  :wtf:
Gruß
Alex

● Hoyt Satori 19" | Uukha Irbis #40 medium | Hoyt ArrowRack | Hoyt ProStack 6"

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4189
Re: Zecken
« Antwort #95 am: März 27, 2019, 08:54:03 Vormittag »
Das ist ganz normal, es kann durchsuch 8 bis 12h dauern bis die sich festsetzen.
Es gibt 3 Stadien bei Zecken, Larve Nymphe und Adultes Tier, der Mensch ist eigentlich nicht der richtige Wirt

https://www.zecken.de/de/die-zecke

Deswegen schleichen gerade Larven und Nymphen recht lange rum bis sie eine Stelle finden.
Ein Arztbesuch nach jedem Zeckenstich ist meiner Meinung nach nicht notwendig, möglichst schnell entfernen und desinfizieren des Bisses genügt.

Entzündet sich die Bisstelle aber oder gibt es einen roten Ring, dann aber aber zum Doc ..

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline opd

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Loslassen ist schwerer als festhalten...
Re: Zecken
« Antwort #96 am: März 27, 2019, 08:59:02 Vormittag »
Zum Zeckenhaken nochmal eine Anmerkung.
Soweit ich das verstanden habe soll man Zecken nicht herausdrehen, sondern herausziehen:

https://www.zecken.de/de/zecken-entfernen

https://www.apotheken-umschau.de/FSME/Zecken-richtig-entfernen-Stiche-behandeln-220291.html

An die Eigentümer des Zeckenhakens:
Geht auch ein Ziehen/Heraushebeln der Zecke statt der (womöglich falschen) Anwendungsweise im Video auf deren Seite ?

Danke für die Anmerkung, hatte ich nicht dran gedacht.
Das Ziehen (bzw. leichtes Hebeln) geht natürlich und ist auch die bessere Alternative.
Viele Grüße aus dem Norden!
Oliver

-----------------------------------------------------------------------------
Bodnik Mohawk Hybrid 62" mit WA #42@31" & #61@31"
-----------------------------------------------------------------------------

Offline opd

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Loslassen ist schwerer als festhalten...
Re: Zecken
« Antwort #97 am: März 27, 2019, 09:13:34 Vormittag »
Der Empfehlung kann ich mich nur anschließen! Damit habe ich schon dutzende Zecken aus meinen Hunden entfernt. Die beiden Zangen hab ich immer im Portmonee dabei. Werd ich jetzt auch mal in meine Köchertasche packen.

Yep, nix anderes mehr.

Danke für den Link mit dem O´Tom-Zeckenhaken, prompt gekauft! :yes:

Darum werden wir uns auch diesen Haken zulegen denn wir wollen ja in der Zukunft öfters in der Pfalz und Schwarzwald Bogenurlaub machen.
Danke für den Tipp und den Link.  :klasse:

Sollte ja keine Werbeaktion für die Zeckenhaken werden, aber auch schön zu hören dass auch andere Nutzer mit den Teilen zufrieden sind!
Gerade die zwei verschiedenen Größen sind sehr vorteilhaft.
Viele Grüße aus dem Norden!
Oliver

-----------------------------------------------------------------------------
Bodnik Mohawk Hybrid 62" mit WA #42@31" & #61@31"
-----------------------------------------------------------------------------

Offline nebuk4dneza

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 123
  • fortis fortuna adiuvat
    • Isar Autoteile GmbH
Re: Zecken
« Antwort #98 am: März 27, 2019, 09:23:30 Vormittag »
Das ist ganz normal, es kann durchsuch 8 bis 12h dauern bis die sich festsetzen.
Es gibt 3 Stadien bei Zecken, Larve Nymphe und Adultes Tier, der Mensch ist eigentlich nicht der richtige Wirt

https://www.zecken.de/de/die-zecke

Deswegen schleichen gerade Larven und Nymphen recht lange rum bis sie eine Stelle finden.
Ein Arztbesuch nach jedem Zeckenstich ist meiner Meinung nach nicht notwendig, möglichst schnell entfernen und desinfizieren des Bisses genügt.

Entzündet sich die Bisstelle aber oder gibt es einen roten Ring, dann aber aber zum Doc ..

Danke für die Info's!  :thankyou:
Gruß
Alex

● Hoyt Satori 19" | Uukha Irbis #40 medium | Hoyt ArrowRack | Hoyt ProStack 6"

Offline Woodinski

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 422
  • Bogenazubi - 2. Lehrjahr
    • Woody
Re: Zecken
« Antwort #99 am: März 27, 2019, 09:42:36 Vormittag »
Ob Hebeln oder Drehen - daran scheiden sich die Geister. Meine Erfahrung: Durch Drehen bekomm ich die Zecken besser raus. Und mir ist noch nie ein Zeckenkopf stecken geblieben. Beim Hebeln allerdings schon. Und das hatte damals auch eine Entzündung und Besuch des Tierarztes zur Folge. Fies sind halt die Larven. Weil die teilweise so klein sind, dass man sich selbst mit dem kleinen Haken schwer tut.
Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt bleibt dumm!

Ich schieße mit einem Mohawk Hybrid & Recurve 62", sowie einem GhostHand MT mit BosenBows Hybrid WA 63" daneben. Wobei, machmal treff ich auch. Irgendwas, Irgendwo.

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Zecken
« Antwort #100 am: Mai 07, 2019, 08:41:50 Vormittag »
Aufpassen ist immer wichtiger.

Mich hat es erwischt, eigentlich schon vor Jahren, danach habe ich mich über die Jahre mit übelsten Allergieschüben
herumgeplagt, ohne zu wissen was jetzt los ist, alle Untersuchungen waren ergebnislos.
Von Übelkeit, Schmerzen, Durchfall, auslaufen aus Augen und Nase sowie der Blase, mit Durchfall, jede Woche 3.4 Tage.
Schwitzen, Schüttelfrost Kaltschweiß, das ganze Programm.

Ergebnis, nachdem ich sogar schon Obst im Verdacht hatte.

Ich bin allergisch gegen rotes Fleisch, Ursache Zeckenbiss.

Fischstäbchen gehen, aber sobald Schwein, Rind oder Lamm auf dem Teller liegt, werde ich krank.
Ade mein Entrecôte



Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Zecken
« Antwort #101 am: Mai 07, 2019, 09:08:57 Vormittag »
Ich zeig Euch mal meine Lösung. Ich habe mir von einer Schneiderin in meine „Bogenhosen“ so eine Art Schläuche aus dichtem Stoff einnähen lassen, die ich in die Socken stecke. So eine Art innenliegende Gamasche. Hilft eben vor allem im Gras, gegen die , die das Bein hochkrabbeln wollen.
Grüße Tomas

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 842
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Zecken
« Antwort #102 am: Mai 07, 2019, 09:14:34 Vormittag »
Auch ne Lösung  :klasse:

Gibt auch noch die BW Methode, Eimnachgummi unter das Hosenbein und dann einmal nach innen geschlagen.
Hat beim Biwaks und tagen im Gelände auch den Ungezieferzuwachs verhindert.

Online Ralf_HH

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 465
  • Bogenschießen lernen und neue Freunde treffen!
Re: Zecken
« Antwort #103 am: Mai 07, 2019, 01:08:05 Nachmittag »
Wenn es hart auf hart geht, ziehe ich etwas längere Socken an und stopfe die Hosenbeine rein. Dieses Jahr werde ich vielleicht auch mal versuchen, die Klamotten zumindest abschnittweise mit Pyrethroiden zu imprägnieren. Ich habe letztes Jahr für mein Pferd eine pyrethroidhaltige Zubereitung (Wellcare) gekauft, von der noch einiges übrig ist und die ich gern mal an mir ausprobieren möchte  8)
Beste Grüße aus dem Norden, Ralf

Kinetic Forged Stylized 38#@26"
Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 38#@26"

Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 793
    • Killdings.de
Re: Zecken
« Antwort #104 am: Mai 07, 2019, 02:23:21 Nachmittag »
Dann berichte im Anschluß mal.

@Tomas: Klasse Idee und Umsetzung. :yes:
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#