Autor Thema: Linkboy - Schäfte  (Gelesen 646 mal)

Offline Ithael

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
Linkboy - Schäfte
« am: Mai 30, 2018, 10:35:56 Nachmittag »
Also ich hatte mir im Februar schon Linkboy Schäfte gekauft , 500 Spine auf 30 Zoll gekürzt.
Bogen hat 35' @ 28 , auszug liegt bei 30,5 bis 31. Leider hab ich keine Kofferwaage zur Hand. Zuvor schoss ich eigentlich immer Warrior - 500 und 600 flogen ideal.Wollte mir jedoch was hübscheres gönnen.

Und ich muss sagen die Pfeile treiben mich in den Wahnsinn. Die lassen mich regelrecht verzweifeln.

Anfangs (Ostern) wedelten sie wie wild 100 Insert +85 Spitze , gut hab ich das Spitzengewicht verringert bzw die Inserts Angepasst (nahezu jede Woche...). Letztendlich kam ich auf das Ergebnis:

Linkboy 500 - 30'
85gr Tophat 3D Spitze - 20 gr Insert , Protectorring ; 3 fach Befiederung in 4 Zoll , Federwicklung vorne , sowie Protector Ring.GT Nocke

Die flogen Weltklasse.

Am Sonntag auf dem Parcours ritten sie wie verrückt, Trefferlage war jedoch (für mich ) gut ; im oberen Drittel meiner Leistung anzusiedeln. Am Abend versetzte ich den Nockpunkt ein Stück und ging heute auf den Platz.

Sie reiten nicht mehr....aber sie wedeln wieder. Erstaunlicherweise traf ich verdammt gut (subjektiv , ich zähle keine Punkte).

Bis jetzt rauben die mir eher den Spaß und ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

Zum Thema stabil , heute ist mir einer gebrochen.Beim Aufprall auf die Zielscheibe ( Falkenholz ).

Für mich sollte ein Pfeil gerade fliegen - auch wenn ich treffe kann ich mich nicht damit anfreunden.

Der Pfeilflug zerstört mein Glücksgefühl bei guten Treffern

Online Wolverine

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 711
  • Einer der Black Hill Bowhunters
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #1 am: Mai 30, 2018, 10:55:28 Nachmittag »
Zum Thema stabil , heute ist mir einer gebrochen.Beim Aufprall auf die Zielscheibe ( Falkenholz ).


machen die jetzt auch Zielscheiben
Bögen: Bavarian Longbow, Skalakaho  68# @ 28", Forest Grouve trad. Recurve 68# @ 28", Galatin 65#@ 28", Chukuni als Break Down 68# @ 28" , Chukuni 71# @ 28", Black Widow PSA 65# @ 28", Centaur  61# @ 28", Wapiti Bows Recurve 60" und "62 mit  65# @ 28", Martin Bamboo Viper 60# @ 28" usw.

suum quique

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #2 am: Mai 30, 2018, 10:56:13 Nachmittag »
Da hilft nur ein Rohschafttest, alles andere ist meines Erachtens im Trüben fischen.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #3 am: Mai 30, 2018, 10:59:01 Nachmittag »
Zum Thema stabil , heute ist mir einer gebrochen.Beim Aufprall auf die Zielscheibe ( Falkenholz ).


machen die jetzt auch Zielscheiben

Schon lange, ich meine sogar noch länger als Bögen.
Bows? I stopped counting and lost track...

Online Wolverine

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 711
  • Einer der Black Hill Bowhunters
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #4 am: Mai 30, 2018, 11:03:32 Nachmittag »
ok, danke für die Info
Bögen: Bavarian Longbow, Skalakaho  68# @ 28", Forest Grouve trad. Recurve 68# @ 28", Galatin 65#@ 28", Chukuni als Break Down 68# @ 28" , Chukuni 71# @ 28", Black Widow PSA 65# @ 28", Centaur  61# @ 28", Wapiti Bows Recurve 60" und "62 mit  65# @ 28", Martin Bamboo Viper 60# @ 28" usw.

suum quique

Offline aurelium

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 810
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #5 am: Mai 30, 2018, 11:39:16 Nachmittag »
Zitat
Der Pfeilflug zerstört mein Glücksgefühl bei guten Treffern
Geht mir genau so!

Aber meine Linkboys allerdings fliegen perfekt. Ich denke es liegt am Tuning, nicht am Schaftfabrikat.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Steve.bsfd

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 113
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #6 am: Mai 31, 2018, 10:06:07 Vormittag »
mich irritiert etwas Deine Aussage > Schaftlänge 30" und Auszug 30,5" - 31"....wie machst Du das bitte??
Grundsätzlich würde ich den 500er als viel zu steif einstufen. Wenn Du den Schaft 30" auch 30" ziehst, kommst Du knapp an die 40lbs. Da passen eher 600er. Aber wie bereits geschrieben, der RST wird das Geheimnis lüften  ;)
68" Spigarelli Revolution BB mit Uukha Vx+ 42#
60" Jackalope Diamond (green/black) 40# @ 28"
64" Jackalope Tourmaline Speed 45# @ 28"
mein Sohn:
64" Antur Madoc 25# @ 28"

Offline BerndS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #7 am: Mai 31, 2018, 10:25:04 Vormittag »
Hm, ich schieße ungekürzte (32") Linkboy 500 mit Speed Insert und 100gn Spitze ohne ein wedeln zu beobachten. Zuggewicht OTF mit ungenauer Kofferwage gemessen um die 36lbs-38lbs. 
Ein Wedeln kann ich nicht beobachten, das Aufreiten nur wenn der Nockpunkt zu tief ist.

Tatsächlich irritiert mich Die Aussage: Schäfte auf 30" gekürzt bei Auszug 31" auch.
Kann es sein dass Du mit 31 das Zuggewicht bei Deinem Auszug meinst?
Was für ein Bogen schießt Du denn? Recurve mit Mittenschnitt?

Wenn ich jetzt zum Vergleich in die Penthalon Spine Tabelle schaue, dann wärst Du bei nem 30" Pfeil und 31#lbs Zuggewicht bei einem Spine von 600 ohne Centercut, und auf der Grenze zwischen 500 und 600 mit Centercut, jeweils mit 100gn Spitze und 4" Federn.

Edit: Ich bin von einer FastFlight Sehne ausgegangen, falls Dacron, dann definitiv 600er lt. Tabelle.
« Letzte Änderung: Mai 31, 2018, 10:34:03 Vormittag von BerndS »
64" Junxing F261 19" ILF Riser + Jackalope Long WA | 38#@30"
70" Ragin Black | 35#@30"

Offline aurelium

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 810
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #8 am: Mai 31, 2018, 10:33:42 Vormittag »
Ich schieße einen 600-er Linkboy in 30" mit 100 gn Spitzen, 4" Federn, Wrap und 22gn schwerer Pin-Nocke. Center Cut mit dem F261. Der fliegt mit den Uukhas perfekt.

Die 31" Auszug (AMO, also 1,75" weniger bis zur Griffmulde) mit einem 30" Schaft sind kein Problem, wenn auch nicht mit jeder Pfeilauflage oder Shelf. Eine breite Crown kann da schon mal an den Bogenrücken kommen, was aber nebenbei eine nette Auszugkontrolle ist.

Ob das mit dem selben Zuggewicht (40# adF) und konventionellen WA (MK Korea Cross Carbon) auch so sein wird, werde ich sehen wenn die WA endlich kommen. Zur Sicherheit habe ich auch 500-er Linkboys im Zulauf.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline BerndS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #9 am: Mai 31, 2018, 10:50:55 Vormittag »
Die 31" Auszug (AMO, also 1,75" weniger bis zur Griffmulde) mit einem 30" Schaft sind kein Problem, wenn auch nicht mit jeder Pfeilauflage oder Shelf.

Stimmt, die 1,75" extra hatte ich dabei gerade nicht bedacht.

Eine breite Crown kann da schon mal an den Bogenrücken kommen, was aber nebenbei eine nette Auszugkontrolle ist.
Nur wenn "Endanschlag" Deinem gewohnten Anker entspricht ;)

Ob das mit dem selben Zuggewicht (40# adF) und konventionellen WA (MK Korea Cross Carbon) auch so sein wird, werde ich sehen wenn die WA endlich kommen. Zur Sicherheit habe ich auch 500-er Linkboys im Zulauf.
Sehr schön.
Ich überlege gerade daran rum einen Satz schwerere Pfeile zu bauen, bin mir aber noch etwas unschlüssig.
64" Junxing F261 19" ILF Riser + Jackalope Long WA | 38#@30"
70" Ragin Black | 35#@30"

Offline aurelium

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 810
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #10 am: Mai 31, 2018, 11:00:48 Vormittag »
Der Unterschied zwischen Uukha WA und normalen WA ist krass. Da muss man ggü. dem Stu Miller eine ganze Stufe weicher gehen, also z.B. von 600 auf 700.

Ich schieße mit dem selben Bogen total unterschiedliche Pfeile mit 600 (Linkboys, schwerer) und 700 (Warriors, leicht, schneller). Die fliegen so gut, dass ich sie bis 20m abwechselnd schießen kann und gleichmäßig treffe. Mit oder ohne Federn. Auf größere Distanz macht sich das Gewicht dann in einer unterschiedlichen Parabel bemerkbar.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Ithael

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Linkboy - Schäfte
« Antwort #11 am: Mai 31, 2018, 05:06:08 Nachmittag »
mich irritiert etwas Deine Aussage > Schaftlänge 30" und Auszug 30,5" - 31"....wie machst Du das bitte??

Der Schaft hat 30 Zoll
Plus Nocke und Spitze - komm ich auf 31,69 Zoll

Bogen ist BP Mohawk , RC und ja FF Sehne

Ok also doch mehr Material besorgen und den RSt machen