Autor Thema: S: Bogenbau (HN)  (Gelesen 257 mal)

Offline Shalassa

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 55
S: Bogenbau (HN)
« am: April 09, 2018, 05:07:40 Nachmittag »
Huhu,

Ich hoffe mal, ich bin in den Thema richtig, wenn nicht dann einfach schubsen.

An für sich bin ich hier ja recht zufrieden mit den Infos und der Community. Gibt es nur ein winzig kleines Problemchen: Ich hab keinen einzigen traditionellen Bogen. *verkriecht sich leise schämend in die Ecke* Ich hab zuweilen schon mit welchen geschossen aber im Besitz befinden tut sich (derzeitig) keiner. Aber irgendwann "muss" man ja mal damit anfangen.
Jetzt hab ich die fixe Idee gehabt, mir nicht einfach einen zu kaufen, sondern einen zu bauen. da ich aber null Plan davon hab, wäre ein Kurs wohl sinnvoll. Gibt zwar Video/Text-Anleitungen zu hauf aber als Einstieg in die diy-Welt wäre mir fachmännische Unterstützung in Form einer Person eindeutig lieber.
Langer Rede, kurzer Sinn: Kann irgendjemand gute Kurse (wohne Kreis Heilbronn) zu erschwinglichen Preisen empfehlen? Oder kennt jemand einen guten Privatmann, der sowas anbietet? So wie ich das sehe, gibt's hier ja einige unter euch, die selber bauen. Worauf muss man achten, wenn man nach derartigen Kursen sucht?
Wo sind die einzelnen Unterschiede beim Holz? "Nur" Optik oder verhält sich Eiche anders als Mahagoni? Was ist "besser" in Gewicht, Geschmeidigkeit, Verhalten etc. pp.? Gibt's bei sowas Pfeile inklusive bzw. gegen entsprechende Kosten versteht sich oder braucht es dafür separate Kurse? Wie verhält sich da Holz x im Vergleich zu Holz y?

Oder ist dieser ganze Selfmade-Gedanke bei einen (nahezu) kompletten Trad-Neuling nicht zu empfehlen und ich sollte mir für den Anfang einfach was Fertiges kaufen? Wobei mich das Bauen schon sehr reizen täte.

Grüße,
Maria / lassa
Nothing clears a troubled mind better than shooting a bow.
Fred Bear

Offline carpe noctem

  • Feuerwächter
  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #1 am: April 09, 2018, 05:18:14 Nachmittag »
Willst du einen glasbelegten bauen oder einen reinen Holzbogen?
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

www.fbc-hamburg. de

Offline Grombard

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #2 am: April 09, 2018, 05:25:08 Nachmittag »
Bei einem Selfbow wären jetzt Eiche oder Mahagoni irgendwie suboptimal.  :)

Selfbow bauen im Kurs gibt's viele, aber da kommt dann meistens nicht zwangsläufig was raus, was auf dem Parcours auch Spaß macht.

Bei Laminierten kommt (wenn der Bogenbauer etwas auf seine Ehre hält) aber sicher was sinnvolles raus.
Da fertigt der Kurzgeber in der Regel vieles vor (zumindest die Laminate) und man geht ziemlich sicher mit einem Bogen nach Hause, der vernünftig schießt.

Bei den Selfbow-Seminaren ist oft ein Pfeil mit drin. Mehr auf Anfrage.

Beim Laminierten gibt's passende fertig, oder man baut fix welche.

Und wenn die Frage nach dem "WAS genau?" beantwortet ist, kann dir sicher jemand was zum wo und wie teuer sagen.
« Letzte Änderung: April 09, 2018, 05:27:15 Nachmittag von Grombard »
irgendwas is ja immer

Offline Shalassa

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 55
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #3 am: April 09, 2018, 05:30:44 Nachmittag »
Das ist eine gute Frage. Da bin ich mir selbst noch unschlüssig.
Wo genau ist der Unterschied? Glas ist, denke ich mal, resistenter gegen Regen und Dreck?

@Grombard, das waren auch nur irgendwelche Bäume, die mir in den Sinn gekommen sind. ;) Ich würd natürlich was nehmen, was gehen würde und womit man anschließend auch einigermaßen gut schießen kann.
Nothing clears a troubled mind better than shooting a bow.
Fred Bear

Offline carpe noctem

  • Feuerwächter
  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #4 am: April 09, 2018, 05:51:25 Nachmittag »
Glasbelegte Bögen sind unempfindlicher was Klima angeht, und leistungsstärker.

Reine Holzbögen sind die Königsklasse, es gibt halt viel was man beachten muss was bei einem glasbelegtem Bogen nicht so ins Gewicht fällt.
Dafür kann man sie mit einfachen Mitteln bauen, vom "einfachen" D-Profil Langbogen bis hin zu komplizierteren Konstrucktionen
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

www.fbc-hamburg. de

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1000
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #5 am: April 09, 2018, 05:52:36 Nachmittag »
Für Holz würde ich Konrad Vögele empfehlen, wenn einer etwas vom Holzbogenbau versteht, dann er. Ist erreichbar von dir aus. Bei laminierten Bögen weiß ich niemanden aber auch da gibt es so einige Bogenbauer, die auch Kurse veranstalten.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline Grombard

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #6 am: April 09, 2018, 06:26:13 Nachmittag »
Selfbow = im Endeffekt ein Stock mit Schnur.
Sowas zu bauen ist ein tolles Erlebnis und sollte man einfach mal gemacht haben (ob nun mit oder ohne Anleitung)
Bei den Kursen wird meist Esche verwendet und ein Schießender Bogen fabriziert.
Falls du einen ganz einfachen aus Manau bauen willst, können einfach nach Buch zum Forumstreffen, dann schnitzen wir einen.
Kostet dann nur ein paar Euro für den Stab.

Laminierten Bogen = in den meisten Fällen wird ein "einfacher" R/D Langbogen. Da kommt dann in der Regel ein ordentlicher Bogen raus, mit dem man auf dem Parcours eine ordentliche Figur machen kann.
irgendwas is ja immer

Offline lim naru ungol

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
http://tv-abt-bogensport.de/

Hellhammer - Pharao 58" 50# @ 27"
Bearpaw - Custom Quick Stick 58" 50# @ 27"
Liedtke - Latrodectus 65" 50# @ 29"
Liedtke - Latrodectus 65" 55# @ 32"
Weidauer - Phantom 56" 56# @ 28"
Samick - Phantom 62" 55# @ 28"

Offline Shalassa

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 55
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #8 am: April 09, 2018, 07:42:07 Nachmittag »
Bevor ich mich da an eine "Königsdisziplin" ranmache, würd ich da dann erstmal ein wenig Erfahrung sammeln. Dann wäre wohl Glas wohl die bessere Wahl? Inwiefern ist das jetzt einfacher, worauf muss man vergleichsweise nicht achten?
Ich möcht mit den auch anschließend eine Weile schießen und Freude daran haben. Vielleicht wage ich mich irgendwann mal mit den aufm Parcour (bisher nur "statisch" auf Scheiben geschossen)

@Grombard, welches Buch? Ich kenn nur eines, nämlich bei Berlin. Und ich bezweifle, dass du das meinst. Wann und wo sollte das denn sein?

Von derbow hab ich vom Sonnabend sogar noch ne Visitenkarte rumliegen. Klingen recht interessant aber ich glaub, die 600 Euronen sind mir erstmal etwas zu kostspielig..
Nothing clears a troubled mind better than shooting a bow.
Fred Bear

Offline Fanatic_Ice

  • Forums Quasselstrippe
  • *****
  • Beiträge: 635
  • Sitze wieder am warmen Lagerfeuer.
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #9 am: April 09, 2018, 07:50:32 Nachmittag »

Ich empfehle mal Denny Peters, da sind viele sehr zufrieden, und ist auch nicht all zu teuer, mit dem was sie mit nach Hause nehmen... da gibt es "glasbelegte Hybriden" wenn das dein Fall ist.
*********************
MfG
Carsten
"Letztendlich schießen wir doch alle "Pfeil und Bogen", und das verbindet uns hier am Archers-Campfire.rocks!"

Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 25#@27" 
Bearpaw Zwille tuned Thera-Band Gold & Känguruleder
;)

"Es muss ja auch Kleine geben!" Heinz Rühmann

Offline carpe noctem

  • Feuerwächter
  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 946
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #10 am: April 09, 2018, 08:27:54 Nachmittag »

Er meint Buch am Wald, genauer den Campingplatz in Lauterbach. Da findet unser Forumstreffen statt.
Das Ganze ist in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber.
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

www.fbc-hamburg. de

Offline Grombard

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #11 am: April 09, 2018, 08:28:43 Nachmittag »
Ein Bogenbaukurs kostet immer mehr, als ein vergleichbarer fertiger Bogen.

Ein laminierter ist insofern einfacher, da der Bogenbauer eine passende Form hat und die Laminate passend vortapert.
Wenn man also halbwegs sauber arbeitet kommt auf jeden Fall ein vernünftiger Bogen raus.

Beim Selfbow hast du einen Stock, von dem du so lange Holz abschabst, bis der fertige Bogen überbleibt.
Das an den richtigen Stellen zu tun, erfordert viel Erfahrung.
Somit kommt da meistens zwar ein Bogen raus, der schießt...
Aber wirklich "perfekt" kann der nicht werden.
Dann müsste nämlich der Bogenbauer deinen Bogen bauen und du guggst zu.

Mit Buch meine ich Buch am Wald.
https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=562.0
irgendwas is ja immer

Offline Shalassa

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 55
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #12 am: April 09, 2018, 08:50:14 Nachmittag »
Ich erwarte auch nicht, dass ich da viel billiger wegkomme.
Aber wenn man so Preise von 150-300 (plus evtl. 50-100 für Holz und sonstiges) sieht, dann sind 600 schon eine Hausnummer. Oder liegt das nur an den Glas? Die "Billigeren" scheinen mir dann doch eher reine Holzbögen zu sein.
Ich will mich da auch nicht darauf verbeißen, ich bin offen für beides aber wenn mir gesagt wird, dass reines Holz kniffliger ist, bin ich mir nicht so recht sicher, ob das als erster Bau so eine gute Wahl wäre. Ich will da einfach was von haben und nicht von vornerein versemmeln, weil ich den Hobel falsch angesetzt habe. Wobei ich per se da nichts gegen hätte.

Ich hab auch mal nen bissel geschaut und einen in Wimsheim gefunden, was wohl noch das Nächste sein dürfte. Hat von den jemand mal gehört und kann seine/ihre Erfahrungen posten?


Das Treffen klingt ja recht interessant. Ich hab nur keine Ahnung, wie ich hinkomme und ob ich ein Zelt auftreiben kann (wir haben interessanterweise keines) aber das sollte wohl das geringere Übel sein. Fehlt dort nur jemand, der Pfeile machen kann. Ich bezweifle, dass meine Carbonis sich eignen  :upsidedown:
Nothing clears a troubled mind better than shooting a bow.
Fred Bear

Offline Grombard

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: S: Bogenbau (HN)
« Antwort #13 am: April 09, 2018, 09:26:47 Nachmittag »
Ein paar Holzschäfte kann ich auch einpacken.
Spitzen und Nocken habe ich auch noch.
Und ein paar Feedern finden sich bestimmt irgendwo.
irgendwas is ja immer