Autor Thema: Pfeile und Spitzen für's Roven  (Gelesen 4951 mal)

Steff

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #45 am: Mai 29, 2018, 12:23:09 Nachmittag »
Mit der Crown braucht man ja fast nicht mehr zu zielen, so breit streut die. Das ist wie Schummeln ...

Den Satz finde ich interessant.
 

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #46 am: Mai 29, 2018, 12:48:58 Nachmittag »
Die Original Zwickey Judopoints sind meiner Erfahrung nach unzerstörbar.

Und ja: eigentlich ALLE Rovingspitzen sind für die Kleinwildjagd (mit) gedacht, auch die Crown mit den geklammerten Fäden.

wenn sie zuhause in der Kiste liegen dann ja von den Teilen habe ich bis zu 10 Stück pro Jahr aufgearbeitet.

Nein die Crown ist und war nie für die Jagd gedacht, die mit den geklammerten Fäden kann man für die Kleinsäugerjagd verwenden gedacht ist die für das schießen auf Holzscheiben, die zerplatzen dann so schön ;D

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #47 am: Mai 29, 2018, 12:51:26 Nachmittag »
Mit der Crown braucht man ja fast nicht mehr zu zielen, so breit streut die. Das ist wie Schummeln ...

Den Satz finde ich interessant.


ich auch, weil sich die Fäden automatisch verlängern um dann wieder in den Ursprungszustand zurück zukehren

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #48 am: Mai 29, 2018, 12:56:07 Nachmittag »
Die halten aber auch gar nichts aus die Tiere ...

den Satz finde ich sehr bedenklich, bevor man so etwas von sich gibt sollte man erst mal die Wirkung einer solchen Spitze gesehen haben.

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4411
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #49 am: Mai 29, 2018, 01:12:52 Nachmittag »
Ich korrigiere mich: die Judo Points sind bei Zuggewichten für Sterbliche fast unzerstörbar. ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #50 am: Mai 29, 2018, 01:13:44 Nachmittag »
 ;D ;D ;D

Offline Ampsivar

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 288
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #51 am: Mai 29, 2018, 01:31:23 Nachmittag »
Apropos Länge der Fäden/Fangarme:
An die Größe der Crownspitze im Sichtfeld musste ich mich ersteinmal gewöhnen.
Bei den Charlypoint schneide ich deswegen die Fangarme gerne auf 1 Zoll - also Daumendicke.
Hatte eine Crown neulich mal mit Loops bestellt: Optimale Bremswirkung auf der Wiese im hohen Gras - keine Frage - aber irgendwie flog der Pfeil anders als die Standard Crown.
Einbildungssache? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Und wie handhabt ihr das mit der Länge der Fangarme bei Crown und Charlypoint?

Offline DaiSho

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 533
  • Défiant à la mort
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #52 am: Mai 29, 2018, 01:33:39 Nachmittag »
Wieso heißen die eigentlich Judo-Points und nicht z.B. Karate-Points.
Die sind ja schnell und geben alle Energie ab, da würde das eigentlich besser passen.

Der Vergleich ist natürlich nicht so ernsthaft gemeint, die Frage aber durchaus  :upsidedown:
Viele Grüße Gerd
Lebet lang und in Frieden.

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #53 am: Mai 29, 2018, 01:58:34 Nachmittag »
Apropos Länge der Fäden/Fangarme:
An die Größe der Crownspitze im Sichtfeld musste ich mich ersteinmal gewöhnen.
Bei den Charlypoint schneide ich deswegen die Fangarme gerne auf 1 Zoll - also Daumendicke.
Hatte eine Crown neulich mal mit Loops bestellt: Optimale Bremswirkung auf der Wiese im hohen Gras - keine Frage - aber irgendwie flog der Pfeil anders als die Standard Crown.
Einbildungssache? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Und wie handhabt ihr das mit der Länge der Fangarme bei Crown und Charlypoint?


ich hab welche mit extrem langen Fangarmen und welche mit extrem kurzen Fangarmen, je nach Gusto; bei den Charlypoint's lasse ich die so wie sie sind.

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #54 am: Mai 29, 2018, 02:01:04 Nachmittag »
Wieso heißen die eigentlich Judo-Points und nicht z.B. Karate-Points.
Die sind ja schnell und geben alle Energie ab, da würde das eigentlich besser passen.

Der Vergleich ist natürlich nicht so ernsthaft gemeint, die Frage aber durchaus  :upsidedown:

könnte die Abkürzung vom Namens  des Erfinders ( Vor-und Nachname ) sein; was genaues weiß ich da auch nicht.

Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2409
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #55 am: Mai 29, 2018, 02:52:33 Nachmittag »
Apropos Länge der Fäden/Fangarme:
Hatte eine Crown neulich mal mit Loops bestellt: Optimale Bremswirkung auf der Wiese im hohen Gras - keine Frage - aber irgendwie flog der Pfeil anders als die Standard Crown.
Einbildungssache? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Und wie handhabt ihr das mit der Länge der Fangarme bei Crown und Charlypoint?
Mit Schlaufe benutze ich eigentlich nur im Schnee, einen merkbaren Unterschied kann ich nicht feststellen (allerdings fast immer nur relativ kurze Entfernungen).
Die Loops kannst du auch leicht selbst basteln, wenn du die Crown zerlegst und längere Fäden (die Rasentrimmer-Dinger in passender Stärke) einsetzt!

Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1166
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #56 am: Mai 29, 2018, 04:20:01 Nachmittag »
Die halten aber auch gar nichts aus die Tiere ...
den Satz finde ich sehr bedenklich, bevor man so etwas von sich gibt sollte man erst mal die Wirkung einer solchen Spitze gesehen haben.

Ich glaube ich habe etwas Wichtiges vergessen:  :Achtung:
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Ampsivar

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 288
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #57 am: Mai 29, 2018, 10:45:49 Nachmittag »
Mit Schlaufe benutze ich eigentlich nur im Schnee, einen merkbaren Unterschied kann ich nicht feststellen (allerdings fast immer nur relativ kurze Entfernungen).
Die Loops kannst du auch leicht selbst basteln, wenn du die Crown zerlegst und längere Fäden (die Rasentrimmer-Dinger in passender Stärke) einsetzt!
Bei Schnee also, ok. Leuchtet ein. Jetzt, wo man weniger Angst hat die Pfeile zu verschießen, trau ich mich auch Schüsse auf weitere Distanzen: Maulwurfshügel/Brennnesselbusch auf 70 Meter manchmal auch weiter. Nicht das ich auf Ansage treffen würde - aber Laune macht´s trotzdem.
Charly empfiehlt die Crown regelmäßig zu warten - dazu baue ich die auch auseinander. Hatte mir nur noch eine zusätzlich bestellt und diese dann mal mit Loops:  Die Crown sind ja nie weg  ;D
Aber irgendetwas ist da im Gesichtsfeld, was da nicht hingehört - ich tu mich mit den Loops schwer. Aber wahrscheinlich Gewöhnungssache.

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #58 am: Mai 29, 2018, 10:51:48 Nachmittag »
Aber irgendetwas ist da im Gesichtsfeld, was da nicht hingehört - ich tu mich mit den Loops schwer. Aber wahrscheinlich Gewöhnungssache.



das ist der Punkt :klasse: