Autor Thema: Pfeile und Spitzen für's Roven  (Gelesen 4952 mal)

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #30 am: April 13, 2018, 09:32:29 Nachmittag »
Bis jetzt hat sich noch keiner zu „normalen Spitzen“ geäußert ;)

Eventuell gehen die ja alle mit Würfel in den Wald ;) - dann würde ich auch normale Spitzen verwenden.

Ich persönlich nutze entweder Zwickey Judo Points oder die Crown - aus meiner Sicht hält die am besten (auch die Schäfte) ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Ampsivar

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 288
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #31 am: April 13, 2018, 10:13:00 Nachmittag »
Wenn ich mit dem Schießsack unterwegs bin nutze ich auch die Feldspitzen, beim Stump-Shooting oder dem hängenden Tenisball (mit Folie voll gestopft).
Charlie Points  und die Crown.

Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2414
    • bogenanwalt.rocks
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #32 am: April 13, 2018, 10:50:06 Nachmittag »
das überrascht mich. Ich dachte der Charly Point wäre beliebter. Was stimmt mit dem nicht?
Aus meiner Sicht ist die Crown eben die Weiterentwicklung des Charly Points.
Da dieser keine Dämpfung hat (danke für das Video, Ari, endlich ist mir die Dämpfung klargeworden) geht die Kraft beim Treffer eben auf den Schaft.
Und der geht dann eher kaputt als bei der Crown.

Das ist aber eine Kosten/Nutzen Analyse, je nachdem auf was du schießt.

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #33 am: Mai 13, 2018, 10:09:03 Nachmittag »
nachdem ich schon vieles getestet habe, vom selbstgebauten Blunt über die auf dem Markt befindlichen Gummiblunts, selbst diese in einer modifizierten Form über die Judopoints, Hexblunts usw. bis hin zum Charlypoint bin ich bei der Crown und dem Whitebowblunt hängen geblieben und bis es nichts besseres gibt werde ich auch nicht mehr wechseln.
zu meinem Zuggewicht, ich habe zwischen 60 und 71# auf den Fingern zu meinem Pfeilgewicht, das können je nach Crown und Aufbau bis 980 grains sein.

nun Fäden habe ich auch schon gewechselt, aber bei dem was die Crowns so bei mir aushalten müssen ist das normaler Verschleiß, Judopoints haben manchmal nur einen Schuß durchgehalten, bei den Crowns verwende ich noch die aller Ersten aus der Vorserie/ Muster und die haben zig tausend Schüsse hinter sich gebracht.
« Letzte Änderung: Mai 13, 2018, 10:14:28 Nachmittag von Wolverine »

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #34 am: Mai 28, 2018, 09:31:09 Nachmittag »
meine Rovingpfeile :

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1166
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #35 am: Mai 28, 2018, 09:37:13 Nachmittag »
990 gn - alter Schwede! Die kann man ja als Baseball-Schläger zweitverwerten.

Die Crown auf dem ersten Foto, ist das der "Prototyp" ? Sieht sehr interessant aus!
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #36 am: Mai 28, 2018, 09:43:57 Nachmittag »
jupp das ist ein Prototyp den schieße ich jetzt seit ca. 6 Jahren

 bei dem Gewicht kommt auch richtig Energie an :upsidedown:

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4993
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #37 am: Mai 29, 2018, 08:22:10 Vormittag »
Also ich nutze auch am liebsten die Crown und Hammerhead mit Arrowstopper dahinter.
Muß mir jetzt auch mal wieder ein paar neue bauen, Die 2114 er Platinum die ich fürs Footing verwende, liegen schon bereit.  ;D
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Mercenario

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 181
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #38 am: Mai 29, 2018, 08:44:08 Vormittag »
Ich gehe immer mit normalen Spitzen und Würfel
Sehe das immer mit  den roving   Spitzen als kritisch weil die je nach Fachkunde schnell noch mal als Jagdspitzen angesehen werden könnten
Gruß Merc
--- Es geht doch nichts über ein ehrliches Stück Holz ---

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4993
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #39 am: Mai 29, 2018, 09:20:32 Vormittag »
???? Hä ??

Mit meiner 100gn crown war ich schon einige (viele) Male in wirklich steinigen Gelände roven - da ist mir noch niemals was zerfleddert und auch kein Faden abgebrochen...

Wundert mich wirklich ..
Stell doch mal bitte ein Bild ein ... das würde ich sehr gerne sehen
Hey Ronny es kommt schon drauf an, auf welchen Pfeilen du die schießt.
Es macht schon einen Unterschied ob die mit 160-170ft oder mit über 200ft/sec fliegen.
Und ich hab meine innen wo die Sollbruchstelle für den Faden ist, immer entgradet. Wichtig ist auch, daß man dann die Spitze nicht zu fest anzieht, damit der Hartgummi noch arbeiten kann.  :klasse:
Ich habe auch noch nie eine Crown geschrottet und ein Faden ist mir erst 1x abgebrochen....
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #40 am: Mai 29, 2018, 09:43:22 Vormittag »
Ich gehe immer mit normalen Spitzen und Würfel
Sehe das immer mit  den roving   Spitzen als kritisch weil die je nach Fachkunde schnell noch mal als Jagdspitzen angesehen werden könnten
Gruß Merc


wenn man die Funktion einer Crown erklären kann, dann ist das nicht kritisch, wenn ich mit sonstigen Spitzen Judopoint, Hammerhead usw. zum Roven gehe, kann das schon zu Problemen führen; da gebe ich dir recht.

Die meisten sind auch als Jagdspitzen gedacht ( nicht jedoch der Charlypoint, der Whitebowblunt und die Crown ).

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1166
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #41 am: Mai 29, 2018, 10:21:27 Vormittag »
Hammerheads = Jagdspitzen? Die sind doch total stumpf und unauffällig. Ok, Kleintiere kann man schon mit Slingshot und kl. Kugeln/Steinen jagen, aber der Hammerhead sieht für mich noch defensiver aus als eine normale 3D Spitze.

Judopoints sehen schon fies aus mit den Drähten. Die taugen aber eh nichts, nach meiner Erfahrung. Sind schon nach 2-3 Schüssen in morsches Holz kaputt.

Habe mir mal verschiedene Spitzen zum Testen zugelegt. Bisher hält der Charlypoint am meisten aus. Der verschwindet komplett im morschen Holz und lässt sich ohne zu mucken wieder herausziehen. Brutal.

Die Hammerheads sind lustig um z.B. auf Plastikflaschen, Tannenzapfen usw. zu schießen. Mit der Crown braucht man ja fast nicht mehr zu zielen, so breit streut die. Das ist wie Schummeln ...

Als do-it-yourself Arrowstopper will ich mal O-Ringe aus dem Baumarkt probieren.

Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Wolverine

  • Gast
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #42 am: Mai 29, 2018, 10:31:22 Vormittag »
Hammerheads = Jagdspitzen? Die sind doch total stumpf und unauffällig. Ok, Kleintiere kann man schon mit Slingshot und kl. Kugeln/Steinen jagen, aber der Hammerhead sieht für mich noch defensiver aus als eine normale 3D Spitze.

auch wenn es dir nicht gefällt das ist eine für die Jagd gebaute Spitze ein sogenannter Metallblunt.

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1166
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #43 am: Mai 29, 2018, 10:51:31 Vormittag »
Die halten aber auch gar nichts aus die Tiere ...
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Pfeile und Spitzen für's Roven
« Antwort #44 am: Mai 29, 2018, 11:22:35 Vormittag »
Die Original Zwickey Judopoints sind meiner Erfahrung nach unzerstörbar.

Und ja: eigentlich ALLE Rovingspitzen sind für die Kleinwildjagd (mit) gedacht, auch die Crown mit den geklammerten Fäden.
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)