Archers Campfire

Bogenlänge Auswirkung auf den Pfeilflug


Offline helmut10

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 702
Die Aussage, kürzerer Bogem bei gleichem Zuggewicht  und gleichem Pfeilgewicht = mehr Geschwindigkeit, halte ich für falsch.

Ich habe eine Jens Bows Reptile (60 ") und einen Rayden (62", auch vom Jens). 
Beide haben 41# @ 28". Aber der Rayden wirft schneller ( mit Chronometer gemessen) und braucht dadurch auch ein "härteres" Pfeilsetup.

Ich bin sicher, es kommt sehr stark darauf an,  wie effektiv der Bogen ist.

PS: unabhängig von der Geschwindigkei.......mir ist der Rayden lieber, weil er sich ganz einfach "geschmeidiger" ausziehen lässt.
« Letzte Änderung: Juni 11, 2024, 04:18:01 Nachmittag von helmut10 »


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
Mit deinen Angaben geht da nur Kaffeesatzlesen, darum auch mein erster Satz mit doppelter Ironie.
Wenn Du einen grossen Auszug hast, wird der 62er eher im optimalen Fenster sein als der 60er und umgekehrt.
Aber Du erwähnst den Auszug mit keinem Wort, darum Kaffesatzlesen. :bow:

Hat weder was mit Kaffesatzlesen noch mit dem Auszug zu tun ::)

Wenn jemand 26" Auzug hat und 44# bewältigen kann hat er einen 62" und mit einem 60" Bogen immer 26"

Hier hat es schon Beiträge gegeben die genau das aufgreifen und versuchen zu beantworten was gefragt wurde  ;)

Gruss


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
Kurzer Bogen => mehr Biegung im Vollauszug => mehr Energie.
Soweit die Theorie…
Ob das am Ende signifikante Vorteile bringt oder die Nachteile (spitzer Sehnenwinkel, weniger Bogenmasse, u.U. auch Stacking usw.) überwiegen?
Ich denke, zwischen 60“ und 62“ ist das eher eine Glaubensfrage.
Wenn ich mir für den längeren Bogen eine neue Tasche kaufen müsste, würde ich mich für den Kürzeren entscheiden. ;)
Viel Spaß beim Probieren.

Ja läuft wohl darauf hinaus

Gruss


Offline Pati82

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 205
Die Aussage, kürzerer Bogem bei gleichem Zuggewicht  und gleichem Pfeilgewicht = mehr Geschwindigkeit, halte ich für falsch.

Ich habe eine Jens Bows Reptile (60 ") und einen Rayden (62", auch vom Jens). 
Beide haben 41# @ 28". Aber der Rayden wirft schneller ( mit Chronometer gemessen) und braucht dadurch auch ein "härteres" Pfeilsetup.

Ich bin sicher, es kommt sehr stark darauf an,  wie effektiv der Bogen ist.

PS: unabhängig von der Geschwindigkei.......mir ist der Rayden lieber, weil er sich ganz einfach "geschmeidiger" ausziehen lässt.


Moin,
der Unterschied zwischen dem Rayden und dem Reptile ist hier wiedermal die komplett andere Geometrie. Der Reptile hat nach hinten versetzte Wurfarme, wodurch er langsamer ist als der Rayden. 
Hunters Niche Predator Custom 60#
Bodnik Super Redman 64" Custom 87#
PSE Omen E2
Mathews Monster Wake


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7824
@oldbow: deine Frage kann man aber guten Gewissens nicht beantworten (ohne mehr zu wissen)

Ja: 26“ Auszug bleiben 26“ Auszug ( wenn der Griff am Bogen der gleiche ist)

Ja: 44# bleiben 44# wenn die Bogengeometrie gleich ist - es kann aber gut sein das der 62er eine andere Geometrie hat und bei 26“ eben noch keine 44# erreicht

Oder: durch die unterschiedliche Länge die Wurfarme anders arbeiten und bei einem kurzen Auszug weniger Energie speichern als der kürzere Bogen

Wir wissen leider bisher noch nicht ob das Mittelteil gleich ist und die Wurfarmlänge sich ändert oder die selben Wurfarme auf einem längeren Mittelteil landen

Wenn es unterschiedliche Mittelteile sind kann auch der Anstellwinkel und damit die Vorspannung anders sein ..

Kurz für mich gesagt: ohne mehr Infos … Kaffeesatz lesen …
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
@oldbow: deine Frage kann man aber guten Gewissens nicht beantworten (ohne mehr zu wissen)

Ja: 26“ Auszug bleiben 26“ Auszug ( wenn der Griff am Bogen der gleiche ist)

Ja: 44# bleiben 44# wenn die Bogengeometrie gleich ist - es kann aber gut sein das der 62er eine andere Geometrie hat und bei 26“ eben noch keine 44# erreicht

Oder: durch die unterschiedliche Länge die Wurfarme anders arbeiten und bei einem kurzen Auszug weniger Energie speichern als der kürzere Bogen

Wir wissen leider bisher noch nicht ob das Mittelteil gleich ist und die Wurfarmlänge sich ändert oder die selben Wurfarme auf einem längeren Mittelteil landen

Wenn es unterschiedliche Mittelteile sind kann auch der Anstellwinkel und damit die Vorspannung anders sein ..

Kurz für mich gesagt: ohne mehr Infos … Kaffeesatz lesen …

Zu 1 Griff ist gleich, in der Eingangsfrage steht gleicher Bogen!
Zu 2 beim 60" Bogen steht auf den Wurfarme 44#
Bei den 62" Bogen steht 44# auf den Wurfarme.
Zu 3 Mittelstück ist gleich , in der Eingangfrage steht gleicher Bogen
Zu 4 Geicher Bogen heißt doch gleiches Mittelstück, so steht es im ersten Beitrag
Zu 5 klar müssen die Wurfarme für den 62" Bogen 2 Zoll länger sein ,die Frage stellt sich doch nicht wenn alles ander gleich ist , wie im ersten Beitrag erwähnt.


Wenn meine Frage schwierig zu beantworten ist für den einen oder anderen verstehe ich.
Aber die relevanten Fakten hab ich in der ersten Beitrag genannt. Und da muss kein Kaffeesatz gelesen werden.
Es gibt ja Ansätze von Usern die wenigsten ein Erklärung versuchen  :yes:

Gruss




Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1991
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Genau mein Humor.

Halbgare Informationen liefern und dann den Leuten gegenüber, die das hinterfragen um korrekte Antworten zu liefern, pampig werden.

Schön dass bei dir selber Bogen = selbes Griffstück (Länge) bedeutet.
Könnte genauso bedeuten selbe Wurfarme und 2" unterschiedliche Griffstücke.

Wie lang ist der tatsächliche Auszug?
Wie lang das Griffstück?
Diese Angaben sind essentiell um deine Frage zu beantworten.

Ist es ILF? Sind die Wurfarme dann M und L oder S und M?
Je nachdem ist das sehr wohl relevant.

Also bitte überdenke mal dein Auftreten, wenn du von einigen kompetenten Mitgliedern dieses Forums vernünftige Antworten erhalten möchtest.
irgendwas is ja immer


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7824
@Oldbow: ich denke deine Frage ist wirklich zu schwierig für mich ..

Ich ziehe mich hier raus und werde (da ich keine große Ahnung habe) mich in Zukunft zurück halten deine Fragen zu beantworten

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
Ich mag garnicht auf das antworten  :o

Hier haben einige meine Frage im ersten Beitrag verstanden und nützliche Antworten gegeben mit denen man was anfangen kann :yes:

Gruss



Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1991
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Und das ist das Problem.
Die Antworten sind nur so viel wert, wie die Frage zulässt.

Und je nach Faktenlage können die halt auch kontraproduktiv sein.
irgendwas is ja immer


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
Und das ist das Problem.
Die Antworten sind nur so viel wert, wie die Frage zulässt.

Und je nach Faktenlage können die halt auch kontraproduktiv sein.

Es gibt doch sachliche Antworten  ;)
Einige haben offensichtlich meine Frage verstanden  :)

Ich bitte den Administrator hier Schluß zumachen.

Gruss


Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1991
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
So ignorant kann doch aber kein Mensch sein.

Du denkst wirklich dass die Frage ohne konkrete Fragestellung und Fakten so sinnvoll beantwortet ist?

Dann ist dir wirklich nicht zu helfen.

Schade.
irgendwas is ja immer


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7824
Dann antworte ich doch noch einmal in meiner Funktion als Administrator

Jeder Threadersteller kann seinen Thread mit einem Klick auf das Schloss unten links auf der Seite selbst schliessen
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline oldbow

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 142
So ignorant kann doch aber kein Mensch sein.

Du denkst wirklich dass die Frage ohne konkrete Fragestellung und Fakten so sinnvoll beantwortet ist?

Dann ist dir wirklich nicht zu helfen.

Schade.

Klar schon verstanden das du nicht helfen kannst  ;)
Wen du auf Fragen keine Antwort hast dann must dein Unwissenheit nicht noch mitteilen.
Was soll das jetzt hier .

Nochmal bitte ich Administrator hier Schluß zumachen

Gruss