Autor Thema: Pfeile für einen Kinderbogen  (Gelesen 654 mal)

Offline Sir Robin

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 98
Pfeile für einen Kinderbogen
« am: Februar 21, 2018, 09:42:52 Nachmittag »
Ich bräuchte mal euer geballtes Fachwissen  :)

Mein Sohn wird nächsten Monat 9 Jahre alt und er bekommt von mir den Langbogen Robin von Falco mit 20#. Hierzu fehlt jetzt noch eine Empfehlung für den passenden Pfeil. Leon hat eine Armspannweite von 125 cm, was ungefähr 20 Zoll Auszug bedeuten würde (Genauer kann ich noch nicht messen, da der Bogen verständlicherweise erst zum Geburtstag ausgepackt wird).
Zu dem geringen Zuggewicht wird´s wahrscheinlich keinen passenden Spine geben, ich denke da eher an Haltbarkeit und an ein geringes Gewicht, um dem Pfeil ne akzeptable Beschleunigung zu geben, so dass er auch in dem Tierchen stecken bleibt.

Ich selber schieße mit Carbon, wäre bei Leon aber auch nicht abgeneigt Holzpfeile zu bauen.

Was meint ihr?

Offline Grombard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 829
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #1 am: Februar 21, 2018, 09:50:39 Nachmittag »
Richtig passen würden wohl die ganz leichten 1800-2000er.
Aber der Bogen sieht so aus, als wäre er nah ans Center geschnitten.
Da könnten auch 1300er gehen. Die gibt es als Fertigpfeil mit Naturbefiederung schon um die 4€.
Meinen 17# auf 24" Recurve hatte der Tom zum Testen und da haben wohl owohl 1000er als auch 1300er gepasst und auf dem Parcours keine Probleme gehabt.

Normale Holzschäfte gibts nur bis 25#. Die sind dann aber recht schwer, wenn man eine richtige Spitze dran macht.
Ich würde bei Kindern immer Carbon nehmen. Bei Kindern landet der Pfeil oft im Dreck, da putzt sich Carbon besser.
« Letzte Änderung: Februar 21, 2018, 09:54:16 Nachmittag von Grombard »
irgendwas is ja immer

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2754
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #2 am: Februar 21, 2018, 09:54:39 Nachmittag »
Ich würde auch Alu in Betracht ziehen: die Easton Jazz gibts bis zu einem Spine von 2500 ! - da sollte sich ein passender Pfeil bauen lassen.
Bei Carbon gehen die Avalon Tyro auch bis 2000
Holz denke ich wird zu schwer
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Steve.bsfd

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 113
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #3 am: Februar 21, 2018, 09:58:02 Nachmittag »
jep, die Avalon sind ein brauchbarer Kompromiss. Spinewert zwischen 1500 - 2000. Allerdings werden die leichten Pfeile mit dem geringen Zuggewicht schon mal bei dem einem oder anderem Schuss vom Tierchen abprallen
68" Spigarelli Revolution BB mit Uukha Vx+ 42#
60" Jackalope Diamond (green/black) 40# @ 28"
64" Jackalope Tourmaline Speed 45# @ 28"
mein Sohn:
64" Antur Madoc 25# @ 28"

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1025
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #4 am: Februar 22, 2018, 02:23:52 Nachmittag »
Hallo Sir Robin,

da bekommt Dein Sohn einen guten Bogen. Mein Jüngster schießt auch den Falco Robin. Wenn Du einen Holzpfeil für Deinen Junior bauen willst, würde ich 5/16 Fichte 20-25# (das ist die kleinste Spinegruppe, die ich kenne) nehmen. Bekommst Du z.B. bei superschaft.de. Bei meinem Kleinen habe ich eine 100 gn Spitze drauf und 3 Zoll Federn. Bei 4 Zoll Federn wärst Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Die Pfeile bleiben meist im 3D-Tier stecken. Aufgrund der „geringen“ Leistung des 20#-Bogens gehen die Pfeile auch bei Fehltreffern selten kaputt (aber bitte immer kontrollieren!)

Viele Grüße Cayuga
Bogen: Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 42#@32'', meist Holzstöckchen selbstgemacht; zum Training auch schwere Carbonies

Offline Sir Robin

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #5 am: Februar 22, 2018, 04:06:39 Nachmittag »
Hei schon mal vielen Dank für die Antworten!

Den Avalon Tyro hab ich nur als (sehr günstigen) Komplettpfeil gefunden. Da müsste ich erstmal die Vanes abzupfen. Andererseits fallen die beim kürzen eh weg...

Cayuga, wenn dein Kleiner mit den Holzpfeilen klar kommt, spricht ja auch einiges dafür.

Ich schlaf da noch mal ne Nacht drüber.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2754
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #6 am: Februar 22, 2018, 04:11:06 Nachmittag »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Bananajoe

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 71
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #7 am: Februar 22, 2018, 08:21:34 Nachmittag »
Also mein kleiner hat einen von mir gebauten Rattanbogegen, 14#  bei 18", habe auch die 20-25# Holzpfeile versucht, aber das Ergebnis war sehr unbefriedigend.
Bin leider nur an 1400er schäfte gekommen, etwas hart, aber geht.
Werde demnächst mal ein paar 1800er bestellen.

Offline 66er

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Häh, was?
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #8 am: Februar 22, 2018, 09:05:41 Nachmittag »
Easton Tribute 1214 volle Länge lassen mit 1 3/4" Razor Befiederung,
 
oder noch geiler:

Ganz leichte Zeder von Toni Biebel in 5/16" mit TopHat Field 60 gn und 3" Federn. Toni anrufen und dein Problem schildern, er stellt dir einen schönen Satz in Spine +Gewicht zusammen.

Meine Buben (6+8) schießen diese Pfeile auf BP Sioux mit ähnlichem Auszug wie beschrieben.
Gehen ab wie die berühmte Katze und kaputt gehen die nur, wenn man drauf tritt...




Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #9 am: Februar 23, 2018, 05:42:13 Vormittag »
@66er
Gibt es, von der Optik abgesehen, Unterschiede zwischen Tribute und Jazz? Die Jazz gibts auch im 1214 Spine.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline BT

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #10 am: Februar 23, 2018, 09:56:53 Vormittag »
da bekommt Dein Sohn einen guten Bogen. Mein Jüngster schießt auch den Falco Robin.

Wow interessant, sorry dass ich mich einmische ohne zweckdienlich beitragen zu können.
Den Robin habe ich für meine Tochter auf der Wunschliste, bin aber unentschlossen ob sie 54" noch lange sinnvoll nutzen kann. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Welchen Auszug verträgt der Robin und zieht er sich gut bis zum Maximum?
Habt Ihr direkt bei Falco gekauft? Standard oder Vintage?
Und ganz wichtig hat er den Falken unter dem Griff? ;-)

Offline Sir Robin

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 98
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #11 am: Februar 23, 2018, 10:46:31 Vormittag »
Für alle deine Fragen kann ich dir noch keine Antwort geben, ich warte ja noch auf die Lieferung. Aber kaufen kann man die Falco Bögen nicht direkt auf deren Website, sondern über die offiziellen Händler, die auf der Website gelistet sind. In Deutschland wäre das Manuela von Bowra. Der Kontakt zu Bowra war übrigens spitze, hier mal ein ganz großes Lob für den Einsatz und die Kommunikation! Evtl. gibts den auch woanders, musst du mal google fragen.

Leon bekommt die Vintage Version mit Actionwood Orange/Weiß im Griff und mit dunklen Wurfarmen. Den Falken unter dem Griff hab ich noch auf keinem Bild gesehen.

Offline 66er

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Häh, was?
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #12 am: Februar 23, 2018, 10:55:06 Vormittag »
@66er
Gibt es, von der Optik abgesehen, Unterschiede zwischen Tribute und Jazz? Die Jazz gibts auch im 1214 Spine.

Kann ich dir nicht sagen, da mein örtlicher Händler die Idee mit dem Tribute hatte und ich mir bis dahin nichts anderes angeschaut habe.
Die ersten Pfeile habe ich bereits vor vier Jahren gemacht und seither nur gute Erfahrungen damit.
Sie stecken selbst mit sehr geringen Zuggewichten (auch mit einfachsten Fiberglasbögen geschossen) im Gummitier und prallen selten ab, was ja für die Kleinsten nicht gerade unwichtig ist...

Offline Mescalero

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Pfeile für einen Kinderbogen
« Antwort #13 am: Februar 23, 2018, 11:15:04 Vormittag »
Danke. Dass mit dem Steckenbleiben stimmt unbedingt, Erfolgserlebnisse und so... es gibt nichts Frustrierenderes als Abpraller. Da verlieren manche Knirpse schon am zweiten Pflock die Lust.
Bows? I stopped counting and lost track...