Archers Campfire

Hilfe wegen Beiter Nockadapter


Online helmut10

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 702
Ich klebe Einklebespitzen und Inserts mit den "Steinel Ultra Power" Heißklebesticks. Schäfte der Spitzen oder Inserts mit 40er Korund- Schleifpapier aufrauen, erhitzen und mit dem Klebestick bestreichen- in den Pfeilschaft stecken - warten bis alles wieder kalt geworden ist und den überschüssigen (ausgetretenen)  Kleber einfach abnehmen.


Offline Kreta

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1003
  • Friede und ein langes Leben
Ha hier den Adapter im Einsatz. Macht deine Sache gut, man braucht ein wenig Übung und Gefühl. Die Befiederung wird damit gleichmäßiger.

Lg



Offline dersix

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 97
Ich klebe meine Federn und Fletches auch ohne den Nockadapter mit montierten asymmetrischen Beiter Nocks problemlos und gerade.
Habe ein 6-fach JoJan und das Bearpaw Befiederungsgerät im Einsatz.

Im traditionellen Einsatz wird vieles überbewertet. Andere Fehlerquellen (Ablass🙈) haben viel mehr Einfluss auf den Pfeilflug als etwas ungleichmäßig aufgeklebte Federn.

Auf Olympischen Niveau mag das Teil aber durchaus möglich bzw hilfreich sein.

Beste Grüße
Six


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3043

"Nockadapter fürs Befiederungsgerät für Pfeile mit Beiter Nocken"
"Nockbett #1, #2, #3 oder Hunter"
"Das Nockdepot wird in die Beiter Nocke gesteckt und kann dann in allen gängigen Befiederungsgeräten verwendet werden."


Lass die FInger von dem Teil. Machs perfekt wie vom Treppenwangenrollator beschrieben.

Ich sags mal ganz leise: Auf dem Cartel und auch auf dem Bitzenburger kann man beiter Asym auch ganz normal verwnden. In die V-formige Aufnahme gedrückt ändert die leichte Asymmetrie nix merkbares. Warum mache ich es nicht auch so wie der Treppenwangenrollator? Weil die Beiter Pin nocken von den Victory Pin Inserts brutal schwer abgehen.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3043

hinten sollen Pin-Inserts rein.
Mach ich die Insert's auch mit Heißkleber fest, oder besser unlösbar mit Superkleber?


Auch Heisskleber. Hab den blauen Bohning und irgendwelche Aldi Sticks, was ich grad eher finde in der Schublade.
Die Pin-Inserts muss man grad im Winter (18m Halle) doch öfters mal wechseln wegen Treffern, da hat sich auch gar kein Kleber bewährt. Wenn zu locker, dann das Teflon band von Installateuren dazwischen. Bekommt ma dann raus ohne warm machen.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline sist

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 11
Ich werfe nochmal eine Alternative zum Heißkleber in den Raum: Loctite 480. Damit bin ich absolut zufrieden.
(siehe auch diesen Thread: https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=9242.msg151218#msg151218 )
Damit klebe ich sowohl meine Pin-Nockinserts als auch die Spitzen/Spitzeninserts. Hält bei mir (trad. Recurve mit 42# adF für 3D, Compound mit 60# für 3D und Target-Compound mit 60#) besser als mein bis dahin benutzer blauer Bohning Heißkleber. Den verwende ich nur noch für meine älteren Pfeilsätze, die ich damit geklebt habe. Ich habe Bedenken, ob das Loctite 480 so gut auf den nie ganz zu entfernenden Heißkleberesten hält.
Und meine Beiter-Nocken habe ich mit meinem DeCut, als auch später mit dem Bitzenburger immer problemlos ohne den Nockadapter befiedert bekommen.
Viele Grüße

der Sigi


Offline The_other_kind

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 15
 :thankyou:

ALLERBESTEN DANK für all eure Ratschläge!

Dachte mir schon das da jeder so sin eigen Philosophie hat, was das kleben angeht.

Hab mich jetzt dazu entschieden meine ersten 12 Pfeile einfach in drei 4er Chargen aufzuteilen.
Ich werd dann 4 Pfeile nach anrauen und reinigen einmal mit dem BOHNING Hot Melt Cool Flex Heißkleber,
einmal 4 Stk. mit ca. 20 Jahre altem Pattex Heißkleber und die restlichen 4 mit nem Industrie Heißkleber den ich noch im Lager hab mit den Spitzen, Pin Inserts und Protektorringen vereinen.
Wird sich ja dann im Laufe der Zeit rausstellen mit welchem Produkt ich am zufriedensten bin...
oder ob nich noch was anderes in betracht ziehe.
An dem Heißkleber macht mich auch echt an das man ihn wieder anlösen kann...find ich bombe...un nachhaltig.

Das mit dem Nockadapter werd ich mir auch ersma schenken.
Bis et soweit is un ich weiß endlich was ich eigentlich für nen Bogen hab,
mit dem ich meine Grundtechnik Lernphase verleben will un wieviel Pfund ich dann genau adF hab um mir de
Pfeile mit dem passenden Spine zuzulegen, werd ich mir einfach noch nen paar normale Pin Nocks dazu bestellen.
Bin ja schon gespannt auf et Befiederungsgerät...hab überhaupt noch kinnen Schimmer wie ich mir die Pfeilaufnahme unten so genau vorstellen soll...is das ne Art Bohrfutter in klein mit nem Zapfen?

Das mit dem Teflonband find ich übrigens auch ne feistgeile Sache  :yes:

greetz Carsten
« Letzte Änderung: November 17, 2023, 11:46:21 Vormittag von The_other_kind »
Alles ist möglich,vorausgesetzt,
dass es genügend unvernünftig ist.



Offline Tomsiber

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 95

Bin ja schon gespannt auf et Befiederungsgerät...hab überhaupt noch kinnen Schimmer wie ich mir die Pfeilaufnahme unten so genau vorstellen soll...is das ne Art Bohrfutter in klein mit nem Zapfen?


Das Decut hat da ein mehr oder weniger flaches Gußteil, das zur Mitte (in das V hinein) dünner wird.
Dadurch rutschen die Nocken schön in die Mitte hinein.
Wird wohl in der Spitze des V so um die 2,5 mm sein.
Jedenfalls sitzen Small Pin-Nocks stramm, die muss man rauf drücken.
Die Large Pin-Nocks 'fallen' drauf und haben ein bisschen Luft.
Jens Bow Reptile 60" 39lbs@30"
White Feather Lark 21" ILF mit Oak Ridge Carbon-Foam 64" 38lbs@30"
Oak Ridge Beli 62" 34lbs@30"


Offline The_other_kind

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 15

Bin ja schon gespannt auf et Befiederungsgerät...hab überhaupt noch kinnen Schimmer wie ich mir die Pfeilaufnahme unten so genau vorstellen soll...is das ne Art Bohrfutter in klein mit nem Zapfen?


Das Decut hat da ein mehr oder weniger flaches Gußteil, das zur Mitte (in das V hinein) dünner wird.
Dadurch rutschen die Nocken schön in die Mitte hinein.
Wird wohl in der Spitze des V so um die 2,5 mm sein.
Jedenfalls sitzen Small Pin-Nocks stramm, die muss man rauf drücken.
Die Large Pin-Nocks 'fallen' drauf und haben ein bisschen Luft.


Dank dir für das Bild und die Beschreibung  :klasse:
Hab mir auch tatsächlich schon Nocken in Small + Large mit auf meine "Haben muß" Liste gesetzt.
Alles ist möglich,vorausgesetzt,
dass es genügend unvernünftig ist.


Offline The_other_kind

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 15
:GoodJob:
Halt uns auf dem Laufenden!

Werd ich definitiv machen!

Dank dir auch für deine ausführlichen Tips un Ratschläge...
find das echt nen Hammer wieviel hilfsbereitschaft hier vorherrscht.




☝️ - - - Ach jauhh.... ich find übrigens dat hier echt noch nen Emoji für's verneigen fehlt - - - ☝️   ;D
Alles ist möglich,vorausgesetzt,
dass es genügend unvernünftig ist.