Archers Campfire

Pfeilgewicht in Relation zum Bogen- und Zuggewicht?


Offline Toxophilia

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 325
Hallo,
ich hab's nicht so mit Relation (s. meine andere Frage), darum brauche ich Eure Hilfe: Wie kann ich sicherstellen, dass meine Pfeile schwer genug sind für den Bogen? Auf der Paderbow habe ich dummerweise  ;) den Goasslschnoiza von Mind Factor probegeschossen und mich unsterblich verliebt. Er ist die perfekte Ergänzung zu meinem anderen Bögen und ich habe ihn nun bis Mai nächsten Jahres als Mietbogen, wobei ich gedenke, ihn im April zu kaufen, wenn ich ein bestimmtes Ziel erreicht habe. (Nebenbei: Wie erklärt ihr eurer/m PartnerIn, dass man/frau unbedingt mehr als einen Bogen braucht  :o)?) Das Mindestpfeilgewicht ist 8gn/Zoll. Der Bogen hat 25 lbs auf 26 (sechs ! undzwanzig) Zoll und mein Auszug beträgt gerade mal 22 Zoll (gemessen von Fachleuten bei einem Kurs). Wie viel müssen nun meine Pfeile mindestens wiegen?
Peace ☮️Love❤️ Archery🏹


Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1991
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Hier die selbe Antwort.
Das genaue Zuggewicht bei deinem Auszug kannst du nur messen.
Bei 25#@26" und dann wahrscheinlich um die +-20# sollte der Pfeil theoretisch!!! Nicht leichter als 160gn sein.

Aber nochmal: das tatsächliche Zuggewicht bei deinem Auszug kannst du nur messen!

Das mit dem neuen Bogen ist eine ganz einfache physikalische Größe.
B(b)=B(h)+1


« Letzte Änderung: November 14, 2023, 08:57:46 Vormittag von Grombard »
irgendwas is ja immer


Offline Sabse

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 42
ich nutze für solche Berechnungen Archers Advantage https://www.archersadvantageonline.com/, Berechnungen für Pfeilgewicht, gr/lb und Foc usw passen, der Rest ist nur Annäherung, aber mit ein bisschen Rumprobieren bekomme ich zumindest eine Idee für das richtige Pfeil-Setup.
Besser als nüscht.
Sehr gut für Compound
LG


Online Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9501
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Hallo,
ich hab's nicht so mit Relation (s. meine andere Frage), darum brauche ich Eure Hilfe: Wie kann ich sicherstellen, dass meine Pfeile schwer genug sind für den Bogen? Auf der Paderbow habe ich dummerweise  ;) den Goasslschnoiza von Mind Factor probegeschossen und mich unsterblich verliebt. Er ist die perfekte Ergänzung zu meinem anderen Bögen und ich habe ihn nun bis Mai nächsten Jahres als Mietbogen, wobei ich gedenke, ihn im April zu kaufen, wenn ich ein bestimmtes Ziel erreicht habe. (Nebenbei: Wie erklärt ihr eurer/m PartnerIn, dass man/frau unbedingt mehr als einen Bogen braucht  :o)?) Das Mindestpfeilgewicht ist 8gn/Zoll. Der Bogen hat 25 lbs auf 26 (sechs ! undzwanzig) Zoll und mein Auszug beträgt gerade mal 22 Zoll (gemessen von Fachleuten bei einem Kurs). Wie viel müssen nun meine Pfeile mindestens wiegen?
Wie kommst du darauf daß du nur 22" Auszug hast?
Das hat schon fast mein Enkel mit 6 Jahren? 😄
Wer hat das gemessen,? Das hab ich von unserem letzten Treffen aber anders in Erinnerung? 🙂👍🏻
Nimm mal deinen Partner zu Hilfe, drück ihm einen Edding in die Hand und schieß ein paar Pfeile.
Er soll Dir dabei seitlich auf den Shelf schauen und ein Strichlein an die Vorderkante des Bogens auf den Pfeil machen... mehrmals wiederholen und schauen ob Du auch bis zum Strich beim Schuß ausziehst. ;D

Dann ca. pro Zoll Auszug weniger wie angegeben, ca. 1,8lb. Der Angabe auf dem Bogen, abziehen.
Dann hast in etwa das Zuggewicht adF (auf den Fingern).

gpp grain per pound sind 8...
also dann die pound x 8 rechnen, ergibt dein minimales Pfeilgewicht in grain.

Aber mach Dir mal bei dem Zuggewicht keine Sorgen. Das wirst schwerlich unterschreiten können... 😄 👍🏻
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline arrowfan

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 232
Wie Grombard schon sagte, das Zuggewicht muß man messen bei deinem Auszug.
Pfeilgewicht mindestens 160 gr. könnte passen.

Ich schreibe das nur weil du dir bei diesen Daten über Holzpfeile keine Gedanken zu machen brauchst,
die wären nämlich viel zu schwer.

Gruß Rolf


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1657
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Meine Frau schießt den Goasselschnoiza seit ca neun Jahren.
Erfahrungsgemäß würde ich deutlich mehr als 8gpp nehmen! Der Bogen ist leistungsfähig genug ,also keine Angst! Sie schießt über 9gpp bei genau 30# adF und kann locker mit mir mithalten...
Super Bogen übrigens! Und sie hat auch nur 24/25 Zoll Auszug...
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1657
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Gerade in meiner Liste nachgeschaut, vielleicht hilft es als Vergleich: meine Frau schießt auf ihrem Goasselschnoiza 1100er Nijora Bark small in 26" , 80gn tophat sl Spitze mit 3x 3,25" Federn bei 9,5 gpp und FOC von 10,5%
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Toxophilia

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 325
Danke sehr für die Antworten :yes:.
Mein Auszug wurde bei einem Kurs gemessen, ich werde ihn aber doch nochmal im Verein nachmessen lassen.
Ich nutze die orangefarbenen Nijora-Pfeile mit 226gn und die Aurel Oryx mit 199gn. Schnäuzelchen nutze ich sowieso für den Parcours, für den ja auch die farbigen Pfeile bestimmt sind, das wird also passen :).
Einen guten Start in die neue Woche  :fire:
Peace ☮️Love❤️ Archery🏹


Offline carpe noctem

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1886
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Bei den geringen Zuggewicht wird es sehr schwer werden unter die 8gpp zu kommen.
Einfach weil die Pfeile nicht so leicht zu bauen sind. Falls doch würde mich das Setup sehr interessieren, da wir bei uns im Verein auch ein, zwei Leute haben mit sehr kurzem Auszug und wenig Zuggewicht.
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

http://feldbogenclub-hamburg.de/


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3043
Einen DK Gungnir auf 26" kürzen --> 80gn
50er Alu Spitze --> 130gn
Leitwerk & Nocke 20gn --> 150 gn
30# wäre also für ca 5gpp ok
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.