Archers Campfire

Gefundene Wurfarme


Offline Kanzler82

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 4
Hallo zusammen,

Ganz kurz zu mir:
Ich heiße Daniel, bin 40 Jahre alt und komme aus Emmendingen.

Zur Story und Frage:

Meine damalige Freundin, jetzt Frau und ich zogen in eine Wohnung wo ich nach drei Jahren! im Wandschrank der Toilette einen Karton entdeckte, das ist jetzt ca. 7 Jahre her. Als ich den Karton entnahm und öffnete erkannte ich sofort daß das Wurfarme für einen Bogen sind, ich wusste weder welche Bogenart noch was ich damit anfangen sollte, aber ich wollte schon immer einen Bogen und auch schießen.

Es sind Sebastien Flute Carbon/Foam ILF Wurfarme in 45", laut Aufkleber mit einem 23" (25") Mittelteil dann ein 68" (70") Bogen mit 36 lbs (34 lbs) Auszugsgewicht.

Da ich im Netz nichts über diese Wurfarme finde:

Kennt hier jemand diese Wurfarme? Kann mir hier jemand etwas allgemein über solche Wurfarme berichten?

Über eure Antworten wäre ich hierzu sehr dankbar.

Liebe Grüße Daniel


Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1738
Auf alle Fälle grundsätzlich brauchbar.

ILF beschreibt das Befestigungssystem am Griff. Sowas brauchst du also noch. Allerdings als Anfänger auch noch ein paar Anfängertauglixhe Wurfarme.

So knapp über 20 lb sind da erst mal völlig ausreichend zim Anfangen und lernen.
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!


Offline Kanzler82

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 4
Hallo Grizzly

Danke erstmal für deine Einschätzung.

Das ist ja das schöne im Netz, durch Recherche habe ich dann alles was nötig ist um den Bogen als solchen nutzen zu können bekommen.
Ich habe ihn jetzt auch mehrfach im Keller testen können und dachte: Boah ist der heftig. Besser war aber der erste Test auf dem Parcour, trotz ca 90 Pfeile habe ich keine Rückenschmerzen oder Mustkelkater bekommen und selbst der erste Pfeil am Einschießplatz hat die Scheibe getroffen, entgegen meines ersten Eindrucks wird er nicht entsorgt sondern weiter benutzt.

Aber, auch wenn ich nicht im Verein sondern nur zum Spaß schießen gehen möchte bedarf es glaube ich noch ein wenig der Feineinstellung. Standhöhe ist ja relativ klar, aber der Tiller, auch wenn ich den schon mal eingestellt habe, irritiert mich noch.
Zumal die Sehne gestern beim zweiten Parcourbesuch extrem lange nachvibriert hat, auch schon bevor es mir die Magnetpfeilauflage zerrupft hat.