Archers Campfire

Messen des Zuggewichts auf der Tillerwand. Positionierung.

Offline PaKun

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 16
Hallo,
ich bin ein bisschen Ratlos.
Ich habe uns eine Tillerwand gebaut auf welcher ich das Realgewicht unserer Bögen gerne einmal nachmessen möchte.
Dabei hat sich ergeben das mein 30 Pfund bogen bei 28" 34 lbs anzeigt. Der 35 lbs Bogen bei 28" 41 lbs. Das scheinen mir heftige Sprünge zu sein. Habe es erst mit einer Analogen Wagge probiert dann mit einer Digitalen Zugwage.
Die Digitale Zugwage scheint richtig zu funktionieren, ich habe zum prüfen das Gewicht des Spinetesters genutzt und das zeigte exakt 1,94 lbs Gewicht an.

nach all meinen Überlegungen kann es doch nicht solch einen großen Unterschied geben und den Angaben auf dem Bogen!?
Evtl. habe ich auch etwas falsch zusammen gebaut. Daher ab wo wird der Auszug den am Bogen gemessen? Ich habe es so eingerichtet, dass die Griffmulde bei Null liegt.
Möchte gern wissen ob das so richtig ist und nicht doch falsch. Sonst wäre ich evtl. zu weit im Auszug.

Oder muss ich noch etwas basteln das nicht nur wie ein Haken in die Sehne eingehängt wird sondern wie "Reale Finger" breiter?
Ich habe nur Fotos bei schlechtem Licht gemacht. kann die aber, auf Wunsch, trotzdem mal hochladen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
Liebe Grüße.


Offline robin hosch

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 288
Auszugslänge ist die Griffmulde + 1,75 Zoll, du hast also vermutlich zu weit ausgezogen....


Online Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4668
  • Nordlicht
Falls nicht schon vorhanden hilft auch ein Messpfeil zur Feststellung der Auszugslänge. Im Zusammenspiel mit der Auszugswaage (analog oder digital) kommst Du dann auf die korrekten Werte für dein Diagramm.
Anmerkung: Den Messpfeil kannste kaufen oder ganz einfach selber herstellen.
„Jeder Mensch kann irren, nur Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline PaKun

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 16
Auszugslänge ist die Griffmulde + 1,75 Zoll, du hast also vermutlich zu weit ausgezogen....
Also so wie im Bild gezeigt? Das wäre dann auch der Fehler.
Ich muss die Wand dann wohl neu drucken. Schade. Aber gut zu wissen - ich baue später mal um und passe die Skala an, und wenns dann passt mache ich es neu.
Ich habe die Griffmulde auf "0" gelegt. Das ist dann wohl falsch.

Merci  :yes:

Falls nicht schon vorhanden hilft auch ein Messpfeil zur Feststellung der Auszugslänge. Im Zusammenspiel mit der Auszugswaage (analog oder digital) kommst Du dann auf die korrekten Werte für dein Diagramm.
Anmerkung: Den Messpfeil kannste kaufen oder ganz einfach selber herstellen.
Einen Messpfeil habe ich, es ging erst einmal um die Plausibilität der Ergebnisse.  :angel:
« Letzte Änderung: März 16, 2023, 11:39:40 Vormittag von PaKun »


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1958
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Wenn ich deine Zeichnung sehe, ist das genau falschrum korrigiert.
28" Auszug sind ab Griffmulde gemessen, 26,25".
irgendwas is ja immer


Offline PaKun

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 16
Wenn ich deine Zeichnung sehe, ist das genau falschrum korrigiert.
28" Auszug sind ab Griffmulde gemessen, 26,25".

Ah, wie bitter. Meine Güte stehe ich auf dem Schlauch. Brauche wohl mal Urlaub.
Selbstverständlich. 
Bin zu weit Oben.
« Letzte Änderung: März 16, 2023, 11:58:48 Vormittag von PaKun »


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1958
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger

Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9305
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Gena richtig...
so schaut das bei mir aus... 😄
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

Drake Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs,


Offline SwissFiveNine

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 211
Ich würde das so machen, dass beim Pivotpunkt (Griffmulde, Drehpunkt, ...) die Null-Markierung ist. Für die Bestimmung des Zuggewichtes bei 28" wird der Bogen dann auf 26.25" gezogen. Denn:

Standart-Auszugslänge nach ATA/AMO: 28" = 26.25" Nockpunkt bis Pivotpunkt + 1.75" Griffstückstätke = Standartisierte Länge für Angabe des Bogenzuggewichtes (Dicke Griffstück spielt keine Rolle. Es wird 1.75" angewendet, unabhänig von einem Ist-Wert).

Wenn Du das so machst, kannst Du jeden Bogen am Pivot auflegen, ziehst auf 26.25" und liest das Zuggewicht ab, welches dann dem Zuggewicht bei 28" entspricht. Das wurde so gemacht, weil früher die Auszugslänge vorne am Bogen gemessen wurde. Der neue Standard (26.25" + 1.75" unabhängig von der tatsächlichen Griffstärke) ist so mit den früheren Angaben vergleichbar. Gruss.
„Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt.“ (Lakota Weisheit)


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9305
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ich würde das so machen, dass beim Pivotpunkt (Griffmulde, Drehpunkt, ...) die Null-Markierung ist. Für die Bestimmung des Zuggewichtes bei 28" wird der Bogen dann auf 26.25" gezogen. Denn:

Standart-Auszugslänge nach ATA/AMO: 28" = 26.25" Nockpunkt bis Pivotpunkt + 1.75" Griffstückstätke = Standartisierte Länge für Angabe des Bogenzuggewichtes (Dicke Griffstück spielt keine Rolle. Es wird 1.75" angewendet, unabhänig von einem Ist-Wert).

Wenn Du das so machst, kannst Du jeden Bogen am Pivot auflegen, ziehst auf 26.25" und liest das Zuggewicht ab, welches dann dem Zuggewicht bei 28" entspricht. Das wurde so gemacht, weil früher die Auszugslänge vorne am Bogen gemessen wurde. Der neue Standard (26.25" + 1.75" unabhängig von der tatsächlichen Griffstärke) ist so mit den früheren Angaben vergleichbar. Gruss.

Man ließt halt deutlich leichter bei vollen Zoll ab wie bei 1,75"..... und im Prinzip ist es doch egal...

In dem Fall führen doch beide Wege nach Rom.... ;D
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

Drake Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs,


Offline PaKun

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 16
 Ich habe nun 2 Skalen nummeriert nun auch in feinerer Aufteilung. Bzw. das Mittel teil, neu gedruckt (Arbeite in einer Druckerei also kostet das nix) mit +1.75. Zusätzlich habe ich dan einfach in kleiner Schrift neben 26,25" noch die 28" markiert.
Ich lasse den Pivot Point nun bei Null und Messe dann über die 26,25 Skala.

Und, weil ich gerade dabei bin erstelle ich gern eine PDF mit der Skala zum Ausdrucken auf Din A4 Papier zum zusammenkleben (mit Kalibrierstrich in Cm). Im Falle, dass es jemand braucht und so wie ich sich den Wolf sucht.

Vielen Dank in die Runde.  :GoodJob: