Archers Campfire

Bogenköcher Olive Oberteil DIY

Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 8415
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
ich nehm mal an sind solche Neodymmagnete

https://www.magnethandel.de/neodym-ringmagnete-senkung-nord-15-35-5-mm-schwarz
Aha toll... Und woher weiß ich ob ich die Pfeile nach Nord- oder Süd Ausrichtung magnetisch bekommen muß? 😂

Wir sind auf der Nordhalbkugel der Erde, also brauchst du Nordpolmagneten !
Na so ein Mist...
ich wollte dann mit dem Köcher zum Äquator fahren, fallen da dann die Pfeile raus? 😂
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline helmut10

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 467
Wie ich schon schrieb. Wenn Du Spitzen aus Edelstahl verwendest, ist es egal, ob Nord-
oder Südpol, oder gar Äquator ........ die fallen eh raus, da Edelstahl in der Regel nicht magnetisch ist.

Habs gerade selbst noch mal mit einen Neodymmagneten an meinen Pfeilem getestet. Egal ob Schraub-  oder Klebespitze.......wenn Edelstahl, dann nicht magnetisch
« Letzte Änderung: Januar 23, 2023, 10:30:21 Nachmittag von helmut10 »


Offline Kassiopeia

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 18
Die eBay-App spuckt heute komischerweise keinen  Link aus, aber es sind die Magnete wie die von @roscho ausgesuchten 15x5mm mit der Senkung ca. 3,5xca. 7 mm NORD und 6,5 Kg Haftkraft.
Ich mag es stramm, wobei 2 Kg die Pfeile auch schon halten, aber bei mir rasselten beim Schuss die Spitzen in den Magneten wie bereits erwähnt, weshalb ich gleich mal ordentlich hohe Haftkraft wählte.

Zwei Magnete näherten sich an, prallten zusammen und zerbrachen, so üble Kraft haben die. Also Obacht beim Montieren und Flossen, Zinken usw. fernhalten.

Edelstahl ist sowohl im Norden als auch im Süden von Schwäbisch Hall nicht magnetisch  :)

Die ollen Stahlspitzen von Saunders finde ich eigentlich saucool, weil sie den Schaft ziemlich gut vor Bruch schützen durch ihre Elastizität. Sind dann zwar schneller krumm und ranziger als TopHat, kosten aber nur ein paar Cent.

Und Rost ist kein Thema, wenn man alle paar Tage damit schießt. Von gestern im Schnee z. B. hatten die Spitzen ohne Abtrocknen bis heute Abend null Ansatz von Korrossion.

P. S.
Die Schraube zur Verbindung der Halterung mit dem eigentlichen Bogenköcher hat ein zölliges Gewinde.
Gummiviechakilla


Offline Martin85

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 4
Edelstahl ist sowohl im Norden als auch im Süden von Schwäbisch Hall nicht magnetisch  :)
Das stimmt nicht ganz, denn meine Edelstahltöpfe sind ja z.B. magnetisch sonst würden sie auf keinem Induktionskochfeld funktionieren. Ich habe z.B. auch eine Edelstahlplatte auf meine Eingangstüre geschraubt und nutze diese als Magnetpinnwand. Letztere besteht aus dem 1.4016 Edelstahl und der ist magnetisch. Aber es scheint keine Spitzen aus diesem Material zu geben, oder?


Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 759
Einigen wir uns nach dem ganzen Nonsens darauf, dass man eben schon auch magnetische Spitzen verwenden sollte.
Was mich mehr beschäftigt, ist die Frage, ob die Pfeile auch vernünftig halten. Da der Winkel der Senkung im Magnet und der Winkel der Spitze wohl kuam gleich sein werden, liegt das ja nur ein schmaler Ring auf. Ziehen die Magnete so gut, dass die Pfeile allzeit sicher gehalten werden oder fällt das beimSchuss ab und zu mal einer raus ?


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3233
  • Einer trage des anderen Last...

Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 759
Oha, hatte ich irgendwie übersehen. Zum Glück liest einer g'scheit mit.


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1936
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Ich habe sowas auch schon mit Magneten ohne Loch gebaut
Also wirklich nur die Spitze direkt auf dem Magnet.
Hat auch gehalten und ist nicht abgefallen.
Da habe ich nur einen Gummiring stanzen müssen, weil es sonst etwas geklappert hatte.
irgendwas is ja immer


Offline H.B.

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 759
Ok, danke für die Info. Sollte ich mal Bock haben, werde ich das mit einem BK für den Langbogen testen.


Offline ONeill

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 53

Pinpoint Spitzen von Tophat sind magnetisch 👍
Sehr sexy Köcher, nimmst du auch Auftragsarbeiten an?🙂

LG,
Fabio
RORSCHACH TEST =\ ROHSCHAFT TEST


Offline Kassiopeia

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 18
Gut zu wissen, dass die Spitze TopHat Pinpoint magnetisch ist.
Ich hatte bisher keine aus Edelstahl verfügbar die magnetisiert, aber google sagt, dass es magnetisches Edelstahl gibt, je nach Legierung.
Sorry für die unvollständige Auskunft von vorher.

Zur Frage von @H.B.
Jeder Pfeil steckt rechtwinklig in der Senkung des Magnets

Auftragsarbeit nein. Was sollte ich da verlangen?
Heute würde ich keinen Boa mehr kaufen, sondern einen für 60 € mit derselben Halterung wie Boa, aber ein einfacheres Oberteil welches dann ersetzt wird. Ein Bollen Holz kostet auch Geld, je nach Präferenz.
Wenn die Größe und die Kontur des Teils klar ist, und die Anordnung der Löcher für die Magnete auf einer Papp-Schablone vorher definiert wurde, dann ist man mindestens weitere vier Stunden am Knechten bis das Teil fertig ist. Darum halte ich die Preise der diversen Anbieter von +200 € absolut gerechtfertigt.

Das Problem beim Herstellen ist, dass man vor der Formgebung alles fertig gebohrt haben muss, weil später keine Flächen mehr zum einspannen des Teils vorhanden sind.
Ebenso beim Formen der Konturen. Entweder clever beim Sägen, oder eine Orgie am Bandschleifer.
Gummiviechakilla


Offline lakeshooter

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 626
  • Das Leben ist zu kurz für nur einen Bogen!!
Schöner Köcher geworden und die Idee mit den Magneten finde ich cool.

Bin ja auch immer ein wenig am Basteln an Bogenköchern für meine Bögen und da werde ich die Idee mit den "Lochmagneten" sicherlich mal ausprobieren.

Danke fürs Zeigen und die Idee.  :GoodJob:
Neue Bögen brauchts am See!!!

Warte auf:
- abgeschwächter Ift Wren (ca. März-April)
- Projekt XXX1 (ca. April)

Meine Bögen:
Stalker Vortex 38#, Timberghost G3SS 39#, Border CH Hex9W 32#; Striker GJ Signature TD Hybrid 40#, Predator Hunter PCF 39#


Offline Kassiopeia

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 18
Wie gesagt gibt's sowas auch fertig zu kaufen bei den Anbietern von Custom-Sachen, bei denen ich natürlich gespickt hatte bezüglich der Umsetzung von meinem eigenen Köcher.
Gummiviechakilla


Offline Martin85

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 4
Es gibt diese Art Köcher mit den Magneten bereits zu kaufen?
Ich hatte bisher nur was gelesen von Schaum oder 3D-Druck. Ich find die Idee auf jeden Fall richtig gut :yes:

Ich wollte oben auch nur erwähnen, dass es magnetischen Edelstahl gibt und man dann praktisch nur Spitzen eines Herstellers finden muss, der diese spezielle Legierung nutzt und dann kann man das mit Magneten lösen.


Offline ONeill

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 53
Es gibt diese Art Köcher mit den Magneten bereits zu kaufen?
Ich hatte bisher nur was gelesen von Schaum oder 3D-Druck. Ich find die Idee auf jeden Fall richtig gut :yes:

Ich wollte oben auch nur erwähnen, dass es magnetischen Edelstahl gibt und man dann praktisch nur Spitzen eines Herstellers finden muss, der diese spezielle Legierung nutzt und dann kann man das mit Magneten lösen.

Mindfactor zB.

LG,
Fabio
RORSCHACH TEST =\ ROHSCHAFT TEST