Archers Campfire

Neueste Beiträge

1
Biete / Re: Tomahawk Diamond SS - Linkshand
« Letzter Beitrag von frankieboy am Heute um 07:54:09 Vormittag »
Ich denke, ich komme nicht mehr dazu, das Hobby weiterzuführen.
Deshalb neuer Preis: 550,- zzgl. Versand

Zustand ist fast neuwertig, eine minimale Macke im Glas oben auf dem Wurfarm, so als wenn da mal eine Pfeilspitze gegen gekommen ist. Ansonsten keine Kratzer oder Beschädigungen
2
Pfeilkauf, Beratung und Testberichte / Re: Pfeilschneider und Staub
« Letzter Beitrag von helmut10 am Heute um 07:34:46 Vormittag »
Um das ganze Halbwissen mal zu zerstreuen. In Deutscland orientiert man sich am RKI nicht an der Lobbygesellschaft der WHO, die sagen nur das was die Pharmaindustie vorgibt. Da werden auch gerne mal neue Blutdruckgrenzwerte ausgegeben um fast jeden Erwachsenen einen "hochnormalen" RR zu attestieren.

Das RKI sagt: Es ist noch nicht nachgewiesen das ein einfacher Stoffmundschutz zu 100% vor Corona schützt. Das gilt aber für alle Viren die als Aerosol übertragen werden. Weil Viren sind klein. Am sinnvollsten ist es wenn der Erkrankte den Mundschutz trägt. Deshalb haben bei uns alle Patienten einen auf. Es ist auch noch nicht erwiesen das sich Corona durch Schmierinfektion überträgt, es ist nur anzunehmen da es ein modifizierter Grippestamm ist. Zu Corona gibt es noch keine Fallstudien, der Virus ist relativ neu und wurde unterschätzt. Es war also nicht rentabel genug Studien zu finanzieren. Jetzt will natürlich von Bayer bis Pfizer jeder der erste mit dem Impfstoff sein um die Kassen richtig klingeln zu lassen. Unsere Regierung hätte auch nicht die Cohones um das Zeug dann zu beschlagnahmen.

Aber um darauf zurückzukommen:" Noch nicht erwiesen" liest der Bürger in Deutschland gerade wieder als "brauch ich nicht, ich weiß eh alles besser". Mundschutz, Handschuhe und Händedesinfektion schützen besser als nichts davon und umso mehr es machen, desto flacher werden die Neuinfektionen. Ihr entlastet damit aktiv das Gesundheitssystem weil wir sind am Limit, eine Fallzahlexplosion wie in Italien verkraften wir auch nicht, dank einem privatisierten schwarze Null Gesundheitssystems. Keiner von euch will und kh kommen und hören:" tut uns leid, sie/ihre Eltern sind zu alt/vorbelastet, wir haben keinen beatmungsplatz für sie, wir sind voll" denn das passiert bei einer Fallzahlexplosion. Man wird triagiert wie im Katastrophenfall und alles was schlechte Prognosen hat wird sterben gelassen. Punkt. Da macht man sich auch keine Mühe weil verschwendete Ressourcen sind. Gibts nen schwarzen oder roten Punkt und das wars.

Also bleibt daheim, macht was mit der Familie, geht Bogenschiessen, meidet Vereine und Gruppen, desinfiziert die Hände regelmäßig, auch Händewaschen mehr als 1mal im Monat hilft., hört auf jedem die Hand zu geben oder zu umarmen, tragt ne Maske, hört auf Ignorant zu sein. Im Vergleich zu anderen Staaten läufts bei uns glimpflich ab bis jetzt, weil die Leute sich noch daran halten. Der Peak ist noch nicht erreicht, die Krise nicht vorbei, Rettung nicht in Sicht und der Tod durch Corona ist nicht angenehm. Man erstickt langsam an Brochialsekret das dick ist wie Teer. Nur so nebenbei. Eure eigenen Befindlichkeiten, der Lagerkoller nach 2 Wochen nicht vorhandener Ausgangssperre ist mal wieder typisch deutsch mimosenhaft.

Und hört auf irgendwelche Fakequellen um Internet zu suchen, die eure Meinung unterstützen. Ansprechstelle ist das RKI, sonst niemand. Kein Söder, kein Frodo Laschet oder anderer Hanswurst der gerade sich als starken Macher etablieren will um dann als Kanzlerkandidat aufztreten

Der medizinische Sektor inklusive Pflege dankt euch. So könnt ihr uns mal wirklich helfen ,indem ihr euch mal an die Regeln haltet. Von dem sonstigen gespielten Mitleid können wir uns nämlich nix kaufen und werden alleine gelassen. Das ist so in einem der reichsten Länder der Welt



 :yes: gute Informationen zu Corona,

hat aber zum eigentlichen Thema nicht wirklich  Bezug ;)

Gruß
Helmut

3
Pfeilkauf, Beratung und Testberichte / Re: Pfeilschneider und Staub
« Letzter Beitrag von lakeshooter am Heute um 06:29:54 Vormittag »
Und wie genau schneidest du jetzt deine Pfeile, um beim Thema zu bleiben?
4
Pfeilkauf, Beratung und Testberichte / Re: Pfeilschneider und Staub
« Letzter Beitrag von Lindblatt am Heute um 06:15:14 Vormittag »
Um das ganze Halbwissen mal zu zerstreuen. In Deutscland orientiert man sich am RKI nicht an der Lobbygesellschaft der WHO, die sagen nur das was die Pharmaindustie vorgibt. Da werden auch gerne mal neue Blutdruckgrenzwerte ausgegeben um fast jeden Erwachsenen einen "hochnormalen" RR zu attestieren.

Das RKI sagt: Es ist noch nicht nachgewiesen das ein einfacher Stoffmundschutz zu 100% vor Corona schützt. Das gilt aber für alle Viren die als Aerosol übertragen werden. Weil Viren sind klein. Am sinnvollsten ist es wenn der Erkrankte den Mundschutz trägt. Deshalb haben bei uns alle Patienten einen auf. Es ist auch noch nicht erwiesen das sich Corona durch Schmierinfektion überträgt, es ist nur anzunehmen da es ein modifizierter Grippestamm ist. Zu Corona gibt es noch keine Fallstudien, der Virus ist relativ neu und wurde unterschätzt. Es war also nicht rentabel genug Studien zu finanzieren. Jetzt will natürlich von Bayer bis Pfizer jeder der erste mit dem Impfstoff sein um die Kassen richtig klingeln zu lassen. Unsere Regierung hätte auch nicht die Cohones um das Zeug dann zu beschlagnahmen.

Aber um darauf zurückzukommen:" Noch nicht erwiesen" liest der Bürger in Deutschland gerade wieder als "brauch ich nicht, ich weiß eh alles besser". Mundschutz, Handschuhe und Händedesinfektion schützen besser als nichts davon und umso mehr es machen, desto flacher werden die Neuinfektionen. Ihr entlastet damit aktiv das Gesundheitssystem weil wir sind am Limit, eine Fallzahlexplosion wie in Italien verkraften wir auch nicht, dank einem privatisierten schwarze Null Gesundheitssystems. Keiner von euch will und kh kommen und hören:" tut uns leid, sie/ihre Eltern sind zu alt/vorbelastet, wir haben keinen beatmungsplatz für sie, wir sind voll" denn das passiert bei einer Fallzahlexplosion. Man wird triagiert wie im Katastrophenfall und alles was schlechte Prognosen hat wird sterben gelassen. Punkt. Da macht man sich auch keine Mühe weil verschwendete Ressourcen sind. Gibts nen schwarzen oder roten Punkt und das wars.

Also bleibt daheim, macht was mit der Familie, geht Bogenschiessen, meidet Vereine und Gruppen, desinfiziert die Hände regelmäßig, auch Händewaschen mehr als 1mal im Monat hilft., hört auf jedem die Hand zu geben oder zu umarmen, tragt ne Maske, hört auf Ignorant zu sein. Im Vergleich zu anderen Staaten läufts bei uns glimpflich ab bis jetzt, weil die Leute sich noch daran halten. Der Peak ist noch nicht erreicht, die Krise nicht vorbei, Rettung nicht in Sicht und der Tod durch Corona ist nicht angenehm. Man erstickt langsam an Brochialsekret das dick ist wie Teer. Nur so nebenbei. Eure eigenen Befindlichkeiten, der Lagerkoller nach 2 Wochen nicht vorhandener Ausgangssperre ist mal wieder typisch deutsch mimosenhaft.

Und hört auf irgendwelche Fakequellen um Internet zu suchen, die eure Meinung unterstützen. Ansprechstelle ist das RKI, sonst niemand. Kein Söder, kein Frodo Laschet oder anderer Hanswurst der gerade sich als starken Macher etablieren will um dann als Kanzlerkandidat aufztreten

Der medizinische Sektor inklusive Pflege dankt euch. So könnt ihr uns mal wirklich helfen ,indem ihr euch mal an die Regeln haltet. Von dem sonstigen gespielten Mitleid können wir uns nämlich nix kaufen und werden alleine gelassen. Das ist so in einem der reichsten Länder der Welt
5
Pfeilkauf, Beratung und Testberichte / Re: Ordentlicher Anfängerpfeil
« Letzter Beitrag von BowLaw am April 02, 2020, 11:00:19 Nachmittag »
Dito mit dem Skylon Edge - den hatte ich vor ein paar Wochen fertig beim Bogentandler mit Spine 1000 bestellt.
Verarbeitung ... naja - ich hab bei den Federn noch oben und unten Kleber draufgemacht, dann sollten sie halten.
Aus anderen Ländern gibts die auch als Import und fertig, aber das magst du ja nicht.
6
Training / Re: Training in der Corona Zeit-Wettbewerb
« Letzter Beitrag von BärTiger am April 02, 2020, 09:12:48 Nachmittag »
Heute mal was anderes probiert :: 10 Meter   3er Spot senkrecht  auf 800 x800 x  100 Schaumscheibe  auf der Erde ..

90 Pfeile hinter einander ohne Pause ... Schießen--schreiben --ziehen und Schießen ------- :bow:--

90 mal  ..   ::::  680 Ring   DAS schlaucht ...... 


40 er Scheibe  -- 25 Meter  mit TRB   205 Ring  :::  Schnitt   7      O:. 160 mm      Top Leistung :GoodJob:
?? Normales Aufwärmtraining  ;D

So, jetzt hab auch ich die Scheibeneinteilung/Regeln kapiert.
Hab immer auf den 3er Spot auf A4 auf 10 Meter geschossen und gestaunt wie gut ihr seid.  :beer:
7
Pfeilkauf, Beratung und Testberichte / Re: Ordentlicher Anfängerpfeil
« Letzter Beitrag von Böhser Ossi am April 02, 2020, 08:45:41 Nachmittag »
Ich würde den Easton XX75 Tribute empfehlen, einfach deswegen weil der Pfeil mir damals zum Anfang empfohlen wurde und ich damit gute Erfahrungen gemacht habe.

Er ist sehr haltbar, nicht so teuer, in verschiedensten Spine verfügbar. Das Beste ist aber er fliegt selbst bei unpassend Spine und unausgereifter Technik verdammt gut gerade.
Ein Nachteil sind die Klebenocken, mit denen bin ich nicht richtig warm geworden.
8
Roven / Re: Was gibt es Neues vom Roven?
« Letzter Beitrag von aged younger am April 02, 2020, 07:59:57 Nachmittag »
Vorbilder die mich inspirieren : James Jean, Byron Ferguson, und natürlich auch "the one and only Rover" Mr. Dangeroos Steff.
Von allen bin ich allerdings noch Welten entfernt...

Na ja, punkto Entfernung bist Du - soweit ich das beurteilen kann - sicherlich ganz vorne dabei  :youRock:,  wobei ich James Jean nicht kenne...
9
Training / Re: Training in der Corona Zeit-Wettbewerb
« Letzter Beitrag von aged younger am April 02, 2020, 07:47:51 Nachmittag »
Nun ja,
da es bei der "Challenge des Monats" ein wenig drunter und drüber geht, versuch ich mich halt hier mal auf Scheibenauflagen:
die 10 dreier Passen auf 5 m habe ich zum Einschießen gemacht, die 5 sechser Passen auf 10 m dann anschließend;
So ohne Aufwärmen und Üben muss ich feststellen, dass mir so kurze Distanzen recht gut zu liegen scheinen - bin gespannt ob ich das nochmal toppen kann...  ::)

Ach ja, mit meinem Quickie (Quickstick 37#@28") und Carbonpfeilen

Die Scheiben gehören vom Schußbild her waagerecht nebeneinander, nach links gedreht...
die 25 m probier ich dann am Wochenende...
10
Pfeile / Re: Carbon-Holz-Aluminium-Bambus ect...
« Letzter Beitrag von Tom Ausderheide am April 02, 2020, 07:38:57 Nachmittag »
Als Holzliebhaber und dogmatisch ausschließlich-Selfbow-ELB-Schießender  ;)  kommen für mich natürlich nur Holzpfeile mit Naturfedern und Selfnock in Frage ;D . Die ganzen Fachsimpeleien über gpp und fps und was weiß ich sind mir viel zu "verkopft"  :-[ .  Carbon und Fiberglas finde ich "tot"; und was die Verlust- bzw. Bruchrate angeht: meine Pfeile sind Verbrauchsmaterial, und die Kosten dafür sind bei manch anderem Hobby deutlich höher...