Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bögen / Re: Schöner preiswerter Takedown - Vorschläge gesucht
« Letzter Beitrag von Lindblatt am Heute um 01:03:45 Vormittag »
..
Mich würde mal interessieren wo es ILF Holzmittelteile für 70 Euro gibt? Hab die immer nur für 120+ gesehen (max. 19 Zoll sollten sie haben).   :edit: Ah seh schon, auf AliExpress.

den: https://www.ebay.de/itm/Archery-Bow-Riser-ILF-Wooden-Handle-Takedown-American-Hunting-Recurve-Bow-RH-17-/372952861566?hash=item56d5b90b7e
gabs vor noch nicht allzu langer Zeit unter 70€.
Und der kam  bei mir auch definitiv nicht aus China, sondern war schon in D lagernd.
Qualität bei meinem Exemplar voll ok.
Ich bezweifle, dass da irgendein Unterschied zu denen von BSW ist.
Da macht man z.B. paar gebrauchte medium WA aus dem olymp. Bereich drauf und hat einen einwandfreien 60" Bogen, nicht nur für Einsteiger .  (Und wer eine Farbsprühdose bedienen kann, macht sich die WA "traditionell" oder "jagdlich" )

Und für nen Appel und Ei kann man plötzlich in der großen Welt der Wurfarme rumspielen.

Meine Frau ist glücklich mit dem Teil

Danke ILF Wurfarme hab ich noch in 22 lbs vom Zircon. Ist für den Neffen wenn er mal da ist. Das Zircon Mittelteil werd ich irgendwie an den Mann bringen oder lagern falls ich irgendwann mal Barebow probieren will.

Aber hier gehts nicht um mich ;) Ich kann mich nur wiederholen: Solange man nicht weiß was die Dame als "schön" empfindet und wieviel Budget sie hat, wird man da nur Vorschläge in den Raum werfen können. Manche finden Samick Sage schön, ich mag ja eher fließende Linien (Bodnik) oder eben klotzig (Viking Bow), aber auf keinen Fall den "zusammengesetzt Mad Max" Look von vielen Einstiegstakedowns. Und dazu zähl ich auch den Bearpaw Hero, Wild Honey, viele Ragims. Die Endverarbeitung ist dann oft auch auf "soll teuer aussehen" gemacht, sieht aber eher aus wie ne 20 Euro Edelholzfurnierschrankwand von Roller. Unter 100 Euro würde ich nen Leihbogen vorschlagen. Für 100-200 gibts dann schon was gekauftes, zb den Black Hunter für 150 in Deutschland lagernd. Der Bogen alleine reicht als Anfänger aber nicht. 6-12 Pfeile die brauchbar aber nicht zu teuer und schmerzlich sind wenn sie unweigerlich verloren\kaputt gehen sind auch nochmal 50-80 Euro. Spannschnur, Schießhandschuh, Köcher, Armschutz mit bissel Qualität, also nich El Toro.....biste auch nochmal bei 70 bis 100. Nochn Schießsack vielleicht? Oder nen Target? 30-100. Mit Halterung wenn keine Selbstbau Möglichkeit gibt auch nochmal 20-30.



2
Biete / Re: Mohawk Rec. mit Chief WA 35#@31"
« Letzter Beitrag von alter_Friese am Februar 18, 2020, 08:37:07 Nachmittag »
Mittelteil ist weg. Die Wurfarme sind noch zu haben. Preis Reduktion auf 250€ für die Wurfarme. Zzgl Versand.
3
Pfeilbau / Re: Sekundenkleber die xxte
« Letzter Beitrag von Cayuga am Februar 18, 2020, 08:00:36 Nachmittag »
Ihr macht Sachen  ;)
4
Pfeile / Re: Penthalon Traditional Extreme für Reiterbogen
« Letzter Beitrag von Mescalero am Februar 18, 2020, 07:15:48 Nachmittag »
Holz ist eben ein Naturmaterial.  :Achtung:
5
Ausrüstungsbau / Re: Schleifmaschine für 6 €
« Letzter Beitrag von Mescalero am Februar 18, 2020, 07:14:18 Nachmittag »
Dein Vorkriegs-Nicker ...wäre mir als "Garagenmesser" übrigens zu schade... ;)

Mir auch. Eigentlich! Das Messer gehörte dem heute über 80jährigen Vater meines besten Schulkumpels und lag immer in deren Gartenhütte. Wie es zu mir kam, weiß ich gar nicht mehr... Es war aber schon immer in einem katastrophalen Zustand - Klinge mit tiefen Rostlöchern, Unterfütterung der Hornhälften bröselig usw.
Eine Restaurierung geht in dem Fall nicht mehr.

Wenigstens schneidet es jetzt wieder!
6
Pfeile / Teil 2: Spine und Gewicht
« Letzter Beitrag von Gekko am Februar 18, 2020, 06:45:33 Nachmittag »
Hallo,

weiter geht die Messerei.

Spine messe ich mit X-Cross Tester immer an der zuvor ermittelten weichsten Stelle, da soll sich der Schaft später im Abschuss auch biegen.

Die Messergebnisse veröffentliche ich erstmal noch nicht, habe Bearpaw um eine Stellungnahme gebeten...

LG
Wolfgang
7
Ausrüstungsbau / Re: Schleifmaschine für 6 €
« Letzter Beitrag von Waldgeist am Februar 18, 2020, 06:41:53 Nachmittag »
"Mit den Schleifsteinen/Wetzsteinen, die man dafür verwendet hat der Opinel aber auch gar nichts gemein. Außer die Farbe."
Hab Dank für den Hinweis. Dann werde ich mich auch mal zum Fachhändler in der City aufmachen und mir besagte Schleifmaschine näher anschauen.
8
Ausrüstungsbau / Re: Schleifmaschine für 6 €
« Letzter Beitrag von Uller am Februar 18, 2020, 06:29:52 Nachmittag »
Danke für Deinen Testkauf Mescalero  :klasse:

Ich werde mir den mal bestellen, halte ich doch sehr viel von der Praxistauglichkeit der relativ primitiven aber soliden Opinel-Messer...

Dein Vorkriegs-Nicker ...wäre mir als "Garagenmesser" übrigens zu schade... ;)
9
Ausrüstungsbau / Re: Schleifmaschine für 6 €
« Letzter Beitrag von Mescalero am Februar 18, 2020, 06:15:57 Nachmittag »
Ich sense auch begeistert im Garten!
Mit den Schleifsteinen/Wetzsteinen, die man dafür verwendet hat der Opinel aber auch gar nichts gemein. Außer die Farbe.
10
Ausrüstungsbau / Re: Schleifmaschine für 6 €
« Letzter Beitrag von roscho am Februar 18, 2020, 06:03:51 Nachmittag »
@Waldgeist: so ein Dino Dings hab ich noch im Haushalt und nutze es auch noch für meine Sense ;)  zum wetzen - nicht zum dengeln ...

Bei uns im Süden heißen die auch Wetzstein ...
Seiten: [1] 2 3 ... 10