Archers Campfire

Neueste Beiträge

1
Ausrüstungsbau / Blankbogen Fingertab aus Padouk und Shell Cordovan
« Letzter Beitrag von redhoyt am Heute um 11:35:56 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Ich heiße Olaf und schieße seit 1,5 Jahren Blankbogen.
Gestartet habe ich mit einem A&F Barebow Tab, welches für den Anfang absolut ausreicht.

Nun sollte es was neues sein, aber seinen wir ehrlich, die meisten Tabs aus dem Regal liegen nicht so gut in der Hand. Das liegt allein schon daran, wie diese geformt sind. Ist das A&F Tab oben bauchig und unten schmal zulaufend, so ist das Yost Tab unten bauchig und oben schmal zulaufend. Eins von beiden kann nicht so recht passen dachte ich mir da, ohne das Yost zu kennen.

Am besten geformt scheint mir das Spigarelli BB+, welches sowohl oben, als auch unten bauchig ist, in der Mitte  aber eine Aussparung aufweist.

Generell habe ich festgestellt, dass es sehr subjektiv ist und ein bequemes Tab „nur“ im entspannten Zustand der Hand als bequem empfunden wird. Beim Sehne spannen merkt man das Tab kaum noch, da die Hand gestreckt ist und dadurch sehr viel Platz entsteht.

Dennoch habe ich mir mein eigenes Tab bauen wollen, um nicht direkt am 90€ Zniper Tab die Feile anlegen zu müssen.
Natürlich liege ich mittlerweile bei ähnlichen Kosten, habe aber materiel für 4 Tabs, meine Freundin braucht auch noch eins ☝🏽 😀

Nach mehreren missglückten Versuchen mit einer CNC Maschiene eines Freundes ist folgendes herausgekommen.
Ein Tab aus Padouk Holzresten ( vermutlich Musterstücke eines Holzhändlers) und eingenähtem Shell Cordovan sowie einem Hinterleder aus Rindsleder.

Abmessungen sind 60mm Höhe und 25mm Breite bei einer Stärke von 6mm.
Rückseitig ist eine Stufe eingefräst mit 1mm Löchern im Abstand von 4mm.
Mittig sind 10mm Breite Nuten mit einem Durchmesser von 2mm eingefräst, um Fingerschlaufen zu montieren, ich fand heraus, das eine mittlere Schlaufe vollkommen genügt.
Das Shell Cordovan hat eine Stärke von 2mm, das hintere Rindsleder hat eine Stärke von 1mm.
Abschließend wurde das Holz geölt.

Ich bin sehr zufrieden, insbesondere, weil das Tab wirklich schön geworden ist.

Allerdings schieße ich deshalb nicht besser und neue Tabs im Stile des Messing Tabs sind in Arbeit bzw Planung.
Auch habe ich festgestellt, dass sich Leder wunderbar mit Messing verkleben lässt und man auf störende Schrauben verzichten kann. Sekundenkleber lässt grüßen.

Kurzer Erfahrungsbericht über das Leder. Das Kapitel hat Nerven gekostet. Mein Leder habe ich recycelt aus einer gebraucht gekauften Luxus Handyhülle des Designers Ludwig Reiter. Diese Hülle war wohl zu klein geworden.
Alles in allem ist das schwierigste die Beschaffung des Shell Cordovan Leders, weil dieses kaum verfügbar ist.
Meines Wissens nach verkauft nur Sieck echtes Shell Cordovan in brauchbarer Tab Größe, 17.5€ pro 10x10cm2, bei Mindestabnahme von 2 Stück. Also mindestens 35€ Lederkosten für 2 Tabs.
Bode Shop und einige andere Shops verkaufen auch Cordovan, aber garantieren nicht, dass es Shell Cordovan ist, preisen das Leder aber als bestes Leder an. Da die abgebildetes Fotos alle identisch zu Siecks „billig Cordovan“ ist, welches nicht aus dem Shell stammt und der Preis das auch wiederspiegelt, ist davon auszugehen, das es sich um einfaches Pferdeleder handelt, aber nicht um Shell Cordovan.
Jedoch muss es nicht notwendigerweise Shell Cordovan sein, das A&F und das abgebildete Prototyp Messing Tab sind auch aus „einfachem“ Rindsleder und nicht viel schlechter, vielleicht auch absolut genauso gut, nur nicht so langlebig.


Bei Fragen fragen.
2
Bauanleitungen / Re: Bogenregal
« Letzter Beitrag von H.B. am Heute um 10:35:55 Nachmittag »
Sorry für's OT, aber ich muss einfach fragen.
@stroey : Vom Kinderbogen ganz oben abgesehen - was ist das in der dritten Ablage von oben gesehen für ein Langbogen ?
3
Reiter/Kompositbögen / Re: Welcher Kassai Bogen ist das?
« Letzter Beitrag von grumpf am Heute um 10:34:01 Nachmittag »
Hm,

schwierig nach der Seite kassai.at könnte es entweder ein Wolf 2 - Farkas II (https://www.kassai.at/wolf-2-farkas-ii/ - Sehnenlänge: 137cm)
oder ein Greyhound/Windhund - Agár (https://www.kassai.at/greyhound-agar/ - Sehnenlänge: 140 cm) sein).
Wenn der Bogen asymetrisch ist, wäre auch der Hirsch (https://www.kassai.at/468-2/ - Sehnenlänge 153 cm) möglich. Dazu passen auch die Bilder der Muster auf dieser Seite: https://www.reiterbogenshop.eu/Asymmethrik+Hunnischer+Reiterbogen+Hun+Bogen+Kassai+Hirsch+Szarvas.htm.

Viele Grüße

Grumpf
4
Bauanleitungen / Re: Bogenregal
« Letzter Beitrag von Grombard am Heute um 09:35:28 Nachmittag »
Hat es einen tieferen Grund, dass sie so rum hängen ( Griff nach oben) oder einfach weils dir besser gefällt?

Intuitiv erschien mir das so stimmig.
Könnte man natürlich auch andersrum einhängen, aber dann würde die Gefahr bestehen, dass ich mir am Tip vom untersten ein Auge aussteche.
5
Bauanleitungen / Re: Bogenregal
« Letzter Beitrag von Tomas am Heute um 09:22:51 Nachmittag »
Ich denke auch, dass da schleunigst Platz geschaffen werden muss. Wenn da was in meiner Größenordnung dabei wäre, könnt ich auch eine Aufbewahrung übernehmen. 😉
Grüße Tomas
6
Bauanleitungen / Re: Bogenregal
« Letzter Beitrag von Grendel am Heute um 08:58:49 Nachmittag »
Ich habe bei mir keinen Platz und irgendwie liegen die Bögen im Weg rum.
Also habe ich was unter die Decke an die Dachschräge vom Arbeitszimmer über den Computer geschraubt.
Verbesserungsfähig, aber tut's erstmal.

Hat es einen tieferen Grund, dass sie so rum hängen ( Griff nach oben) oder einfach weils dir besser gefällt?
7
Ausrüstung / Sehne unvollständig verzwirbelt, Problem?
« Letzter Beitrag von ONeill am Heute um 08:45:12 Nachmittag »
Hallo,

Anbei zwei Fotos von der gleichen Sehne, jeweils ca 30 von den Enden weg aufgenommen, bei einem erkennt man, dass die Sehne wohl nicht sorgfältig genug eingedreht wurde.
Ob das nun ein Problem darstellt, wird sich demnächst zeigen.

Eurer Meinung nach nur ein optischer Makel, oder ein Grund, die Sehne nicht zu schießen?

LG,
O'Neill
8
Werbung / 15% Rabatt bis 31.01.2021 bei GT-Bogensport.de
« Letzter Beitrag von www.gt-bogensport.de am Heute um 08:35:23 Nachmittag »
Ahoi zusammen,

den folgenden Rabattcode könnt ihr bis zum 31.01.2021 bei uns im Online Shop ( www.gt-bogensport.de ) einlösen:

15GTBOGEN2021

15% Rabatt auf den gesamten Warenkorb.
Gültig ab 30,00€ Einkaufswert.

Wir sind trotz der schweren Zeiten weiterhin jeden Tag für euch da.
Ihr erreicht uns per Telefon, Email oder WhatsApp.

Bleibt gesund!
9
Bauanleitungen / Re: Bogenregal
« Letzter Beitrag von Cayuga am Heute um 08:18:39 Nachmittag »
Mensch, BärTiger, Du musst mehr Bögen kaufen.
10
Traditionellere Bögen (Jagdrecurve/Hybridbogen/Langbogen mit Fiberglas) / Re: alte Bögen
« Letzter Beitrag von perkolat am Heute um 08:15:46 Nachmittag »
Jetzt noch einen bekannteren Klassiker hinterher. Ich habe noch einen Kodiak Hunter von Bear aus der Grailing Ära. 60" lang und mit 50# ein noch kompakter, leistungsstarker Jagdrecurve. Die Wurfarme sind mit graugrünem Glas belegt. Das macht den Bogen im Wald zwar unauffällig sieht aber nicht so schick aus, wie das hellere Grailing Green. Leider ist bei diesem Bogen der untere Wurfarm leicht verdreht, aber das regele ich eines Tages noch. ;) In jedem Fall lässt er sich problemlos einsetzen. Ich mag den etwas stärker ausgeformten Griff und den knackigen Abschuss. Bear hat Bögen von der Stange gebaut. Das auf gutem Niveau, aber letztlich mussten die Bögen universell einsetzbar sein, um in großen Stückzahlen abgesetzt werden zu können. In den 70ern hat Bear einmal über 300.000 Bögen im Jahr verkauft, eine unvorstellbare Zahl, finde ich! Ach schaut ihn euch an, ein immer gesuchterer Vintagebogen, der auch heute nach 50 Jahren problemlos eingesetzt werden kann. Ob die 90€ Chinakracher da auch schaffen?  :Achtung: