Archers Campfire

Bogenschießen => Training => Thema gestartet von: Mike am April 03, 2021, 09:43:34 Vormittag

Titel: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Mike am April 03, 2021, 09:43:34 Vormittag
Liebe Bogenfreunde,

ich bin neu hier im Forum und begeisterter Bogenanfänger, der sich (vor allem seit der Corona-Zeit) mit viel Freude auch in die Gefilde des Sehnen- und Pfeilbaus reingefuchst hat, aber tatsächlich noch nie in meinem Leben auch nur eine einzige Unterrichtsstunde im Bogenschießen hatte oder Rückmeldung von jemand bekommen hat, der sich auskennt. Mein Interesse liegt im Bereich Blankbogen (im Garten oder Parcours). Da hier die geballte Bogenschützenerfahrung auf einem Haufen ist, wollte ich fragen, ob es möglich wäre, mal eine Rückmeldung zu meiner Technik, vor allem dem Ablass zu erhalten, auf den ich mich in dem angehängten Video konzentriert habe. Ein paar Punkte hab ich selbst schon gesehen, z.B. dass meine Zughand (wie man an dem kleinen Finger sieht) nicht ganz passiv öffnet etc. Aber wenn Ihr Lust habt, wäre ich über etwas Rückmeldung (wenn sie nicht allzu vernichtend ist  ;D) sehr dankbar.

Videolink: https://youtu.be/x4JOHLwla8Y (nicht öffentlich gelistet)

Vielen Dank!
Mike
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Kedde am April 03, 2021, 09:50:57 Vormittag
Moin Mike,
das sieht schon ganz ordentlich aus. Du lässt schön den Bogenarm stehen und Dein Ablass sieht gut aus.
Woran Du noch arbeiten solltest ist das Du Deinen rechten Arm etwas tiefer beim Auszug hältst, der sollte im besten Fall mit dem Bogenarm eine Linie bilden. Das kannst Du vor dem Spiegel trainieren. Ich denke wenn Du Deine Rückenspannung mehr durchsetzt wird das kein Problem sein. 
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Erbswurst am April 03, 2021, 10:19:49 Vormittag
 :agree:

Das sieht tatsächlich sehr viel besser aus, als man es manchmal auch von langjährigen Bogenschützen zu sehen bekommt.
Was mir aufgefallen ist: dein Anker scheint zu "schweben", also nicht fix an einem oder mehreren festen Punkten im Gesicht gebunden zu sein, das kann aber auch täuschen.
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Cayuga am April 03, 2021, 10:45:21 Vormittag
Ich kann fast nicht glauben, dass Du Anfänger bist. Die Meinung von Erbswurst teile ich. Auch für mich sieht das so aus, als ob Deine Hand nicht fest am Gesicht ist. Beeindruckt bin ich aber davon, dass die Zughand beim Lösen weder nach vorne noch zur Seite geht (typische Anfängerfehler). Das machst Du richtig gut.

Kedde beschreibt einen Idealzustand, der aber nicht nötig ist. Der Zugellenbogen sollte auf keinen Fall tiefer als der Pfeil sein. Die leicht höhere Haltung, wie bei Dir zu sehen, ist ok, wenn Du Dich so wohl fühlst.

Mir fiel aber auf, dass Du den linken Arm, also den Bogenarm, überstreckst und Dein Ellbogen nach innen (Richtung Pfeil) zeigt. (Exkurs: Oft ist das ein Hinweis auf ein zu hohes Zuggewicht).
Versuche den Ellbogen nach außen zu drehen. Dann ist der Bogenarm nicht mehr überstreckt. Das hat zwei Effekte: 1. ist die Gefahr kleiner, dass die Sehne am Unterarm anschlägt und 2. federt das den Handschock ab.
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: roscho am April 03, 2021, 11:13:01 Vormittag
Aus der Perspektive ist der Anker schwer zu beurteilen, aber auch ich denke der ist nicht fest .. sehe ich aber als das kleinere Problem.
An was du arbeiten solltest ist der Bogenarm, der Ellenbogen (bzw die Stellung) gefällt mir nicht. Dreh mal bitte die Bogenschulter etwas ein (Schulterblatt nach unten drücken) dann stimmt Schulter und Ellenbogenstellung eigentlich automatisch.

Für mehr Kritik mach mal bitte auch eine Video von hinten und wenn’s irgendwie geht auch von oben
Weiter so !
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Ulrich am April 03, 2021, 12:17:07 Nachmittag
Hallo Mike

Wie du selber bemerkt hast: Der kleine Finger verweist auf etwas unnötige Spannung im Unterarm vor dem Lösen. Sonst ist aus dieser Perspektive alles super.
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Sir Robin am April 03, 2021, 02:08:49 Nachmittag
Das gefällt mir außerordentlich gut👍Vor allem deine stabile Haltung, der Kopf bleibt gerade, die Hand geht zum Anker, lösen nach hinten, Bogenarm bleibt stehen, da ist vieles richtig ausgeführt.

Die vordere Schulter sieht auch tief aus. Jetzt könntest du tatsächlich noch etwas den Ellenbogen ausdrehen, das ist aber schwer zu sehen aus der Perspektive. Ist dein Griff im Bogen etwa 45°, so dass nur der Zeigefinger (evtl. noch der Mittelfinger) den Bogen vorne greift? Dann fällt das Drehen des Ellenbogens deutlich leichter und die Gefahr des Verreißens wird minimiert.
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: vielevielegoldene am April 03, 2021, 06:06:28 Nachmittag

Kopfhaltung, Anker ewig und wahrsch statisch, Lösen verbessern, kannst Du alles bei Praxis Bogen v educatium nachlesen - viell noch ein Video v der anderen Seite und Ganzkörper machen `?

 :youRock:
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Mike am April 04, 2021, 01:40:20 Nachmittag
Vielen Dank für die hilfreichen Rückmeldungen! Hab schon versucht, danach zu trainieren. LG Mike
:bow:
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Landbub am April 05, 2021, 01:47:51 Nachmittag
Du hättest die Bogenhand mit filmen sollen. Der Stand des Ellbogens der Bogenhand lässt vermuten, dass Dein Griff in den Bogen eher "zu hoch" ist. Das mag aber auch täuschen.
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: vielevielegoldene am März 25, 2022, 07:13:55 Nachmittag



und, den perfekten Stil nun erreicht ? 
Titel: Re: Rückmeldung zur eigenen Technik (v.a. Ablass)
Beitrag von: Mike am April 17, 2022, 08:51:41 Nachmittag
Nö, aber macht weiterhin Spaß, daran rumzubasteln! :-)